Was steckt hinter den Schmerzen beim Gehen?

Rund 40 Besucherinnen und Besucher informierten sich beim 18. Gefäßtag über die „Schaufensterkrankheit“.


Schwäbisch Hall, 03.11.2022 – Beim 18. Gefäßtag des zertifizierten Gefäßzentrums des Diakoneo Diak Klinikums Schwäbisch Hall haben sich Besucherinnen und Besucher während vier Vorträgen umfassend zum Thema „Die Schaufensterkrankheit - Wir machen Ihren Gefäßen Beine!“ informiert.

Prof. Dr. Claus-Georg Schmedt beleuchtete die Ursachen von Schmerzen in den Beinen Foto: Diakoneo / Natalie Schmied

Schmerzen beim Gehen, insbesondere bei schnellem Tempo oder bei Steigungen können ein erster Hinweis auf die sogenannte „Schaufensterkrankheit“ sein. Mit medizinischem Namen heißt die Krankheit Periphere Arterielle Verschlusserkrankung, kurz PAVK.
Zugrunde liegen Verkalkungen und Einengungen der Bauchschlagader oder der Becken- und Beinschlagadern, die zu Durchblutungsstörungen führen. Betroffene haben Schmerzen, durch die sie immer wieder stehen bleiben müssen. In der Stadt können diese Zwangspausen mit dem Betrachten von Schaufenstern genutzt werden. Daher leitet sich der Begriff „Schaufensterkrankheit“ ab, um die sich der 18. Gefäßtag des zertifizierten Gefäßzentrums des Diakoneo Diak Klinikums Schwäbisch Hall drehte.
Prof. Dr. Claus-Georg Schmedt, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie, beleuchtete die Ursachen von Schmerzen in den Beinen und gab einen Überblick über die Gefahren und Krankheiten, die durch Ablagerungen in den Gefäßen entstehen können.
Im nächsten Vortrag informierte Prof. Dr. Martin Libicher, Chefarzt Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie, über die bildgebende Diagnostik und die minimal invasive Therapie der arteriellen Verschlusskrankheit.
Dr. Michael Hänel, Geschäftsführender Oberarzt Klinik für Kardiologie, erklärte, was zu Vorbeugung und eine gute Durchblutung durch gesunde Lebensweise und ausgewogene Ernährung getan werden kann.
Abschließend gab Christoph Engel, Leitung Therapiezentrum am Diak Klinikum, in seinem Vortrag „So bleiben sie mobil“ Tipps und Tricks eines Physiotherapeuten in Bezug auf die Erhaltung der Mobilität im Alltag. Er zeigte eine Anleitung zum Gehtraining und wie Menschen es schaffen können, gesundheitsfördernde Angewohnheiten zu entwickeln.

Weitere Pressemitteilungen
Ein lebendiges Zeichen für Vielfalt und Toleranz

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage: Das hat sich die Diakoneo Berufsfachschule für Pflege in Fürth auf die Fahne geschrieben. Gemeinsam haben die Auszubildenden und die Lehrkräfte jetzt die Aufnahme in das Netzwerk geschafft. Komödiant Volker Heißmann ist Pate des Projekts.

Weiterlesen
Diakoneo stellt Anträge auf Defizitausgleich für Kliniken

Diakoneo hat offiziell einen Antrag auf Defizitausgleich an den Landkreis Schwäbisch Hall und an die Stadt Nürnberg gestellt. Dem vorausgegangen waren Gespräche mit den Verwaltungsspitzen, die in der Frage, wie wichtige Infrastruktur für die Gesundheitsversorgung in ihren Bereichen finanziert werden…

Weiterlesen
Diakoneo veranstaltet in Nürnberg Talk-Format über Diversität

Unter dem Motto „deep – direct – diverse – DIAKONEO-Talk“ oder auch kurz gesagt „D-Talk“ macht sich das Sozialunternehmen Diakoneo künftig auch in Form von Vorträgen und Diskussionen stark für das Thema Diversität. Denn für Diakoneo ist es ein erklärtes Ziel, seinen Kernwert „vielfältig & inklusiv“…

Weiterlesen