Schüler setzten sich ehrenamtlich für ihre Mitmenschen ein

Teilnehmer des Freiwilligen Sozialen Schuljahres erhielten ihre Zeugnisse


Matthias Weigart (Vorstand Bildung, links im Bild), Denise Kapp von den Diakoneo-Freiwilligendiensten (2. v. l.) und die Leiterin der Laurentius-Realschule Heike Geßner (3. v. l.) übergaben den Teilnehmerinnen des Freiwilligen Sozialen Schuljahres (FSSJ) ihre Zeugnisse . © Diakoneo/Thomas Schaller

15 Schülerinnen und Schüler der Diakoneo-Schulen haben im zu Ende gehenden Schuljahr ein Freiwilliges Soziales Schuljahr absolviert. Jetzt erhielten Sie ihre Zeugnisse – und die zeichnen ein sehr positives Bild der Jugendlichen.

Zum zweiten Mal war es in diesem Schuljahr möglich, beim FSSJ mitzumachen, sagte Denise Kapp von den Diakoneo-Freiwilligendiensten bei der Abschlussfeier. Sie wies darauf hin, dass einige der Freiwilligen die Möglichkeit nutzen, ihr Engagement auch nach dem FSSJ fortzusetzen. Die meisten der Jugendlichen waren in Kindertagesstätten im Einsatz, aber auch in der Arbeit mit Senioren oder Menschen mit Behinderung. Den Absolventen gratulierten auch Matthias Weigart (Vorstand Bildung) und Heike Geßner (Leiterin der Laurentius-Realschule).

Auch für das kommende Schuljahr gibt es schon Interessenten. Wer sich selbst als Schülerin oder Schüler ehrenamtlich für Andere einsetzen möchte, kann sich mit Denise Kapp unter der Telefonnummer 09874 83573 oder per Mail an denise.kapp@diakoneo.de in Verbindung setzen.

Weitere Pressemitteilungen
Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige ist umgezogen

Neuendettelsau/Ansbach, 08.06.2022 – Wenn die liebevolle Ehefrau plötzlich laut wird, der fröhliche Großvater nicht mehr mit seinen Enkeln spielen will oder der Familienvater aufhört zu sprechen, können Angehörige an ihre Belastungsgrenze kommen. Eine erste Anlaufstelle ist die Diakoneo Fachstelle…

Mehr erfahren
Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige ist umgezogen

Neuendettelsau/Ansbach, 08.06.2022 – Wenn die liebevolle Ehefrau plötzlich laut wird, der fröhliche Großvater nicht mehr mit seinen Enkeln spielen will oder der Familienvater aufhört zu sprechen, können Angehörige an ihre Belastungsgrenze kommen. Eine erste Anlaufstelle ist die Diakoneo Fachstelle…

Mehr erfahren

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97