Mit der Maus in die Cnopfsche Kinderklinik

Beim Maus-Türöffner-Tag schauten rund 100 kleine Besucher hinter die Kulissen des Krankenhauses

Fabienne untersucht die Maus. © Foto: Diakoeno/Claudia Pollok

Vor der Cnopfschen Kinderklinik steht ein Rettungswagen. Auf der Trage liegt diesmal aber kein Mensch, sondern die Maus. Fabienne beugt sich über das Plüschtier und hört mit ihrem Spielzeug-Stethoskop die Herztöne ab. Für solche Fälle hat sie nämlich extra ihren eigenen Arztkoffer mitgenommen. Die Rettungssanitäterin lächelt und zeigt ihr, wie sich ein echtes Stethoskop anhört. Fabienne ist fasziniert.

Fabienne testet, wie ein richtiges Stethoskop funktioniert. © Diakoneo/Claudia Pollok

Wie Fabienne besuchten am 3. Oktober rund 100 Kinder und ihre Eltern den Maus-Türöffner-Tag an der Cnopfschen Kinderklinik. Bei geführten Rundgängen erkundeten die Mädchen und Jungen verschiedene Stationen. Sie erlebten eine Ultraschall-Untersuchung, durften bei einer Gummibärchen-Operation selbst Hand anlegen oder probierten aus, wie sich ein Gipsarm anfühlt.

Die Kinder durften ausprobieren, wie sich ein Gipsarm anfühlt. © Diakoneo/Claudia Pollok

Im Foyer erwarteten die Familien ebenfalls Stände und Aktionen rund um die Themen Gesundheit und Erziehung – von einer Fotobox bis hin zu einem Eltern-Café und Vorträgen der „Erziehungsbox“ im Hörsaal der Klinik.

Der Bär Helmut muss in den OP. © Diakoneo/Claudia Pollok
Weitere Pressemitteilungen
Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige ist umgezogen

Neuendettelsau/Ansbach, 08.06.2022 – Wenn die liebevolle Ehefrau plötzlich laut wird, der fröhliche Großvater nicht mehr mit seinen Enkeln spielen will oder der Familienvater aufhört zu sprechen, können Angehörige an ihre Belastungsgrenze kommen. Eine erste Anlaufstelle ist die Diakoneo Fachstelle…

Mehr erfahren
Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige ist umgezogen

Neuendettelsau/Ansbach, 08.06.2022 – Wenn die liebevolle Ehefrau plötzlich laut wird, der fröhliche Großvater nicht mehr mit seinen Enkeln spielen will oder der Familienvater aufhört zu sprechen, können Angehörige an ihre Belastungsgrenze kommen. Eine erste Anlaufstelle ist die Diakoneo Fachstelle…

Mehr erfahren

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97