Schülerinnen und Schüler können ihre Ausbildung nahtlos fortsetzen

Das Klinikum Altmühlfranken übernimmt zum Ende dieses Schuljahres von Diakoneo die Trägerschaft der Berufsfachschule für Krankenpflege in Gunzenhausen. Die Schülerinnen und Schüler können ihre Ausbildung trotzdem wie geplant absolvieren.

„Es war eine langjährige, gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit“, betont Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender von Diakoneo. „Ich bedauere das Ende dieser Kooperation, aber ich habe auch Verständnis, dass sich die Pflegeschulen des Klinikums Altmühlfranken neu aufstellen wollen“, so Hartmann weiter. Das gute Verhältnis der beiden Träger bestätigte auch Jürgen Winter (Vorstand Klinikum Altmühlfranken): „Herzlichen Dank für die sehr gute Zusammenarbeit im Laufe der Jahre“, sagte er.

Hintergrund der Entscheidung ist die Einführung der sogenannten Generalistik in der Pflegeausbildung. Sie ermöglicht es den Absolventen von Pflegeschulen, sowohl in der Altenpflege als auch im Gesundheitsbereich zu arbeiten. Angesichts dieser veränderten Rahmenbedingungen werden die Krankenpflegeschulen in Weißenburg und Gunzenhausen künftig enger zusammenarbeiten.

Die Zusammenarbeit mit Diakoneo endet am 31. August 2020. Die angehenden Krankenpfleger im letzten Ausbildungsjahr schließen ihre klassische Ausbildung also noch bei Diakoneo ab. Die Schüler im 2. Ausbildungsjahr werden vom neuen Träger übernommen, können auf Wunsch aber auch an einer der anderen Krankenpflegeschulen von Diakoneo in Schwabach, Neuendettelsau oder Nürnberg weitermachen. Die Anfänger starten wie geplant am 1. Oktober.

Die Schule informierte am Montag bei einer Versammlung über den Wechsel der Trägerschaft. Diakoneo wird keinem der 16 Mitarbeitenden kündigen. Sie können entweder an der Schule bleiben oder bekommen das Angebot, in einer anderen Pflegeschule von Diakoneo zu arbeiten. 

Weitere Pressemitteilungen
23. Januar 2020

Mobilität ermöglicht Teilhabe: Beim Anti-Sturztraining im Seniorennetzwerk Nordstadt trainieren Senioren regelmäßig ihr Gleichgewicht und ihre Beweglichkeit. Dank einer Spende dürfen sich die Teilnehmer jetzt über ein neues Übungsgerät freuen.

23. Januar 2020

Die Anforderungen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Werkstätten für Menschen mit Behinderung wachsen. Sie sollen die Beschäftigten nicht nur pädagogisch betreuen, sondern auch soweit wie möglich fit machen für den Arbeitsmarkt. Zum ersten Mal bot die DiaLog Akademie deshalb eine fachpraktische Weiterbildung für Fachkräfte der Diakoneo Werkstätten an, die über keine industrielle oder handwerkliche Ausbildung verfügen.

21. Januar 2020

Unter dem Motto „Nämberch hält zamm“ startete der Fanclub eine besondere Aktion, um die kleinen Patienten zu unterstützen.

20. Januar 2020

Wie in den Vorjahren nahmen die jugendlichen Mitglieder der FFW Elbersroth die Weihnachtsfeier 2019 zum Anlass, sich für einen guten Zweck einzusetzen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97