Lesung mit anschließendem Gespräch im Gemeindezentrum St. Andreas Nürnberg

Die Ambulanten Dienste der Diakonie Neuendettelsau in Nürnberg veranstalten eine Lesung mit der SWR-Journalistin Christina Erdkönig am 13. März 2018. Die Autorin liest aus ihrem Buch „Loslassen und Leben aufräumen“. Beginn ist um 19 Uhr im Gemeindezentrum St. Andreas. Der Eintritt ist frei.

Was tun mit der Tassensammlung der Mutter? Wohin mit den Lieblingshausschuhen des Vaters? Nach dem Tod der Eltern stehen die Hinterbliebenen vor einem Berg von Dingen, die sich oft über Jahrzehnte angesammelt haben. Für die Angehörigen beginnt dann ein schwieriger, oft schmerzhafter Prozess, wenn die elterliche Wohnung endgültig aufgelöst werden muss. Erinnerungen werden wach. Für manche beginnt eine Spurensuche, für andere eine Reise in die Kindheit. Neue oder alte Konflikte können aufbrechen.

Da ist es hilfreich, sich rechtzeitig mit diesem Thema auseinander zu setzen. Eine Möglichkeit dafür bieten die Kirchengemeinde St. Andreas in Nürnberg-Thon und die Ambulanten Dienste Nürnberg der Diakonie Neuendettelsau. Sie veranstalten am 13. März 2018 im ökumenischen Gemeindezentrum, Cuxhavener Str. 54, eine Lesung mit der Autorin und SWR-Journalistin Christina Erdkönig. Sie liest aus ihrem Buch „Loslassen und Leben aufräumen“ und bietet Orientierung, wie der schwierige Prozess des Loslassens gestaltet werden kann. Für ihr Buch hat sie 14 Betroffene befragt. Deren Aufräumgeschichten und ihre eigene Erfahrung sind Grundlage des Buches. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Zum Buch: Christina Erdkönig, Loslassen und Leben aufräumen – Was mit uns geschieht, wenn wir die Wohnung unserer Eltern auflösen, Kreuz-Verlag, 2014

Weitere Pressemitteilungen
23. Juli 2021

Die Schülerinnen der Ausbildungsrichtung Gestaltung an der Laurentius-Fachoberschule stellen bis zum 30. Juli Kunstwerke aus Bronze und Beton-Plastiken im Zentralschulhaus aus. Die dafür notwendigen Techniken, wie den Bronzeguss, konnten sie während eines Workshops, der in Kooperation mit der Universität in Pécs in Ungarn stattfand, erlernen.

22. Juli 2021

Das Diakoneo Laurentius-Gymnasium in Neuendettelsau hat die diesjährigen Absolventen mit einer feierlichen Zeugnisübergabe verabschiedet. Lilly Auernhammer und Elisa Kayser sind mit einem Notenschnitt von 1,0 als Jahrgangsbeste geehrt worden.

19. Juli 2021

Die Leiterin der Diakoneo Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule in Ansbach, Ulrike Hahn, ist in den Ruhestand verabschiedet worden. Mit Gottesdienst und Empfang verabschiedeten sie Kollegen, Freunde und Weggefährten von der Ansbacherin, die vor 38 Jahren ihre Karriere in Neuendettelsau begonnen hat und nun bei Diakoneo beendet.

15. Juli 2021

Das Diakoneo-Wohnhaus in der Spitalstraße 29a in Gunzenhausen leistet einen Beitrag zum Naturschutz: Aus dem Rasen soll eine bunte Wildblumenwiese werden. Alle Bürgerinnen und Bürger der Region dürfen sich an dem öffentlichen Gemeinschaftsprojekt beteiligen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97