Benefizkonzert am 7. Juli – Toccata von Bach wächst mit der Spendenhöhe


Äußerlich sieht die Orgel der St. Laurentiuskirche noch gut aus, aber technisch und klanglich ist sie in schlechtem Zustand, beklagt Kantor Martin Peiffer.


Die Orgel der St. Laurentiuskirche in Neuendettelsau ist technisch und klanglich in einem schlechten Zustand. Deshalb plant die Diakonie Neuendettelsau eine umfangreiche Sanierung des Instruments, das bei mehreren hundert Gottesdiensten und vielen Konzerten im Jahr zum Einsatz kommt.

„Seit die Orgel 1930 gebaut wurde, ist sie etliche Male verändert worden. Das hat Spuren hinterlassen, die für das Instrument nicht gut waren“, weiß Kantor Martin Peiffer. Er betont, dass die Orgel ein wichtiger Teil des Gemeindelebens, aber auch des kulturellen Angebots in der Region ist.

Die langfristig sinnvollste Lösung scheint ein technischer Neubau zu sein, bei dem bisherige Teile – wie zum Beispiel Pfeifen – wieder verwendet werden. Das ist jedenfalls die Grundaussage eines Gutachtens, das die Diakonie Neuendettelsau in Auftrag gegeben hat.

Im Moment werden verschiedene Optionen geprüft. Denkbar ist, dass ein Teil der Orgel in den Chorraum verlegt wird, wie es 1930 schon einmal war. Auf jeden Fall soll ein modernes Instrument entstehen, das für alle Musikstile einschließlich der Popmusik geeignet ist.

Am Samstag, 7. Juli, um 18 Uhr findet in der St. Laurentiuskirche das erste Benefizkonzert mit dem Posaunenchor für die Orgelsanierung statt. Dabei erklingt die berühmte d-Moll-Toccata von Johann Sebastian Bach als Fragment. Wenn die Spenden für die Orgelsanierung wie erhofft steigen, soll auch dieses Musikstück regelmäßig erklingen und von Mal zu Mal wachsen.

Weitere Pressemitteilungen
18. Oktober 2019

Schon zum neunten Mal kamen nun junge Freiwillige aus Spanien nach Deutschland zur Hospitation bei Diakoneo. Unter anderem standen Vorstellungsgespräche und das gegenseitige Kennenlernen auf dem Programm.

18. Oktober 2019

Mit Florian von Gruchalla und Quentin Minel besuchten zwei Bundesliga-Spieler des HC Erlangen die Schülerinnen und Schüler der Laurentius-Realschule. Bei einem gemeinsamen Training gaben die Profis den Schülern Tipps und Tricks rund um das Handballspiel und beantworteten ihre Fragen.

18. Oktober 2019

Mit Brigitte Lieberknecht, Johanna Rüger, Jasmin Meyer, Fridolin Rech, Dr. Stephan Oehler, Dr. Markus Scheuerpflug und Andreas Wilhelm wurden sieben Leitende offiziell in ihren Dienst für die Klinik Schwabach eingeführt. Sie alle bringen die nötige Qualifikation mit, um ihre anspruchsvollen und herausfordernden Aufgaben in der Klinik Schwabach erfüllen zu können, sagte Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender von Diakoneo bei dem Einführungsgottesdienst.

17. Oktober 2019

Er möchte, dass im Collegium Oecumenicum (COE) in Bamberg ein internationales Miteinander entsteht und ein Ort, an dem man gerne lebt: Der Theologe Georg Jakobsche übernimmt als neuer Studienleiter das Diakoneo-Studierendenwohnheim.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97