Kulinarischer Genuss mit hygienischer Verpackung und Sicherheitsabstand


Über die Spende der Gastronomen Fabian Lauterbach und Konstantin Nastos freuten sich in der Klinik Schwabach unter anderem Andreas Wilhelm, der Leiter der Zentralen Aufnahme, sowie die Pflegekräfte Kristin Badewitz, Anja Steger und Stephanie Mendel. © Diakoneo/Thomas Schaller

Mit einem leckeren Buffet im Personalspeiseraum bedankten sich die Gastronomen Fabian Lauterbach aus dem „Fabiano“ und Konstantin Nastos vom „Schießhaus“ bei den Ärztinnen, Ärzten und Pflegekräften der Diakoneo Klinik Schwabach für ihren Einsatz im Kampf gegen die Corona-Pandemie. 

Natürlich waren alle Gerichte hygienisch verpackt und alle blieben auf Abstand, um eine Ansteckungsgefahr auszuschließen. Gleichzeitig verbanden Fabian Lauterbach und Konstantin Nastos ihre Aktion mit dem Appell an die Bevölkerung, zuhause zu bleiben.

Weitere Pressemitteilungen
10. August 2020

Im Rahmen des Unterrichtsfachs Lebensmittelkunde hatten die Schülerinnen und Schüler der Diakoneo Berufsfachschule für Diätassistenten am Beruflichen Schulzentrum in Neuendettelsau eine besondere Unterrichtseinheit mit einem weitgereisten Gast. Navigué Moïse Soro berichtete im Rahmen einer Lehrkooperation über den langen Weg, den Cashewnüsse und Kakao gehen – von der Aufzucht der Pflanzen, bis sie als fertig verarbeitetes Produkt bei uns im Supermarkt liegen.

10. August 2020

Gemeinsam mit dem Graffitikünstler Pablo Fontagnier alias ‚Hombre‘ hat Kaweco 2019 ein auf 500 Stück limitiertes Schreibset auf den Markt gebracht. Der Erlös kommt nun den kleinen Patienten in der Cnopfschen Kinderklinik von Diakoneo zu Gute. Zudem wird der Künstler ein Graffiti für die Cnopfsche Kinderklinik sprühen.

30. Juli 2020

Erfindergeist in der Diakoneo Hostienbereitung. Corona macht das gemeinsame Feiern des Abendmahls derzeit fast unmöglich. Vor allem das gemeinsame Trinken von Wein aus einem Kelch ist ausgeschlossen. Die Hosteienbereitung von Diakoneo hat sich jetzt eine Lösung einfallen lassen.

27. Juli 2020

Im Jugendwohncolleg in Neuendettelsau wohnen junge Menschen, die von zu Hause ausziehen, um in die Schule zu gehen oder eine Ausbildung zu absolvieren. Während der Alltag eigentlich von Gemeinschaft geprägt und im Wohncolleg immer etwas los ist, waren in den vergangenen Wochen aufgrund von Corona deutlich weniger Schüler vor Ort. Die gemeinsame Abschlussfeier entfällt ebenfalls. Vor allem für die jungen Menschen, die in diesem Jahr aus dem Wohncolleg ausziehen, bedeutet dies, ihr zu Hause auf Zeit ohne richtigen Abschied zu verlassen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297