Die Sportgruppe von Menschen mit Behinderung begeisterte mit Jonglier- und Bewegungskünsten

Der Auftritt der Jongliergruppe „Fanta-Flip-Flops“ aus Gunzenhausen begeisterte die Zuschauer der bayerischen Landesgartenschau, die noch bis zum 8. September in Wassertrüdingen stattfindet. 

Die „Fanta-Flip-Flops“ sind eine Sportgruppe für Menschen mit Behinderung aus der Region Polsingen-Gunzenhausen und Oettingen. Seit 2010 tanzen und jonglieren die Sportlerinnen und Sportler mit Flaggen, Tellern und Stäben zu Musik. Die Freude an der Bewegung präsentiert die Gruppe auch gern vor Zuschauern. Bei der bayerischen Gartenschau in Wassertrüdigen durften sie einen Nachmittag lang auf der Hauptbühne auftreten.

Die „Fanta-Flip-Flops“ begeisterten mit Jonglierkünsten.

Das diesjährige Motto „Die Gartenschau der Heimatplätze“ spiegelt sich im Kultur- und Veranstaltungsprogramm wider, bei dem sich Vereine, Verbände, Chöre, Tanz- und Sportgruppen präsentieren. 

 Neben dem Auftritt der „Fanta-Flip-Flops“ fand auf der Aktionsfläche neben der Bühne ein Workshop zu Tanz und Jonglage statt. Zusätzlich boten Beschäftigte und Mitarbeiter des Bereichs Wohnen die Aktion Filzen an, bei der interessierte Besucherinnen und Besucher Filzblumen bastelten.

Bei der Aktion "Filzen" konnten die Besucher Filzblumen basteln.


Weitere Pressemitteilungen
17. Oktober 2019

Er möchte, dass im Collegium Oecumenicum (COE) in Bamberg ein internationales Miteinander entsteht und ein Ort, an dem man gerne lebt: Der Theologe Georg Jakobsche übernimmt als neuer Studienleiter das Diakoneo-Studierendenwohnheim.

17. Oktober 2019

Die Aktionen der Jugendkulturtage des Landkreises Ansbach fördern die kreativen Begabungen und Interessen von Kindern und Jugendlichen. Die 27. Jugendkulturtage wurden jetzt zum vierten Mal in Neuendettelsau eröffnet. In diesem Jahr mit einer Zaubershow und viel Musik im Diakoneo-Jugendzentrum Neuendettelsau.

15. Oktober 2019

– „Oliver Georg Hartmann ist ein Glücksfall für Diakoneo und die Dienste für Kinder“, sagte Regionalbischöfin Gisela Bornowski bei der Ordination von Pfarrer Oliver Georg Hartmann in der Laurentiuskirche in Neuendettelsau.

15. Oktober 2019

Es gehört zu den besonderen Kennzeichen der Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Bruckberg, dass dort auch Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf berufliche Chancen haben. Nun wurde der Grundstein für einen Neubau gelegt, in dem das Arbeitsplatzangebot gerade für diese Gruppe weiter entwickelt werden kann.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97