Der kleine Finn ist Nürnbergs erstes Baby im Jahr 2020

Um 0.11 Uhr erblickte der Junge in der Klinik Hallerwiese von Diakoneo das Licht der Welt


Geraldine und Glen Roberts mit ihrem Sohn Finn © Diakoneo/Claudia Pollok

„Eine Rakete für unsere kleine Rakete“, sagte Hebamme Marina Wendt und überreichte den frisch gebackenen Eltern Geraldine und Glen Roberts eine Silvesterrakete für ihren Sohn. Denn der kleine Finn machte sich am Silvesterabend tatsächlich blitzschnell auf den Weg ins Leben.

Geraldine und Glen Roberts aus Gostenhof besuchten am Silvesterabend noch Freunde in St. Johannis, aßen Raclette und machten die letzten Fotos mit Babybauch. Gegen 22 Uhr war aber klar: der kleine Mann möchte jetzt auf die Welt kommen.

Vorsorglich hatten Geraldine und Glen Roberts schon die gepackte Kliniktasche zu ihren Freunden mitgenommen, denn eigentlich sollte es schon am 23. Dezember soweit sein. Die wenigen Meter von ihren Freunden zur Klinik Hallerwiese gingen sie zu Fuß. Um 22.20 Uhr kamen sie an – keine zwei Stunden später war Finn da. Finn ist 53 Zentimeter groß und wiegt 3670 Gramm.

Hebamme Marina Wendt (links) schenkte Finn und seinen Eltern zur Geburt eine Silvesterrakete. © Diakoneo/Claudia Pollok

Geraldine und Glen Roberts freuen sich über den besonderen Geburtstermin ihres Sohnes.

Mama Geraldine Roberts kommt aus Köln, Papa Glen ist Amerikaner. Finn ist also Franke mit amerikanischen Wurzeln und auch ein bisschen Kölsche Jung.

Hebamme Marina Wendt sowie die gesamte geburtshilfliche Abteilung der Klinik Hallerwiese wünscht Familie Roberts alles erdenklich Gute und viel Gesundheit.

Aktuelle Meldungen
Absolventinnen und Absolventen feiern ihr bestandenes Examen

Schwabach, 20.09.2022 – Zeugnisse und Feierlichkeiten: Mit einem Stehempfang im Gesundheitszentrum Galenus in der Klinik Schwabach hat die Diakoneo Berufsfachschule für Pflege Schwabach ihre 14 Absolventinnen und Absolventen verabschiedet. Sie sind der letzte Jahrgang der Gesundheits- und…

Weiterlesen
Wanderausstellung kehrt zurück

Die Wanderausstellung zum Gedenken an Menschen mit Behinderung, die zwischen 1939 und 1945 im Zuge der „Euthanasie“ im Dritten Reich ermordet worden sind, ist ab Sonntag, 18. September, wieder in Neuendettelsau zu sehen.

Weiterlesen
Mehr Zeit für pädagogische Arbeit

Die Pädagogische Arbeit in Diakoneo Einrichtungen wird gestärkt: Mit der Einführung von Regionalleitungen im Geschäftsfeld Bildung werden Verwaltungs- und Leitungsaufgaben gebündelt, sodass sich Einrichtungen noch mehr auf die pädagogische Arbeit fokussieren können. Mit Regionalleitung René Krauß…

Weiterlesen
Schulung zur ehrenamtlichen Demenzbegleitung startet im Oktober

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, brauchen im Fortschreiten der Erkrankung rund um die Uhr Betreuung. Damit sie möglichst lange in ihrem eigenen Zuhause leben können, stehen pflegenden Angehörigen neben Mitarbeitenden aus der Angehörigenberatung und ambulanten Pflegediensten auch ehrenamtliche…

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297