Re-Zertifizierung des EndoProthetikZentrums (EPZ) in der Klinik Schwabach bestätigt die hohe Qualität

Für ihre endoprothetische Versorgung hat das EndoProthetikZentrum (EPZ) der Diakoneo Klinik Schwabach erneut ein Zertifikat erhalten. Auch die Befragung zur Patientenzufriedenheit fiel sehr positiv aus.

Die Zertifizierung stellt durch unabhängige, externe Fachexperten sicher, dass die Qualitätsstandards der Fachgesellschaft für orthopädische Chirurgie umgesetzt werden. Dies wurde der Klinik im Dezember 2019 ohne Abweichungen bestätigt.

Besonders positiv hob das Institut die hohe Patientenzentrierung hervor, sowie die enge Verzahnung zwischen der Klinik und den beiden am EPZ beteiligten Praxen, die eine sektorenübergreifende Versorgung der Patientinnen und Patienten gewährleistet. Die Fach- und Weiterbildungskompetenz der Speziellen Orthopädischen Chirurgie ist zudem durch Chefarzt Dr. med. Stephan Oehler gegeben.

Risikomanagement der Klinik Schwabach

„Wir tun in der Klinik Schwabach viel für die Sicherheit unserer Patienten. Im Bereich Risikomanagement identifizieren wir frühzeitig mögliche Probleme und setzen Maßnahmen ein, um die Abläufe im EPZ, wie auch die der gesamten Klinik noch sicherer zu gestalten. Ein Beispiel hierfür ist die Einführung von Patientenarmbändern. So können wir Patienten eindeutig identifizieren und verhindern, dass sie bei Untersuchungen und Operationen verwechselt werden“, berichtet Dr. Stephan Oehler.

Dass Maßnahmen wie diese gut bei den Patienten ankommen, zeigte sich in einer Patientenbefragung von EPZ-Patienten, die im Herbst 2019 durchgeführt wurde: „Bei der Frage, ob sich die Patienten während ihres Aufenthaltes in der Klinik sicher gefühlt haben, hatten alle befragten Patienten zu 100 % mit „Ja“ geantwortet. Auch wurde die kompetente und führsorgliche Pflege ausdrücklich durch die Patienten hervorgehoben, was unter Berücksichtigung der Verdichtung in diesem Bereich umso wichtiger ist und mich besonders freut“, meint Chefarzt Dr. Stephan Oehler.

Termine können im Sekretariat der Orthopädie und Unfallchirurgie bei Frau Christine Müller unter 09122/182351 vereinbart werden. 

Weitere Pressemitteilungen
30. Juli 2020

Erfindergeist in der Diakoneo Hostienbereitung. Corona macht das gemeinsame Feiern des Abendmahls derzeit fast unmöglich. Vor allem das gemeinsame Trinken von Wein aus einem Kelch ist ausgeschlossen. Die Hosteienbereitung von Diakoneo hat sich jetzt eine Lösung einfallen lassen.

27. Juli 2020

Im Jugendwohncolleg in Neuendettelsau wohnen junge Menschen, die von zu Hause ausziehen, um in die Schule zu gehen oder eine Ausbildung zu absolvieren. Während der Alltag eigentlich von Gemeinschaft geprägt und im Wohncolleg immer etwas los ist, waren in den vergangenen Wochen aufgrund von Corona deutlich weniger Schüler vor Ort. Die gemeinsame Abschlussfeier entfällt ebenfalls. Vor allem für die jungen Menschen, die in diesem Jahr aus dem Wohncolleg ausziehen, bedeutet dies, ihr zu Hause auf Zeit ohne richtigen Abschied zu verlassen.

24. Juli 2020

Wegen der Corona-Pandemie mussten sämtliche Veranstaltungen und Gottesdienste in den Einrichtungen abgesagt werden. Die Senioren aus dem Therese-Stählin-Haus und dem Wohnpark Neuendettelsau freuen sich deshalb umso mehr, jetzt wieder einen Gottesdienst im Freien feiern zu können. Pfarrer Andreas Wahl hielt den Gottesdienst unter dem Motto „Geh aus mein Herz“.

23. Juli 2020

Jugendliche werden im Herbst die Pavillons am Sternplatz In Neuendettelsau neu gestalten. Unterstützt werden sie dabei von der Künstlerin Barbara Engelhard.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297