EUTB-Beratungsstellen helfen auch weiter, wenn man seinen Bedarf noch nicht genau kennt


Die oberfränkische Behindertenbeauftragte Christina Flauder (links) informierte sich in Kulmbach über die Arbeit der Ergänzenden Unabhängigen Teilhabeberatung EUTB. Der Riege der Berater gehören Thomas Odewald (Bayreuth), Julia Lunkenheimer (Bayreuth) sowie (stehend dahinter) Anja Pleiner (Bayreuth) und Katharina Buchta (Kulmbach) an. © Diakoneo

Die neue Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) in Kulmbach und Bayreuth wird sehr gut angenommen. Dies wurde bei einem Informationsbesuch von Christina Flauder, der Behindertenbeauftragten des Bezirks Oberfranken, in der EUTB-Beratungsstelle Kulmbach deutlich. Die EUTB schließe mit ihrer Lotsenfunktion eine entscheidende Lücke im Beratungssystem, sagte Günter Binger, der die Offenen Hilfen von Diakoneo in der Region Bayreuth-Kulmbach leitet, bei dem Besuch.

Mit der EUTB gibt es nun eine Beratungsstelle, an die man sich auch dann wenden kann, wenn man noch nicht genau weiß, welche Hilfe und Unterstützung man benötigt. Die Beraterinnen und Berater kennen sich gut im Hilfe- und Unterstützungssystem aus.

Sie beraten selbst, können die Hilfesuchenden bei Bedarf aber auch an die richtigen Stellen weiter vermitteln. Wenn es sich um Problemlagen handelt, für die es noch keine Lösungen beziehungsweise Ansprechpartner in den Landkreisen gibt, machen sie sich selbst schlau. „In diesen Fällen spezialisieren sich die Beratungsstellen in Kulmbach und Bayreuth“, meinte Binger.

Träger der Beratungsstelle in Kulmbach ist Diakoneo, das größte diakonische Unternehmen in Süddeutschland mit rund 10.000 Mitarbeitern. Das Unternehmen ist vor wenigen Tagen als Zusammenschluss der Diakonie Neuendettelsau und des Diak Schwäbisch Hall entstanden. 

Weitere Pressemitteilungen
20. September 2019

Nach dem Erfolg vom letzten Jahr traten auch 2019 mehrere Mannschaften beim Charity-Fußballturnier auf dem Sportgelände in Neuendettelsau gegeneinander an. Eingeladen hatten zu dem Turnier die Medi-Ansbach GmbH und Diakoneo.

20. September 2019

Besondere Leistung gewürdigt: Im Rahmen ihrer Examensfeier wurden zwei examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen der Berufsfachschule für Krankenpflege in Schwabach mit dem Staatspreis ausgezeichnet.

19. September 2019

Mühelos setzt sich der 15 Tonnen schwere Schulbus in Bewegung. Gezogen wird er an zwei Seilen von etwa 60 Freiwilligen, die in diesen Tagen ihren Dienst bei Diakoneo beginnen. „An einem Strang ziehen“ war das Motto der Aktion, bei der jeder Teilnehmer einen Karabiner mit Seil zur Erinnerung bekam.

19. September 2019

Richtiges Verhalten im Straßenverkehr muss erst gelernt werden. Die bundesweite Aktion „Hallo Auto“ des ADAC besuchte nun zum dritten Mal in Folge Neuendettelsau, um den Schülerinnen und Schülern der 5. Klassen der Laurentius-Realschule ein besseres Verständnis für die Gefahren im Straßenverkehr zu vermitteln.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97