Dietrich von Schweinitz kommt vom Haunerschen Kinderspital


Der Vorsitzende des Hochschulrates, Professor Herbert Rebscher (rechts im Bild), bei der Gratulation zur Wahl. Professor Dietrich von Schweinitz ist links im Bild. © Wilhelm Löhe Hochschule

Professor Dietrich von Schweinitz, renommierter Kinderchirurg und Direktor des Haunerschen Kinderspitals der LMU München, wird ab 1. April 2020 neuer ehrenamtlicher Präsident der Wilhelm Löhe Hochschule Fürth. 

Er wurde jüngst in einer Sondersitzung des Hochschulrates einstimmig als Nachfolger von Professor Dr. Reinhard Meier-Walser gewählt. Mit Professor Dr. Dietrich von Schweinitz kann die WLH einen Wissenschaftler und erfahrenen Klinikdirektor, der auf eine langjährige Führungs- und Leitungserfahrung einer Universitätsklinik zurückblicken kann sowie einen hervorragenden Netzwerker und Kenner der Gesundheitslandschaft gewinnen. Mit diesem Potential wird er der strategischen Ausrichtung der Wilhelm Löhe Hochschule vielfältige Anregungen und neue Impulse geben können.

Derzeit ist Professor von Schweinitz Direktor der Kinderchirurgischen Klinik und Poliklinik der Universität München (LMU) und ordentliches Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und des Münchner Kompetenzzentrums Ethik der LMU. Er wird zum Ende des Wintersemesters 2019/2020 in Ruhestand treten und will sich danach den Herausforderungen als Präsident der Wilhelm Löhe Hochschule stellen. Dietrich von Schweinitz ist verheiratet und hat vier erwachsene Kinder. Als Präsident ist er für den Vollzug der Beschlüsse der Hochschulleitung verantwortlich. Gleichwohl schließt er im Namen der Hochschulleitung Zielvereinbarungen über die Hochschulentwicklung und die Hochschulprofilbildung ab und gibt damit der Fortentwicklung von Lehre und Forschung an der Wilhelm Löhe Hochschule wichtige Impulse. Prof. von Schweinitz wird als Präsident Dienstvorgesetzter des wissenschaftlichen Personals der WLH sein.

Weitere Pressemitteilungen
30. Juli 2020

Erfindergeist in der Diakoneo Hostienbereitung. Corona macht das gemeinsame Feiern des Abendmahls derzeit fast unmöglich. Vor allem das gemeinsame Trinken von Wein aus einem Kelch ist ausgeschlossen. Die Hosteienbereitung von Diakoneo hat sich jetzt eine Lösung einfallen lassen.

27. Juli 2020

Im Jugendwohncolleg in Neuendettelsau wohnen junge Menschen, die von zu Hause ausziehen, um in die Schule zu gehen oder eine Ausbildung zu absolvieren. Während der Alltag eigentlich von Gemeinschaft geprägt und im Wohncolleg immer etwas los ist, waren in den vergangenen Wochen aufgrund von Corona deutlich weniger Schüler vor Ort. Die gemeinsame Abschlussfeier entfällt ebenfalls. Vor allem für die jungen Menschen, die in diesem Jahr aus dem Wohncolleg ausziehen, bedeutet dies, ihr zu Hause auf Zeit ohne richtigen Abschied zu verlassen.

24. Juli 2020

Wegen der Corona-Pandemie mussten sämtliche Veranstaltungen und Gottesdienste in den Einrichtungen abgesagt werden. Die Senioren aus dem Therese-Stählin-Haus und dem Wohnpark Neuendettelsau freuen sich deshalb umso mehr, jetzt wieder einen Gottesdienst im Freien feiern zu können. Pfarrer Andreas Wahl hielt den Gottesdienst unter dem Motto „Geh aus mein Herz“.

23. Juli 2020

Jugendliche werden im Herbst die Pavillons am Sternplatz In Neuendettelsau neu gestalten. Unterstützt werden sie dabei von der Künstlerin Barbara Engelhard.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297