Verena Bikas wird neue Vorständin

Aufsichtsrat von Diakoneo beruft 35-Jährige für Geschäftsfeld Bildung.

Neuendettelsau, 24.11.2021 – Verena Bikas wird neue Vorständin Bildung bei Diakoneo. Die 35-Jährige Referentin für generalistische Pflegeausbildung im Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege ist vom Aufsichtsrat nach einem umfangreichen Auswahlverfahren berufen worden. Sie wird ihr Amt beim größten evangelischen Träger für Schulen und Kindertagesstätten in Bayern voraussichtlich am 1. Januar 2022 antreten.

„Diakoneo ist etwas Besonderes“, sagt Bikas. Mit dem breiten Bildungsangebot von der frühkindlichen Erziehung über allgemeinbildende Schulen bis hin zu beruflichen Schulen und Hochschulangeboten bietet das diakonische Unternehmen eine außergewöhnlich breite Infrastruktur für moderne Bildung. „Diese Bereiche über Fachgrenzen hinweg zu vernetzen, Synergien zu bilden und mit innovativen Konzepten zu einer immer moderneren Bildungslandschaft zu entwickeln, ist eine spannende Aufgabe“, freut sich die gebürtige Ambergerin über die Berufung.

In einem mehrstufigen Verfahren mit 56 Bewerberinnen und Bewerbern ist Bikas ausgewählt worden. „Sie hat den Aufsichtsrat durch ihre kompetente und engagierte Persönlichkeit beeindruckt“, begründet Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender von Diakoneo, die Entscheidung für die gelernte Gesundheits- und Krankenpflegerin. Sowohl in der Pädagogik als auch im Management könne die neue Vorständin einen reichen Erfahrungsschatz vorweisen.

Bikas hat tatsächlich zunächst Informatik studiert. „Digitalisierung ist daher in meinen Augen auch eine große Chance für die Kompetenz- und Persönlichkeitsentwicklung in der Bildung.“ Sie habe sich dann bewusst für die Pflege entschieden und nach ihrer klassischen Ausbildung die Kombination von Theorie und Praxis zu schätzen gelernt. Nach dem folgerichtigen Studium der Gesundheits- und Pflegepädagogik arbeitete Bikas als Lehrerin an Pflegeschulen, danach als Schulleitung und hat deshalb Schulmanagement studiert. „Ich wollte Bildungsprozesse gestalten und Führung übernehmen“, sagt die Mutter von zwei Kindern. Als Referentin in der Staatsregierung hat Bikas bundespolitische Luft geschnuppert. Sie vertritt unter anderem die Gesundheitsministerkonferenz in der Fachkommission, die bundesweit Rahmenpläne für die Pflegeausbildung erarbeitet. „Es ist ein absoluter Mehrwert, zu wissen, wie Verwaltung und Politik funktionieren“, sagt Bikas. Dass sie dabei auch einen Überblick über die bayerische Bildungslandschaft nicht nur im Pflegebereich gewonnen hat, ist ein weiterer Vorteil.

Nun wird sie intensiven Einblick in die Arbeit des größten evangelischen Trägers von Schulen und Kindertagesstätten in Bayern bekommen. 60 Einrichtungen mit rund 1.300 Mitarbeitenden sind im Diakoneo Geschäftsfeld Bildung zusammengefasst. Über 4.000 Schülerinnen und Schüler lernen hier in allgemeinbildenden und beruflichen Schulen, 2.000 Kinder können in den Kindertagesstätten von Diakoneo Ihre Potentiale entfalten.

Weitere Pressemitteilungen
„Auf Intensiv“ in der Corona Pandemie

Schwäbisch Hall, 15.06.22– Eine bewegende Fotoausstellung dokumentiert die Arbeit auf den Covid- und den Intensivstationen des Diakoneo Diak Klinikums in Schwäbisch Hall. Die Bildstrecke ist voraussichtlich bis Ende des Jahres im ehemaligen Foyer des Klinik- Hochhauses zu sehen.

Mehr erfahren
Der signierte Football zieht zu Vinzent nach Gnadental

Schwäbisch Hall, 09.06.2022 – Vinzent Scheidhauer hat den Hauptgewinn gezogen: Beim Season Opener und Diakoneo Diak Klinikum Game Day im Optima Sportpark hat der Zehnjährige am Klinikstand ein Football mit den Unterschriften der aktiven Unicorn-Spieler gewonnen.

Mehr erfahren
Neue Tagespflege in Altdorf öffnet am 1. Juni

Der Seniorenhof Altdorf schafft 25 neue Plätze in der Tagespflege. Altdorf, 01.06.22 – Gute Gesellschaft in der Tagespflege, verbunden mit dem Leben im eigenen Zuhause: Diakoneo eröffnet am 1. Juni die erste Tagespflege in Altdorf. Mit 25 neuen Betreuungsplätzen von 8 bis 16.30 Uhr erweitert…

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297