Der SIGENA Stützpunkt von Diakoneo organisierte elf Hofkonzerte in St. Johannis 

Blauer Himmel, Sonne und Songs aus den 60er und 70er Jahren – gemeinsam mit Musiker Andreas Cipa brachte SIGENA-Koordinatorin Inge Spiegel musikalische Abwechslung in die Höfe der Wohnungsbaugesellschaft Nürnberg (wbg). So konnten die Menschen in der Nachbarschaft die Corona-Isolation zumindest für kurze Zeit vergessen und ein exklusives Konzert von ihrem Balkon aus genießen.


Matthias Köttner (Gitarre), Bettina Möller (Gesang, Gitarre) und Andreas Cipa (Waschbrett und Perkussion) bei ihrem Auftritt im wbg-Hof in der Wilhelm-Marx-Str. 73 © Diakoneo/Claudia Pollok

Die Idee zu den Hofkonzerten entstand zwischen Inge Spiegel von SIGENA und Musiker Andreas Cipa (Waschbrett und Perkussion). „Erst hatte ich die Idee, vor Seniorenheimen im Viertel aufzutreten – und plötzlich standen wir auch in den Innenhöfen“, erzählt Cipa und lacht.

Gemeinsam mit befreundeten Musikern wie Bettina Möller (Gesang, Gitarre) und Matthias Köttner (Gitarre) stellten sie elf Konzert auf die Beine. Dabei spielten sie beliebte Klassiker wie „A Hard Day's Night“ von den Beatles, „Ring of Fire“ von Johnny Cash oder „Proud Mary“ von Creedence Clearwater Revival, aber auch eigene Lieder.

Die Anwohner der wbg-Höfe freuten sich über die gemütlichen Konzerte, die Inge Spiegel zuvor über Aushänge angekündigt hatte. So füllten sich die Balkone dann auch schnell mit Publikum, es wurde mitgesungen und geklatscht.

SIGENA-Koordinatorin Inge Spiegel begrüßt die Nachbarn auf den Balkonen im wbg-Hof in der Wilhelm-Marx-Str. 73 © Diakoneo/Claudia Pollok

Inge Spiegel freut sich, dass die Hofkonzerte so gut angekommen sind: „Wegen der Corona-Pandemie können derzeit leider keine Veranstaltungen im SIGENA-Nachbarschaftstreff stattfinden. Deswegen finden wir gerade neue Wege, um die Menschen in unterem Viertel zusammenzubringen und zu unterstützen.“

SIGENA Stützpunkt:

SIGENA steht für „SIcher – GEwohnt – NAchbarschaftlich“. In Kooperation mit der Wohnbaugesellschaft Nürnberg (wbg) berät und unterstützt Diakoneo Menschen im Stadtviertel St. Johannis.

Mehr Infos unter: www.ambulantepflege-nuernberg.de/standorte/sigena-st-johannis

Weitere Pressemitteilungen
18. Januar 2022

Diakoneo Athletin Stefanie Scherer ist als 1. Athletensprecherin von Special Olympics Bayern bei den „Special Olympics Nationale Spiele“ 2022 in Berlin dabei. Außerdem bewirbt sie sich für die Olympischen Weltspiele, die 2023 zum ersten Mal in Deutschland ausgetragen werden. Schon jetzt durfte Stefanie Scherer das Logo der Weltspiele im Sky Sportstudio präsentieren.

18. Januar 2022

Dank zahlreicher Spenden beim Christbaumverkauf und des Verkaufs von Werkstatt-Inventar kamen 2.500 Euro zusammen. Den Betrag spenden, stellvertretend für die Werkstatt Bruckberg, Werkstattleiter Marco Michel, Sven Hahn, 1. Vorsitzender Werkstattrat, und André Schleiernick, 1. Vorsitzender der Bewohnervertretung, der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e.V., um die Betroffenen der Flutkatastrophe zu unterstützen.

13. Januar 2022

Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige Stadt und Landkreis Ansbach bildet im Frühjahr speziell geschulte Demenzbegleiter*innen aus. Schwerpunkte der Schulung sind das Krankheitsbild "Demenz", der Umgang mit den Betroffenen, rechtliche Grundlagen sowie die Unterstützung im Haushalt.

20. Dezember 2021

So viele Weihnachtsgeschenke haben noch nie unter den Weihnachtsbäumen des Diakoneo Kinder- und Jugendbereichs für Menschen mit Behinderung in Neuendettelsau gelegen: Nach der traditionellen Spendenaktion „Gifts from the Griffins!“ der 12th Combat Aviation Brigade (12th CAB) aus Katterbach haben die US-Soldatinnen und Soldaten Geschenke im Wert von umgerechnet 8.000 Euro nach Neuendettelsau gebracht.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297