In diesem Jahr sind wieder 30 Gesundheitsaktionen geplant

Helga Geiselseder-Wörlein gewann als Teilnehmerin an den Gesundheitstagen ein Wellness-Wochenende in Bad Windsheim. © Diakonie Neuendettelsau/Matthias Schweigert

In der anhaltenden Diskussion um die Bedingungen in der Pflege hat Gesundheitsminister Jens Spahn den Krankenkassen aufgetragen, in diesem Jahr zusätzliche Mittel für die Gesundheitsförderung bereit zu stellen. „Wir waren unsrer Zeit voraus!“ kommentiert Jürgen Weidner, Fachbereichsleiter der AOK Bayern. Bereits Ende 2017 wurde der „Jahreszirkel 2018“ mit Manuela Füller, Bereichsleitung Dienste für Senioren, Thomas Aigner, Koordinator BGF und der AOK Bayern vereinbart.

Erklärtes Ziel: nicht nur über die Verhältnisse reden, sondern aktiv etwas für die Mitarbeitenden in der

Pflege und deren Gesundheit anzubieten. Alle Einrichtungen hatten damit die Möglichkeit, sich bis zu drei Gesundheitstage 2018 in die Einrichtung zu holen – die Kosten wurden dabei zu 100 Prozent von der AOK Bayern übernommen.

Um das Ganze attraktiv zu präsentieren wurden zwei Preise ausgelobt. Unter den Teilnehmern, die sich aktiv an den Tagen beteiligten, wurde ein Wellness-Wochenende in Bad Windsheim verlost. Die glückliche Gewinnerin ist Helga Geiselseder-Wörlein. 

Zudem wurde die Einrichtung belohnt, die prozentual am meisten Mitarbeiter für Aktionen begeistern konnte. Hier ganz vorne: Das Sigmund-Faber-Heim in Hersbruck. Sie freuen sich, mit dem neuen Kurs-Set (Faszien-Rollen, Thera-Bänder, Gymnastik-Matten, Sport-Shirts) künftig noch mehr Gesundheitsakzente setzen zu können. Die AOK Bayern bezahlte zu dieser Gelegenheit nochmals über 1000 Euro Aktiv-Bonus aus.

Im Sigmund-Faber-Heim nahmen prozentual die meisten Teilnehmer an den Gesundheitstagen teil. Dafür gab es neues Kurs-Set, um noch mehr Gesundheitsakzente setzen zu können. © Diakonie Neuendettelsau/Matthias Schweigert

Das Beste aber: auch in diesem Jahr engagiert sich die AOK wieder kräftig und erfüllt den Auftrag von Gesundheitsminister Spahn überdeutlich. Es sind wieder über 30 (!) Gesundheitsaktionen in den Einrichtungen geplant.

Weitere Pressemitteilungen
26. Oktober 2021

Das nächste Geschichtscafé im Rahmen des Cafés der Begegnung im Diakoneo-Wohnpark Neuendettelsau findet am Mittwoch, 03. November um 15 Uhr statt. Das Thema, das Museumsleiter Frank Landshuter und Historiker Dr. Hans Rössler mitbringen, lautet: „Löhe und die Familie von Tucher.“

21. Oktober 2021

Diakoneo hat am Montag den Grundstein für ein neues Wohnhaus für Menschen mit Behinderung in Rothenburg gelegt. In dem Wohngebäude können ab November kommenden Jahres 24 Bewohnerinnen und Bewohner leben. Die Gesamtkosten für den Neubau liegen bei rund 7,1 Millionen Euro.

19. Oktober 2021

Nach 42 Jahren bei Diakoneo geht Gerda Keilwerth in den wohlverdienten Ruhestand. Die langjährige Vorsitzende der Gesamtmitarbeitervertretung und Gruppenleiterin im Bereich Wohnen für Menschen mit Behinderung ist am Montag mit einem feierlichen Gottesdienst und Empfang im Luthersaal verabschiedet worden.

13. Oktober 2021

In Dinkelsbühl entsteht ein neues Wohngebäude, in dem 24 Menschen mit Behinderung leben können. Im Herbst 2023 soll der Neubau in der Sonnenstraße bezugsfertig sein. Mit dem Wohnhaus ermöglicht Diakoneo ein Stück mehr gemeindeintegriertes Wohnen für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner. Am Montag ist der Grundstein dafür gelegt worden.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97