Am Diak Klinikum kommt das „Grußpad“ wieder zum Einsatz.

Lena Stöcker organisiert am Diak Klinikum den digitalen Kontakt der Patienten mit ihren Angehörigen. © Diakoneo/ Klaus Häussler

Schwäbisch Hall, 26.11.2021 – Ab Montag, 29. November ist am Diakoneo Diak Klinikum wieder das Grußpad für Patientinnen und Patienten im Einsatz. So kann der digitale Kontakt zwischen Patienten und Familie trotz Besuchseinschränkungen ermöglicht werden.

Besonders ältere Menschen die kein Smartphone haben oder die so schwach sind, dass sie es nicht bedienen können, profitieren von dem Angebot. Lena Stöcker ist Ehrenamtliche am Diak Klinikum – sie organisiert nun den digitalen Kontakt zwischen Patienten und Angehörigen. Das Videogespräch wird über eine App namens „jitsi meet“ eingeleitet. Der Vorteil dieser App ist, dass sie kostenlos ist und ohne vorherige Registrierung funktioniert. Für die Einleitung einer Konferenz gibt man den Namen des Patienten, die Station und die Zimmernummer in ein Feld ein und schon kann man sich mit der Familie verbinden.

Die App läuft auf allen Betriebssystemen und kann im Playstore oder App Store heruntergeladen werden. „Das tolle an dem Programm ist, dass die Patienten auch mit vielen verschiedenen Personen zu einer großen Konferenz zusammen geschaltet werden können“, erklärt Lena Stöcker. Das ermöglicht den Familien, zusammen zu sein, auch wenn sie an verschiedenen Orten sind. Der Kontakt mit den Angehörigen und Freunden gibt den Patienten Kraft – und die brauchen sie für ihren Genesungsprozess.

Interessenten können sich Montag – Freitag, zwischen 14 und 16 Uhr im Sekretariat der Klinikseelsorge melden.

Telefon: 0791 753-4001 oder per Mail: gisela.six@diakoneo.de

Weitere Pressemitteilungen
13. Januar 2022

Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige Stadt und Landkreis Ansbach bildet im Frühjahr speziell geschulte Demenzbegleiter*innen aus. Schwerpunkte der Schulung sind das Krankheitsbild "Demenz", der Umgang mit den Betroffenen, rechtliche Grundlagen sowie die Unterstützung im Haushalt.

20. Dezember 2021

So viele Weihnachtsgeschenke haben noch nie unter den Weihnachtsbäumen des Diakoneo Kinder- und Jugendbereichs für Menschen mit Behinderung in Neuendettelsau gelegen: Nach der traditionellen Spendenaktion „Gifts from the Griffins!“ der 12th Combat Aviation Brigade (12th CAB) aus Katterbach haben die US-Soldatinnen und Soldaten Geschenke im Wert von umgerechnet 8.000 Euro nach Neuendettelsau gebracht.

16. Dezember 2021

Ein Wandler zwischen den Welten: Nach mehr als vierzig Dienstjahren verabschiedet sich Hartmut Assel, der Leiter der Werkstätten in Obernzenn und Rothenburg, in den Ruhestand. Immer den Fokus auf die Teilhabe von Menschen mit Behinderung gerichtet, prägte er die Entwicklung der Diakoneo Werkstätten an entscheidender Stelle. Zu seinen Highlights gehörte auch die Umsetzung des jährlichen Motorradgottesdiensts an der Seite des Vorstandsvorsitzenden Dr. Mathias Hartmann.

15. Dezember 2021

Hilfe für pflegebedürftige Menschen in Weißrussland: Der Diakoneo Seniorenpark am Kreuzberg in Crailsheim spendet Hilfsmittel wie Rollatoren, Pflegebetten oder Rollstühle an die Weißrusslandhilfe Crailsheim. Der Verein verteilt die Spenden an Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen oder Privathäuser vor Ort.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297