Vorstandsvorsitzender Dr. Mathias Hartmann segnete sieben Leitende für ihren Dienst in der Klinik Schwabach

Mit Brigitte Lieberknecht, Johanna Rüger, Jasmin Meyer, Fridolin Rech, Dr. Stephan Oehler, Dr. Markus Scheuerpflug und Andreas Wilhelm wurden sieben Leitende offiziell in ihren Dienst für die Klinik Schwabach eingeführt. Sie alle bringen die nötige Qualifikation mit, um ihre anspruchsvollen und herausfordernden Aufgaben in der Klinik Schwabach erfüllen zu können, sagte Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender von Diakoneo bei dem Einführungsgottesdienst.

Bei Diakoneo werden neue Leitenden meist nach einem Jahr offiziell in ihr Amt eingeführt.

Da einige der jetzt eingeführten Leitenden der Klinik Schwabach schon seit vielen Jahren in ihrem Amt tätig sind, betonte Pfarrer Dr. Mathias Hartmann, dass der Einführungsgottesdienst in der Schwabacher Stadtkirche St. Johannes und St. Martin, vor allem als Symbol zu verstehen sei. „2017 hat sich die Diakonie Neuendettelsau mit 75 Prozent an der damaligen Stadtkrankenhaus Schwabach gGmbH beteiligt. Die enge Kooperation hat sich inzwischen bewährt und ist nicht nur gut für beide Seiten, sondern auch für die Gesundheitsversorgung der Menschen in Schwabach und Umgebung. Mit der Fusion der Diakonie Neuendettelsau und des Diak Schwäbisch Hall zu Diakoneo ist das Stadtkrankenhaus, nun unter dem Namen Klinik Schwabach, auch Teil eines Sozial- und Gesundheitsunternehmen geworden, das eines der fünf größten Diakonischen Unternehmen in Deutschland ist“, erzählte Hartmann. „Mit der Einführung wollen wir verdeutlichen, dass wir die Leitenden in ihrer Arbeit unterstützen und ihnen den Rücken stärken wollen“, betonte er und dankte den Leitenden für ihren Einsatz.

Von links: Lars Bergmann (Geschäftsführender Leiter Klinik Schwabach), Andreas Wilhelm (Ärztlicher Leiter Zentrale Aufnahme), Fridolin Rech (Verwaltungsleiter), Diakoneo-Vorstandsvorsitzender Dr. Mathias Hartmann, Michael Kilb (Vorstand Gesundheit), Brigitte Lieberknecht (Leiterin Organisation und Service), Johanna Rüger (Pflegedirektorin), Dr. Markus Scheuerpflug (Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie) und Dr. Stephan Oehler (Chefarzt Orthopädie und Unfallchirurgie und Leiter des Endoprothesenzentrums). © Amanda Marien

Der Einführungsgottesdienst wurde von Pfarrer Dr. Paul Zellfelder (Geschäftsführender Pfarrer in der Kirchengemeinde Schwabach-St. Martin), Michael Kilb (Vorstand Gesund) und Lars Bergmann (Geschäftsführender Leiter der Klinik Schwabach) begleitet. Die musikalische Umrahmung an der Orgel übernahm Klaus Peschik.

Mit Dr. Stephan Oehler, Jasmin Meyer, Dr. Markus Scheuerpflug und Andreas Wilhelm wurden vier Ärzte offiziell in ihr Amt eingeführt.

Chefarzt Dr. Stephan Oehler leitet die Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie das Endoprothetikzentrums. Für das MVZ leitet er zudem die Kinderorthopädie-Sprechstunde an den Standorten Neuendettelsau und Schwabach.

Jasmin Meyer leitet als Fachärztin für Neurologie nicht nur die Neurologieabteilung der Klinik Schwabach, sondern auch schwerpunktmäßig die dortige Stroke Unit für Schlaganfälle.

Chefarzt Dr. Markus Scheuerpflug ist Chefarzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie. Der Notfallmediziner ist zuständig für die Arbeitsschwerpunkte Magen- und Darmchirurgie, Schilddrüsenchirurgie und Hernienchirurgie.

Andreas Wilhelm, Facharzt für Allgemeinmedizin und Notfallmedizin, ist schon seit vielen Jahren in der Klinik Schwabach tätig. Seit 2012 leitet er die zentrale Aufnahme an der Klinik Schwabach. Vorher war er als Assistenzarzt in der chirurgischen und internistischen Abteilung tätig. Seit 1996 ist er Notarzt in Schwabach.

Außerdem wurden Johanna Rüger, Brigitte Lieberknecht und Fridolin Rech eingeführt.

Fridolin Rech übernimmt das Amt des Verwaltungsleiter der Klinik Schwabach. In dieser Position ist er auch übergreifender Verwaltungsleiter der Klinik Neuendettelsau und der Rangauklinik Ansbach, die ebenfalls zu Diakoneo gehören.

Johanna Rüger ist als Pflegedirektorin der Klinik Schwabach für das Qualitätsmanagement und die Pflegedienstleitung zuständig.

Brigitte Lieberknecht leitet den Bereich Organisation und Service und übernimmt dadurch Schnittstellenaufgaben für die Integration der Klinik Schwabach in Diakoneo. 

Weitere Pressemitteilungen
10. Juni 2021

In der Malgruppe „Flowing Colours“ gestalten Menschen mit einem hohen Hilfebedarf einzigartige Kunstwerke. Vom 12. Juni bis 31. Juli sind die Bilder bei einer Ausstellung in der St. Laurentiuskirche in Neuendettelsau zu sehen.

10. Juni 2021

Die Diakoneo Pflegeeinrichtung Gottlob-Weißer-Haus in Schwäbisch Hall nimmt am Projekt „Es war einmal… Märchen und Demenz - Multimedia“ teil, das von Märchenland, dem Deutschen Zentrum für Märchenkultur, entwickelt wurde. Die Idee: Die Beschäftigung mit Märchen aus Kindertagen soll das Wohlbefinden von an Demenz erkrankten Senioren verbessern.

31. Mai 2021

Die 13-jährige Helene Jessen hat das Nähen von ihrer Oma gelernt. Kuscheltiere und Kissen fertigt sie am liebsten an. Durch ein Projekt in ihrer Schule, ist sie auf die Idee gekommen, zehn Kuscheltiere an „Cnöpfchen zu Hause“ zu spenden. In dem Nachsorgeprogramm der Cnopfschen Kinderklinik werden Frühchen und chronisch kranke Kinder nach dem Klinikaufenthalt weiter betreut.

27. Mai 2021

Die Freude ist groß: Mit der Boccia-Bahn im TV Gunzenhausen und dem Rehasport beim BRSV Gunzenhausen beginnen für die Diakoneo-Sportteams in Polsingen-Oettingen-Gunzenhausen, abhängig von den jeweiligen Inzidenzwerten, die ersten regulären Trainingseinheiten. Das in der Pandemie entwickelte Fitnessbuch wird Bestandteil des Trainings bleiben.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97