Diakonie Windsbach und Diakoneo arbeiten zusammen


In Neuendettelsau gibt es im ehemaligen Therese-Stählin-Heim ab Anfang des nächsten Jahres eine neue Tagespflege-Einrichtung für Senioren. Die Diakonie Windsbach und Diakoneo haben dafür eine gemeinsame Gesellschaft gegründet. Dem Aufsichtsrat gehören Manuela Füller (links), Thomas Townson (2.v.l.), Wolfgang Kempf (3.v.l.), Wolfgang Schur (4.v.l.) sowie Dekan Klaus Schlicker (rechts) an. Geschäftsführerin ist Kerstin Ammermann (2.v.r.). © Diakoneo/Thomas Schaller

Die Diakonie Windsbach und Diakoneo eröffnen voraussichtlich im Januar 2020 eine Tagespflege-Einrichtung für Senioren im ehemaligen Therese-Stählin-Heim in Neuendettelsau.

20 ältere Menschen werden in der Tagespflege-Einrichtung ganztags betreut. Ihnen stehen ein großzügig gestalteter Gemeinschafts- und Aufenthaltsraum, aber auch Ruheräume zur Verfügung. Im ruhigen und geschützten Brunnenhof sowie auf der Terrasse können die Senioren bei schönem Wetter den Tag draußen verbringen. Außerdem gibt es einen Pflegestützpunkt, eine Küche und einen Abstellraum.

Getragen wird die Tagespflege von einer gemeinnützigen Gesellschaft mit dem Namen „Tagespflege im Dekanat Windsbach“, die die Diakonie Windsbach und Diakoneo gemeinsam gegründet haben. Weitere Gesellschafter sind der Diakonieverein Heilsbronn und der Diakonieverein Lichtenau. Die Geschäfte führt Kerstin Ammermann von der Diakonie Windsbach. „Ich freue mich sehr, dass wir mit der Tagespflege die Versorgungslücke im Dekanat Windsbach schließen können“, so die Geschäftsführerin.

Für die neue Nutzung sind nur kleinere Bauarbeiten nötig, die im September beginnen sollen. Die Kosten trägt Diakoneo. Eine Baugenehmigung ist dafür nicht nötig, meinte Martin Nehmeyer, Referent bei den Diakoneo-Diensten für Senioren, bei einem Treffen der Gesellschafter. „Wir wollen schnell eröffnen“, ergänzte der Windsbacher Dekan Klaus Schlicker.

Bei der Zusammenkunft wurden Manuela Füller (geschäftsführende Leitung Dienste für Senioren bei Diakoneo), Dekan Klaus Schlicker, Wolfgang Schur, Thomas Townson (Diakonie Windsbach) und Wolfgang Kempf (Diakonieverein Heilsbronn) in den Aufsichtsrat der neuen Gesellschaft gewählt.

Weitere Pressemitteilungen
14. Januar 2020

Welche Vorschläge und Ideen haben Stadtratskandidaten für ältere Menschen in der Nordstadt? Und umgekehrt: was wünschen sich Seniorinnen und Senioren von der Kommunalpolitik? Vier Politiker standen beim Themencafé im Café Parks im Stadtpark Rede und Antwort.

13. Januar 2020

Professor Dr. Dietrich von Schweinitz, renommierter Kinderchirurg und Direktor des Haunerschen Kinderspitals
der LMU München, wird ab 1. April neuer ehrenamtlicher Präsident der Wilhelm Löhe Hochschule Fürth.

08. Januar 2020

Am Samstag, 25. Januar, findet um 18 Uhr das Chorkonzert der St. Laurentius-Kantorei in der Laurentiuskirche Neuendettelsau statt. Aufgeführt werden die Werke „Mass“ von Steve Dobrogosz und „A Little Jazz Mass“ von Bob Chilcott.

02. Januar 2020

Ein Franke mit amerikanischen Wurzeln und auch ein bisschen Kölsche Jung: Finn Edward Roberts ist Nürnbergs Neujahrsbaby. Hebamme Marina Wendt schenkte dem kleinen Mann zur Geburt seine erste Silvesterrakete.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97