Rumänischer Chor „Psalmodia Transylvanica“ gastiert vom 12. bis zum 22. Mai in Mittelfranken

 Vom 12. bis zum 22. Mai kommt der rumänische Chor „Psalmodia Transylvanica“ nach Neuendettelsau. Konzerte gibt er unter anderem in Neuendettelsau, Windsbach und Ansbach. Die Eintritte sind frei.

Der Chor „Psalmodia Transylvanica“ kommt aus der Orthodoxen, theologischen Fakultät Cluj Napoca in Rumänien. Vom 12. bis zum 22. Mai sind sie in Deutschland und geben unter anderem in Neuendettelsau, Windsbach und in Ansbach Konzerte. Das erste Konzert findet am Sonntag, 13. Mai, um 10 Uhr in der Rumänisch-Orthodoxen Kirchengemeinde in Obereichenbach statt. Weiter geht es für die 14 Sängerinnen und Sänger am Mittwoch, 16. Mai, um 19.30 Uhr in der Evangelischen Kirche in Burgthann. Am Donnerstag, 17. Mai, tritt der Chor um 9 Uhr in der Rumänisch-Orthodoxen Metropolie Nürnberg und um 18.30 Uhr in der St. Johanneskirche in Ansbach auf. Am Samstag, 19. Mai, kommt er nach Neuendettelsau und gibt anlässlich der Pfingstvigil unter dem Leitbild „Wasser und Geist“ um 19.30 Uhr ein Konzert in der Laurentiuskirche. Die Pfingstvigil ist ein spätabendlicher Gottesdienst, der mit biblischen Lesungen und Gesängen auf das kommende Fest einstimmt. „Vigil“ (lateinisch vigilia = Nachtwache) ist ein Gottesdienst, in dem das meditative Hören auf das biblische Wort und der Gesang von Psalmen und Hymnen im Mittelpunkt steht.

Am Sonntag, 20. Mai, beginnt der Chor erneut in der Laurentiuskirche bevor um 17 Uhr ein Konzert in der Evangelischen Kirche Castell gespielt wird. Zum Abschluss am Montag, 21. Mai, spielt der Chor um 9.30 Uhr in der Stadtkirche in Windsbach.

Psalmodia Transylvanica aus Rumänien gastieren eine Woche lang in Deutschland.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Vasile Stanciu, dem Dekan der Theologischen Fakultät der Universität Klausenburg, bringen die 14 Chormitglieder Gesänge aus der ostkirchlichen Liturgie zu Gehör. Der Chor wurde 1989 gegründet, kurz nach der Wiedereröffnung der Orthodoxen Theologischen Fakultät der Universität aus Cluj Napoca. Seit seiner Gründung bis heute hat der Chor über 300 Konzerte bei verschiedenen Chormusikfestivals, Wettbewerben und anderen Gelegenheiten gegeben. Die meisten Mitglieder des Chores sind Studenten oder ehemalige Studenten der Fakultät für Orthodoxe Theologie aus Cluj Napoca, aktuelle Masteranden und Doktoranden oder schon Doktoren in Theologie, Kirchenmusik und Ritual. Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei.


Weitere Pressemitteilungen
17. Oktober 2019

Er möchte, dass im Collegium Oecumenicum (COE) in Bamberg ein internationales Miteinander entsteht und ein Ort, an dem man gerne lebt: Der Theologe Georg Jakobsche übernimmt als neuer Studienleiter das Diakoneo-Studierendenwohnheim.

17. Oktober 2019

Die Aktionen der Jugendkulturtage des Landkreises Ansbach fördern die kreativen Begabungen und Interessen von Kindern und Jugendlichen. Die 27. Jugendkulturtage wurden jetzt zum vierten Mal in Neuendettelsau eröffnet. In diesem Jahr mit einer Zaubershow und viel Musik im Diakoneo-Jugendzentrum Neuendettelsau.

15. Oktober 2019

– „Oliver Georg Hartmann ist ein Glücksfall für Diakoneo und die Dienste für Kinder“, sagte Regionalbischöfin Gisela Bornowski bei der Ordination von Pfarrer Oliver Georg Hartmann in der Laurentiuskirche in Neuendettelsau.

15. Oktober 2019

Es gehört zu den besonderen Kennzeichen der Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Bruckberg, dass dort auch Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf berufliche Chancen haben. Nun wurde der Grundstein für einen Neubau gelegt, in dem das Arbeitsplatzangebot gerade für diese Gruppe weiter entwickelt werden kann.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97