Tag der offenen Baustelle in Oettingen am 19. Oktober


Der Neubau des Wohnhauses für Menschen mit Behinderung in Oettingen hat inzwischen Gestalt angenommen. Beim Tag der offenen Baustelle am 19. Oktober können sich alle Interessierten ein Bild davon machen, wie es drinnen aussieht.

Der Bau des neuen Wohnhauses für Menschen mit Behinderung in der Anton-Jaumann-Straße 7 in Oettingen ist inzwischen so weit fortgeschritten, dass die Diakonie Neuendettelsau am Freitag, 19. Oktober, zu einem Tag der offenen Baustelle einlädt. Von 13.30 Uhr bis 17 Uhr kann sich jeder ein Bild davon machen, wie die 24 künftigen Bewohner nach der Fertigstellung leben werden.

„Der Bau ist sehr interessant“, verspricht Roswitha Fingerhut (Leitung Wohnen der Diakonie Neuendettelsau in der Region Polsingen/Oettingen/Gunzenhausen, „weil die Gebäude nicht so aussehen, wie sich viele vielleicht eine Einrichtung für Menschen mit Behinderung vorstellen“. Stattdessen gibt es moderne Einzelzimmer, Küchen, Bäder und gemeinsame Wohnräume, die zu Wohngemeinschaften zusammengefasst sind. „Alle sollen hier so selbstbestimmt wie möglich leben können“, betont Fingerhut.

Die Diakonie Neuendettelsau stellt bei dieser Gelegenheit aber nicht nur das neue Haus der Öffentlichkeit vor, sondern informiert und berät auch allgemein über die verschiedenen Wohn- und Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderung in der Region. Senioren bietet die Diakonie Neuendettelsau eine abwechslungsreiche Tagesstruktur mit professioneller Betreuung. Schulbegleitung, Erwachsenenbildung sowie inklusive Sport- und Freizeitangebote für Menschen mit und ohne Behinderung runden das Angebot ab.

Weitere Pressemitteilungen
20. September 2019

Nach dem Erfolg vom letzten Jahr traten auch 2019 mehrere Mannschaften beim Charity-Fußballturnier auf dem Sportgelände in Neuendettelsau gegeneinander an. Eingeladen hatten zu dem Turnier die Medi-Ansbach GmbH und Diakoneo.

20. September 2019

Besondere Leistung gewürdigt: Im Rahmen ihrer Examensfeier wurden zwei examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen der Berufsfachschule für Krankenpflege in Schwabach mit dem Staatspreis ausgezeichnet.

19. September 2019

Mühelos setzt sich der 15 Tonnen schwere Schulbus in Bewegung. Gezogen wird er an zwei Seilen von etwa 60 Freiwilligen, die in diesen Tagen ihren Dienst bei Diakoneo beginnen. „An einem Strang ziehen“ war das Motto der Aktion, bei der jeder Teilnehmer einen Karabiner mit Seil zur Erinnerung bekam.

19. September 2019

Richtiges Verhalten im Straßenverkehr muss erst gelernt werden. Die bundesweite Aktion „Hallo Auto“ des ADAC besuchte nun zum dritten Mal in Folge Neuendettelsau, um den Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen der Laurentius-Realschule ein besseres Verständnis für die Gefahren im Straßenverkehr zu vermitteln.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97