Internationales Engagement

Diakoneo blickt auf eine über 160-jährige Geschichte zurück, bei der internationales Engagement immer eine große Rolle gespielt hat. Die damalige Diakonissenanstalt Neuendettelsau baute schon in den ersten Jahrzehnten des Bestehens Projekte im europäischen Ausland, aber auch in Übersee auf. Bereits Pfarrer Wilhelm Löhe, der Gründer der Diakonie Neuendettelsau (1808 – 1872), hat Diakonissen nach Nordamerika, ins Baltikum, ans Schwarze Meer und nach Bessarabien (heute Moldawien) gesandt, um Menschen zu betreuen und zu versorgen.

1868/69 wurden in Nizza an der französischen Riviera Menschen aus dem nördlichen Europa betreut und versorgt, die dort ihren Lebensabend verbrachten oder überwinterten.

In einer globalisierten und vernetzten Welt möchten wir unser diakonisches Engagement auch heute genauso wie zu Gründerzeiten nicht nur auf Deutschland beschränken. Wir sehen es als unsere Aufgabe an, durch unsere praktische Arbeit das Wort Gottes mit Hand und Herz weiterzugeben. Vor diesem Hintergrund arbeitet Diakoneo mit vielen Partnern in Europa und der Welt zusammen.

Kontakt

Diakonie Neuendettelsau
Institut für Internationale Zusammenarbeit
Wilhelm-Löhe-Straße 16
91564 Neuendettelsau

Tel.: + 49 (0) 98 74 / 8 - 23 30
Fax: + 49 (0) 98 74 / 8 - 23 32
E-Mail schreiben

Zur Seite des Netzwerks SoCareNet

Wichtige Aspekte des internationalen Engagements sind:

  • Vernetzung in Europa und der Welt - Zusammenarbeit mit langfristigen Kooperationspartnern für eine nachhaltige Entwicklung
  • Austausch von Wissen und Erfahrungen
  • Austausch von Personal
  • Gewinnung von finanziellen Mitteln für die internationale Projektarbeit
  • Internationale Zusammenarbeit als treibender Innovationsfaktor 

Soziale Angebote vor Ort

Diakoneo ist am Auf- und Ausbau eigener Einrichtungen im europäischen Ausland interessiert. Zurzeit betreiben wir drei Pflegeeinrichtungen in Polen an den Standorten Gdansk (Danzig), Katowice (Kattowitz) und Olsztyn (Allenstein). Das Institut für Internationale Zusammenarbeit ist zentraler Ansprechpartner für die Kontakte und Aktivitäten im Ausland.

Aus unserem Magazin
29. November 2019

Der Diakonia Weltbund reflektiert über den Auftrag von Diakonie in biblischem Kontext und verbindet weltweit diejenigen, die diakonisch tätig sind. Seit 2018 hat der Verein „Diakonia Weltbund e.V.“ seinen Sitz aus den Niederlanden nach Neuendettelsau verlegt. Doch wie unterschiedlich wird „Diakonie“ in den verschiedenen Ländern gelebt? Und vor welchen Herausforderungen steht die diakonische Arbeit in anderen Teilen der Welt? Christa Megaw aus Australien, Gordon Pennykid aus Schottland und Ted Dodd aus Kanada berichten.

24. Oktober 2019

Das Seniorenzentrum Serenus (Eröffnung: 25. 10. 2019) ist die dritte Senioreneinrichtung von Diakoneo in Polen. Das Haus verfügt über 142 Plätze und eine hochwertige Ausstattung.

27. September 2019

Während der Ausbildung zum Heilerziehungspfleger ein Praktikum im Ausland machen? Carolin, Kristin und Niklas von der Fachschule Himmelkron haben es ausprobiert. Sie berichten von ihren Erfahrungen aus Irland und Finnland.

29. April 2019

Vor fast 6 Jahren kam die 31-jährige Spanierin, Irina Cepeda-Romero, nach Deutschland. Bei ihrer Ankunft konnte sie kein Wort Deutsch sprechen oder verstehen. Heute ist Irina immer noch in Neuendettelsau. Sie ist beruflich und privat integriert und sehr glücklich.