Reiterteam der Diakonie Neuendettelsau nahm am Integrativen Reitertag auf dem Ugenhof teil

Unter dem Motto „Gemeinsames Reiten ist gemeinsamer Erfolg“ fand vor kurzem der 9. Integrative Reitertag auf dem Ugenhof statt. Mit dabei war das Reiterteam der Diakonie Neuendettelsau.

Das Turnier wurde in Kooperation des Albuch Horse Clubs, der Pferdepension Ziegler und dem Verein zur Förderung des Behindertenreitsports ausgetragen.

Neben einem „reitsportlichen Mix“ aus Wettbewerben für Reiter mit und ohne Handicap, speziellen Dressuraufgaben gab es auch einen Geschicklichkeitsparcours.

„Das Turnier in Herbrechtingen ist jedes Jahr der sportliche Höhepunkt für unsere Athleten“, erzählt Simone Ströfer, die Beauftragte für das Reiten und die Landeskoordinatorin Reiten Special Olympics Bayern. „Die Vorfreude, die Aufregung und die Anreise mit dem Pferdeanhänger, sowie das lang geübte Reiten mit dem eigenen Pferd zu präsentieren, macht unsere Reiter stolz. Dadurch wachsen sie über sich hinaus und gewinnen auch an Selbstbewusstsein.“

Geritten wurde draußen auf dem Sandplatz und in der Reithalle. Zunächst starteten alle Reiter im Geschicklichkeitswettbewerb, ein Geschicklichkeitsparcours, bei dem die Hindernisse in der vorgegebenen Reihenfolge absolviert werden müssen. Angelina Potsch, vom Team Neuendettelsau, erreichte mit dem Pferd Okie den ersten Platz, Vlad Ries den zweiten und Rümeysa Deli Chan den vierten. Sie wurden von einem Trainer oder ihrer Bezugsperson durch den Parcours geführt. Robert Westerfelder und Steven Bogdan bewältigten auf Therapiepferd Toffee den Parcours selbstständig und erreichten den fünften und sechsten Platz. Im Führzügelwettbewerb landeten Rümeysa Deli Chan und Angelina Potsch mit Toffee jeweils auf dem zweiten Platz in ihrer Abteilung. Vlad Ries erreichte mit dem Pferd Okie den dritten Platz. Robert Westenfelder und Steven Bogdan erhielten mit Toffee im Dressurwettbewerb Level C für Reiter mit geistiger Behinderung den vierten und siebten Platz.

Weitere Pressemitteilungen
25. März 2021

Egal ob Geburtstag, Weihnachten oder Ostern: Feste im Kreis der Familie sind etwas ganz Besonderes. Auch für die Kinder im Heilpädagogisch orientierten Hort in Neuendettelsau (HOH) gehören Feste im Jahreskreis selbstverständlich dazu.
Die Erzieherinnen und Erzieher des HOH haben Wege gesucht, das Osterfest für die Kinder trotz Corona lebendig zu gestalten.

08. März 2021

Die Bezirkskliniken Mittelfranken und Diakoneo haben eine enge Kooperation vereinbart, sich während der Corona-Pandemie gegenseitig kurzfristig und unkompliziert bei Personalengpässen helfen zu können. Der Vertrag, der ab sofort in Kraft ist, regelt die Modalitäten, um Unterstützung vom Kooperationspartner erhalten zu können.

23. Februar 2021

Niedrige Rente, hohe Ausgaben– auch in Nürnberg leben Seniorinnen und Senioren in Armut und wissen nicht, wo sie Hilfe bekommen können. Deshalb hat eine Projektgruppe des Seniorennetzwerks Nordstadt eine Broschüre mit konkreten Ansprechpartnern erstellt, die in vielen Lebenslagen weiterwissen.

18. Februar 2021

Dr. Hans Winkler praktiziert wieder. Gemeinsam mit Dr. Stefan Amann übernimmt er die ambulante Behandlung. Patienten profitieren von enger Verzahnung.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97