Die Diakonie Nürnberg-Ost hat ihre neuen Räumlichkeiten in den Nürnberger Stadtteilen Laufamholz und Mögeldorf feierlich eingeweiht.

Mit den beiden neuen Standorten in der Mögeldorfer Hauptstraße 46 und Am Doktorsfeld 13 in Laufamholz zeigt sich die Diakonie Nürnberg-Ost fest verankert im Quartier. „Mit der Lage unserer neuen Räume orientieren wir uns am Sozialraum unserer Kunden“, sagt Jürgen Multrus, Leiter der Ambulanten Dienste Nürnberg der Diakonie Neuendettelsau, zu denen auch die Diakonie Nürnberg-Ost gehört. Die Verantwortlichen der Diakonie Nürnberg-Ost wandelten die Schwierigkeiten, die sie bei der Suche nach einer einzelnen geeigneten Immobilie hatten, in ihren eigenen Vorteil um: „Von nun zwei Standorten aus sind wir noch näher an den Patienten in den Stadtteilen dran“, so Jürgen Multrus.
In den frisch renovierten und ansprechend eingerichteten Räumlichkeiten finden die Mögeldorfer und Laufamholzer Bürger nun eine Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Pflege-, Betreuungs- und Entlastungsangebote sowie die Vermittlung von Pflegehilfsmitteln, Seelsorge oder beispielsweise auch von Essen auf Rädern. Von den beiden Standorten starten aber auch die Diakonie-Mitarbeitenden, um sich um die ambulante Versorgung von pflegebedürftigen, behinderten, alten und kranken Menschen in deren Zuhause zu kümmern.
Mit einer feierlichen Andacht wurden nun die neuen Räume durch Pfarrer Dr. Mathias Hartmann, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Neuendettelsau, sowie der Laufamholzer Gemeindepfarrerin Meike Hirschfelder offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Dr. Mathias Hartmann betonte in seiner Ansprache ebenfalls die größere Nähe zu den Stadtteilbewohnern, die durch die beiden Standorte entstanden ist: „Wir sind nun noch direkter an den Menschen und verlässliche Begleiter für diejenigen, die unsere Unterstützung brauchen“, so Hartmann. Grußworte von Stadtrat Dr. Otto Heimbucher, von Karin Brunner, stellvertretende Vorsitzenden des Stadtseniorenrats, sowie von Wolfgang Rath, Vorsitzender des Gemeindevereins Nürnberg-Laufamholz, rundeten die Feier ab.

Weitere Pressemitteilungen
23. November 2021

Lesen öffnet Horizonte. Davon ist auch Schulleiterin Ute Wania-Olbrich überzeugt: "Wer liest, erlebt in seiner Fantasie Dinge, die ihm sonst niemals möglich wären." Pünktlich zum bundesweiten Vorlesetag ist deshalb am Laurentius-Gymnasium ein Leseprojekt gestartet, das mit hunderten Büchern viele neue Möglichkeiten zum Entdecken bietet.

18. November 2021

Privatdozent Dr. med. Thomas Wiesmann ist seit dem 1. November 2021 neuer Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie am Diakoneo Diak Klinikum Schwäbisch-Hall.

16. November 2021

Die Corona-Pandemie erschwert die Geburtssituation für werdende Eltern und besonders wenn das Leben zu früh beginnt. Am 17. November 2021 wird weltweit auf die Bedürfnisse von Frühgeborenen aufmerksam gemacht. Für das Diakoneo Diak Klinikum in Schwäbisch Hall ein Zeichen zum Aufbruch: Nähe durch Digitalisierung.

15. November 2021

Diakoneo hat am vergangenen Mittwoch die neuen Räume der Werkstatt für Menschen mit Behinderung am Sandhof in Bruckberg im Rahmen einer kleinen Zeremonie eingeweiht. Sie bietet 70 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung. Die Gesamtkosten lagen bei 6,5 Millionen Euro.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97