Schülerinnen und Schüler können ihre Ausbildung nahtlos fortsetzen

Das Klinikum Altmühlfranken übernimmt zum Ende dieses Schuljahres von Diakoneo die Trägerschaft der Berufsfachschule für Krankenpflege in Gunzenhausen. Die Schülerinnen und Schüler können ihre Ausbildung trotzdem wie geplant absolvieren.

„Es war eine langjährige, gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit“, betont Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender von Diakoneo. „Ich bedauere das Ende dieser Kooperation, aber ich habe auch Verständnis, dass sich die Pflegeschulen des Klinikums Altmühlfranken neu aufstellen wollen“, so Hartmann weiter. Das gute Verhältnis der beiden Träger bestätigte auch Jürgen Winter (Vorstand Klinikum Altmühlfranken): „Herzlichen Dank für die sehr gute Zusammenarbeit im Laufe der Jahre“, sagte er.

Hintergrund der Entscheidung ist die Einführung der sogenannten Generalistik in der Pflegeausbildung. Sie ermöglicht es den Absolventen von Pflegeschulen, sowohl in der Altenpflege als auch im Gesundheitsbereich zu arbeiten. Angesichts dieser veränderten Rahmenbedingungen werden die Krankenpflegeschulen in Weißenburg und Gunzenhausen künftig enger zusammenarbeiten.

Die Zusammenarbeit mit Diakoneo endet am 31. August 2020. Die angehenden Krankenpfleger im letzten Ausbildungsjahr schließen ihre klassische Ausbildung also noch bei Diakoneo ab. Die Schüler im 2. Ausbildungsjahr werden vom neuen Träger übernommen, können auf Wunsch aber auch an einer der anderen Krankenpflegeschulen von Diakoneo in Schwabach, Neuendettelsau oder Nürnberg weitermachen. Die Anfänger starten wie geplant am 1. Oktober.

Die Schule informierte am Montag bei einer Versammlung über den Wechsel der Trägerschaft. Diakoneo wird keinem der 16 Mitarbeitenden kündigen. Sie können entweder an der Schule bleiben oder bekommen das Angebot, in einer anderen Pflegeschule von Diakoneo zu arbeiten. 

Weitere Pressemitteilungen
18. Januar 2022

Diakoneo Athletin Stefanie Scherer ist als 1. Athletensprecherin von Special Olympics Bayern bei den „Special Olympics Nationale Spiele“ 2022 in Berlin dabei. Außerdem bewirbt sie sich für die Olympischen Weltspiele, die 2023 zum ersten Mal in Deutschland ausgetragen werden. Schon jetzt durfte Stefanie Scherer das Logo der Weltspiele im Sky Sportstudio präsentieren.

18. Januar 2022

Dank zahlreicher Spenden beim Christbaumverkauf und des Verkaufs von Werkstatt-Inventar kamen 2.500 Euro zusammen. Den Betrag spenden, stellvertretend für die Werkstatt Bruckberg, Werkstattleiter Marco Michel, Sven Hahn, 1. Vorsitzender Werkstattrat, und André Schleiernick, 1. Vorsitzender der Bewohnervertretung, der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e.V., um die Betroffenen der Flutkatastrophe zu unterstützen.

13. Januar 2022

Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige Stadt und Landkreis Ansbach bildet im Frühjahr speziell geschulte Demenzbegleiter*innen aus. Schwerpunkte der Schulung sind das Krankheitsbild "Demenz", der Umgang mit den Betroffenen, rechtliche Grundlagen sowie die Unterstützung im Haushalt.

20. Dezember 2021

So viele Weihnachtsgeschenke haben noch nie unter den Weihnachtsbäumen des Diakoneo Kinder- und Jugendbereichs für Menschen mit Behinderung in Neuendettelsau gelegen: Nach der traditionellen Spendenaktion „Gifts from the Griffins!“ der 12th Combat Aviation Brigade (12th CAB) aus Katterbach haben die US-Soldatinnen und Soldaten Geschenke im Wert von umgerechnet 8.000 Euro nach Neuendettelsau gebracht.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97