Diakonische Gemeinschaften und Weiterbildung

Den geistlichen Kern bei Diakoneo bilden die diakonischen Gemeinschaften: die Diakoneo Gemeinschaft Neuendettelsau und die Haller Schwestern und Brüder.

Die Männer und Frauen der Gemeinschaften füllen ihren diakonischen Auftrag auf unterschiedlichste Weise mit Leben. In erster Linie nehmen sie ihn in ihren jeweiligen Arbeitsfeldern innerhalb von Diakoneo wahr. Zu beiden Gemeinschaften gehören unter anderem Diakonissen, die neben der Glaubens,- auch eine Lebensgemeinschaft bilden.

Um die eigene Spiritualität zu vertiefen und in den Arbeitsalltag zu integrieren, gibt es bei Diakoneo berufliche Weiterbildungsangebote wie den „Diakonat“, einen 15-tägigen Ausbildungsgang oder die berufsbegleitende Weiterbildung zur/zum Neuendettelsauer Diakonin bzw. Neuendettelsauer Diakon.

Spiritualität und Diakonisches Leben bei Diakoneo

Ein starker Klinikverbund, ein noch attraktiverer Arbeitgeber, wirtschaftliche Stärkung, umfangreichere Möglichkeiten bei der Fort- und Weiterbildung und vielfältigere Karrieremöglichkeiten gehören aus wirtschaftlicher Sicht zu den vielen Vorteilen, die das Zusammengehen der Diakonie Neuendettelsau und dem Diakoniewerkes Schwäbisch Hall mit sich brachte. 

Neue Strukturen ergeben sich bei Diakoneo auch im spirituellen Bereich. Unser Diakonisch-Theologischer Dienst sowie die diakonischen Gemeinschaften erarbeiten gemeinsam das spirituelle Profil von Diakoneo. Diesem Prozess geben wir Zeit und nutzen dabei die Chancen der spirituellen Vielfalt. 

Diakonische Gemeinschaften

Innerhalb von Diakoneo gibt es zwei diakonische Gemeinschaften, die den geistlichen Kern des Diakoniewerks bilden. Diese sind die Diakoneo Gemeinschaft Neuendettelsau sowie die Haller Schwestern und Brüder. Hier wird in unterschiedlichen Formen der diakonische Auftrag gelebt.

Zu den diakonischen Gemeinschaften


Diakonische Weiterbildung

Diakonat ist der kirchliche Auftrag zum Dienst am Nächsten. Er gilt den Menschen, die haupt- oder ehrenamtlich in der Diakonie Dienst tun. Durch die Beauftragung mit dem Diakonat unterstützt Diakoneo Mitarbeitende, die aus dieser Motivation heraus ihre Arbeit tun. Zu diesem Zweck haben wir den „Diakonat“, einen 15-tägigen Ausbildungsgang, ins Leben gerufen.

Menschen, die in der Diakonie, in der Kirche oder in der Sozialwirtschaft im Berufsleben stehen und Interesse an Fragen der Spiritualität haben, können an der berufsbegleitenden Ausbildung Neuendettelsauer Diakonin bzw. Neuendettelsauer Diakon teilnehmen.

Mehr über die diakonischen Weiterbildungen erfahren

Aktuelles aus dem Magazin Spiritualität
01. April 2021

2019 hat die derzeitige Gruppe ihre Ausbildung zur Neuendettelsauer Diakonin/ zum Neuendettelsauer Diakon begonnen. Im Januar 2021 stand eine wichtige Wegmarke auf dem Ausbildungsplan: Alle Kursteilnehmer haben das Kolloquium zum Lektor bestanden.

05. Februar 2021

Was kann Seelsorge während der Corona-Pandemie leisten? Was sind die Aufgaben in den Kliniken und bei Menschen mit Behinderung? Pfarrer Lucian Bolos und die Klinikseelsorger der Klinik Hallerwiese berichten von ihrer Arbeit.

02. Dezember 2020

Seit wann gibt es den Talar eigentlich, warum hat er sich als Amtstracht etabliert und was ist bei der Anfertigung eines Talars besonders zu beachten?
Ein Gespräch mit Beate Baberske, der Künstlerischen Leitung der Paramentik.

01. Oktober 2020

Im Juli 2019 startete in Neuendettelsau die neue berufsbegleitende Weiterbildung zur Neuendettelsauer Diakonin / zum Neuendettelsauer Diakon. Christel von Bank-Riezler (36 Jahre, 2 Kinder), eine der Teilnehmerinnen, spricht mit Ulrike Englmann über ihre Wünsche und Ziele für die Ausbildung, zu der sie sich als Externe angemeldet hat.

Geistliches Leben

Entdecken Sie die Facetten des geistlichen Lebens bei Diakoneo.

Erfahren Sie mehr über das geistliches Leben