Medi Ansbach GmbH und Diakonie Neuendettelsau hatten eingeladen


Das Sport Team Neuendettelsau holte sich den Sieg beim Charity-Fußballturnier auf dem TSC-Gelände. © Diakonie Neuendettelsau/Thomas Schaller


Vier Mannschaften traten beim Charity-Fußballturnier auf dem Sportgelände des TSC Neuendettelsau an. Eingeladen hatten zu dem Turnier die Medi-Ansbach GmbH und die Diakonie Neuendettelsau, deren Zusammenarbeit in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiert.

Medi-Ansbach-Geschäftsführer Helmut Hötzl und Dr. Mathias Hartmann, der Vorstandsvorsitzende der Diakonie Neuendettelsau, begrüßten die Spieler und die Zuschauer. Die beiden Chefs waren dann auch auf dem Spielfeld aktiv. „Auf dem Platz sind aber alle nur Fußballer, die für den guten Zweck spielen“, betonte Hötzl. Der Erlös, dessen Höhe noch gesondert bekanntgegeben wird, ist für die Bruckberger Einrichtungen und Wohnen Neuendettelsau bestimmt.

Die Moderation übernahm die TSC-Fußballabteilung. Am Ende hatte als Turniersieger das Sport Team Neuendettelsau die Nase vorn. Die Mannschaft von Medi Ansbach und der Gemeinde Neuendettelsau landete auf dem zweiten Platz. Den dritten Rang belegte das Sport Team aus Bruckberg und die Rote Laterne ging an das Team Diakonie (Vorstand-Kicker).

In den Spielpausen wurden von der betrieblichen Gesundheitsförderung der Diakonie Neuendettelsau als Mitmachaktionen „drums alive“ und „smovey“ angeboten. 

Weitere Pressemitteilungen
17. Oktober 2019

Er möchte, dass im Collegium Oecumenicum (COE) in Bamberg ein internationales Miteinander entsteht und ein Ort, an dem man gerne lebt: Der Theologe Georg Jakobsche übernimmt als neuer Studienleiter das Diakoneo-Studierendenwohnheim.

17. Oktober 2019

Die Aktionen der Jugendkulturtage des Landkreises Ansbach fördern die kreativen Begabungen und Interessen von Kindern und Jugendlichen. Die 27. Jugendkulturtage wurden jetzt zum vierten Mal in Neuendettelsau eröffnet. In diesem Jahr mit einer Zaubershow und viel Musik im Diakoneo-Jugendzentrum Neuendettelsau.

15. Oktober 2019

– „Oliver Georg Hartmann ist ein Glücksfall für Diakoneo und die Dienste für Kinder“, sagte Regionalbischöfin Gisela Bornowski bei der Ordination von Pfarrer Oliver Georg Hartmann in der Laurentiuskirche in Neuendettelsau.

15. Oktober 2019

Es gehört zu den besonderen Kennzeichen der Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Bruckberg, dass dort auch Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf berufliche Chancen haben. Nun wurde der Grundstein für einen Neubau gelegt, in dem das Arbeitsplatzangebot gerade für diese Gruppe weiter entwickelt werden kann.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97