Begegnung ermöglichen

Am Diak Klinikum kommt das „Grußpad“ wieder zum Einsatz.

Lena Stöcker organisiert am Diak Klinikum den digitalen Kontakt der Patienten mit ihren Angehörigen. © Diakoneo/ Klaus Häussler

Schwäbisch Hall, 26.11.2021 – Ab Montag, 29. November ist am Diakoneo Diak Klinikum wieder das Grußpad für Patientinnen und Patienten im Einsatz. So kann der digitale Kontakt zwischen Patienten und Familie trotz Besuchseinschränkungen ermöglicht werden.

Besonders ältere Menschen die kein Smartphone haben oder die so schwach sind, dass sie es nicht bedienen können, profitieren von dem Angebot. Lena Stöcker ist Ehrenamtliche am Diak Klinikum – sie organisiert nun den digitalen Kontakt zwischen Patienten und Angehörigen. Das Videogespräch wird über eine App namens „jitsi meet“ eingeleitet. Der Vorteil dieser App ist, dass sie kostenlos ist und ohne vorherige Registrierung funktioniert. Für die Einleitung einer Konferenz gibt man den Namen des Patienten, die Station und die Zimmernummer in ein Feld ein und schon kann man sich mit der Familie verbinden.

Die App läuft auf allen Betriebssystemen und kann im Playstore oder App Store heruntergeladen werden. „Das tolle an dem Programm ist, dass die Patienten auch mit vielen verschiedenen Personen zu einer großen Konferenz zusammen geschaltet werden können“, erklärt Lena Stöcker. Das ermöglicht den Familien, zusammen zu sein, auch wenn sie an verschiedenen Orten sind. Der Kontakt mit den Angehörigen und Freunden gibt den Patienten Kraft – und die brauchen sie für ihren Genesungsprozess.

Interessenten können sich Montag – Freitag, zwischen 14 und 16 Uhr im Sekretariat der Klinikseelsorge melden.

Telefon: 0791 753-4001 oder per Mail: gisela.six@diakoneo.de

Weitere Pressemitteilungen
Schulung zur ehrenamtlichen Demenzbegleitung startet im Oktober

Menschen, die an Demenz erkrankt sind, brauchen im Fortschreiten der Erkrankung rund um die Uhr Betreuung. Damit sie möglichst lange in ihrem eigenen Zuhause leben können, stehen pflegenden Angehörigen neben Mitarbeitenden aus der Angehörigenberatung und ambulanten Pflegediensten auch ehrenamtliche…

Weiterlesen
Vorsicht beim Sprung ins kalte Wasser

Freibäder, Badeseen, das Meer oder der eigene Pool sind besonders im Sommer Orte, die regelrecht dazu einladen, der sengenden Hitze zu entfliehen. Doch beim Kopfsprung ins kalte Wasser kann es zu Badeunfällen mit Verletzungen an der Halswirbelsäule. Professor Dr. Stefan Huber-Wagner, Chefarzt am…

Weiterlesen
In schweren Zeiten erfolgreich ausgebildet

Roth, 03.08.22 – Mit Andacht, Zeugnissen und Ehrungen hat die Diakoneo Berufsfachschule für Pflege und Altenpflegehilfe in Roth 35 Absolventinnen und Absolventen in der Stadtkirche verabschiedet. 24 examinierte Altenpflegerinnen und Altenpfleger sowie elf Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer…

Weiterlesen
Examensfeier in der Berufsfachschule für Pflege in Lauf

Lauf an der Pegnitz, 03.08.2022 – Zeugnisse, Buffet und Eis: Mit einer sommerlichen Abschlussfeier hat die Diakoneo Berufsfachschule für Pflege und Altenpflegehilfe 20 examinierte Altenpflegerinnen und Altenpfleger sowie 17 Pflegefachhelferinnen und -helfer verabschiedet. Mit einem Notendurchschnitt…

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297