Heilpädagogische Tagesstätte St. Martin veranstaltete ein Sommerfest

Das Sommerfest der Heilpädagogischen Tagesstätte St. Martin (HPT) in Bruckberg stand dieses Mal ganz im Zeichen der Sinne: Leiterin Sonja Keil lud mit ihrem Team alle Eltern, Geschwister und Verwandten der betreuten Kinder und Jugendlichen zum genauen Hinhören, Sehen, Schmecken, Riechen und Fühlen ein.

Einen ersten Augenschmaus boten die bunten Blumen, die von flinken Händen bei den Gruppen „Tigerenten“ und „Rasselbande“ gefilzt wurden. Hier kamen alle zum Zuge, die gern mit Wasser spielen und Vergnügen am Matschen haben. Nebendran wurden bei der Villa Kunterbunt Laugenstangen am Stock überm Lagerfeuer geröstet. Ein beliebter Ort für Jungs, die das Spiel mit dem Feuer lieben, und alle anderen, die sich am knisternden Feuer sitzend nett unterhalten wollten. Wer Durst bekam, konnte sich bei den „Igeln“ zum leckersten Smoothie durchprobieren. Angeboten waren raffinierte Mixturen aus Himbeeren, Erdbeeren, Bananen, Apfel, Birne und Heidelbeeren. Wer sich an die giftgrünen Smoothies aus Gurken, Spinat und Schnittlauch heranwagte, galt als besonderer Held. 

Stockbrot am Lagerfeuer, Spiele und viele weiteren Aktivitäten waren beim Sommerfest der Heilpädagogischen Tagesstätte St. Martin geboten.

Bei den „Piraten“ und der Jugendgruppe ging es ums Fühlen: So lud ein Barfußpfad dazu ein, die nackten Füße erspüren zu lassen, was den verbundenen Augen verborgen war. Ein bisschen Mut und eine haltende Hand halfen, um beim blinden Vorwärtsgehen nicht das Gleichgewicht zu verlieren und dazu noch Fragen zu beantworten: Handelt es sich nun um Stroh oder Heu, um Gras oder Moos, um getrocknete Blätter oder Rindenstücke? Wer wollte, konnte sich im Märchenzelt der „Powerkids“ unter einem kunterbunten Lichterhimmel ausruhen und den Erzählkünsten der orientalischen Sheherazade lauschen. Kaffee und Kuchen sowie selbstgemachte Snacks hatten die Eltern mitgebracht. „Es war wirklich für jeden etwas dabei“, freute sich Sonja Keil, die Leiterin der HPT St. Martin.

Weitere Pressemitteilungen
30. Juli 2020

Erfindergeist in der Diakoneo Hostienbereitung. Corona macht das gemeinsame Feiern des Abendmahls derzeit fast unmöglich. Vor allem das gemeinsame Trinken von Wein aus einem Kelch ist ausgeschlossen. Die Hosteienbereitung von Diakoneo hat sich jetzt eine Lösung einfallen lassen.

27. Juli 2020

Im Jugendwohncolleg in Neuendettelsau wohnen junge Menschen, die von zu Hause ausziehen, um in die Schule zu gehen oder eine Ausbildung zu absolvieren. Während der Alltag eigentlich von Gemeinschaft geprägt und im Wohncolleg immer etwas los ist, waren in den vergangenen Wochen aufgrund von Corona deutlich weniger Schüler vor Ort. Die gemeinsame Abschlussfeier entfällt ebenfalls. Vor allem für die jungen Menschen, die in diesem Jahr aus dem Wohncolleg ausziehen, bedeutet dies, ihr zu Hause auf Zeit ohne richtigen Abschied zu verlassen.

24. Juli 2020

Wegen der Corona-Pandemie mussten sämtliche Veranstaltungen und Gottesdienste in den Einrichtungen abgesagt werden. Die Senioren aus dem Therese-Stählin-Haus und dem Wohnpark Neuendettelsau freuen sich deshalb umso mehr, jetzt wieder einen Gottesdienst im Freien feiern zu können. Pfarrer Andreas Wahl hielt den Gottesdienst unter dem Motto „Geh aus mein Herz“.

23. Juli 2020

Jugendliche werden im Herbst die Pavillons am Sternplatz In Neuendettelsau neu gestalten. Unterstützt werden sie dabei von der Künstlerin Barbara Engelhard.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97