Service

Über die reinen sozialen Leistungen sowie das Bildungsangebot hinaus, macht Diakoneo unterschiedlichen Kundenkreisen ein umfangreiches Angebot. Die Serviceleistungen reichen von schönen Hotelzimmern und einem Restaurant im eigenen Drei-Sterne-Hotel über ein äußerst professionelles Catering bis hin zu Tagungs- und Veranstaltungsräumen unterschiedlichster Größe.

Dieses Angebot richtet sich an Firmen und an Einzelkunden. Dies trifft auch auf das vielfältige Dienstleistungsangebot der Werkstätten für behinderte Menschen zu, die vor allem in der industriellen Produktion äußerst fachkompetent Aufträge pünktlich und mit hoher Qualität erledigen.

Immer wieder nutzen auch kleinere soziale Träger das Knowhow unseres Werkes und lassen sich beim Management der sozialen Dienstleistungen unterstützen oder gehen Kooperationen mit uns als leistungsstarkem Träger ein.

Auch verschiedene Ministerien auf Bundes- und Landesebene vertrauen der Fachkompetenz von Diakoneo. Sie geben zum Beispiel Forschungsaufträge an das IDC. Dieses eigene Forschungsinstitut, das an der Wilhelm Löhe Hochschule in Fürth angesiedelt ist, ist ein hundertprozentiges „Tochterunternehmen“ von Diakoneo.
  
Beratungsleistungen erbringt Diakoneo auch für soziale Unternehmen, die sich im europäischen Ausland engagieren möchten. Unser Werk hat hierfür bereits vor über 20 Jahren das heutige Institut für Internationale Zusammenarbeit gegründet. Es hat viele Verbindungen und Kooperationen aufgebaut, auch zu staatlichen Stellen und Organisationen, die finanzielle Mittel für das internationale Engagement zur Verfügung stellen können.

Eine wichtige Dienstleistung unseres Werkes ist die Vermietung von Wohnungen für Privatpersonen und Mitarbeitende sowie die Vermietung von Immobilien für Gewerbetreibende. Diese befinden sich in ganz Bayern mit Schwerpunkt in Mittel- und Oberfranken. Die Vermietung erfolgt durch eine zentrale Stelle der DDL (Diakonische Dienstleistungs-GmbH).

Aus einer langen Tradition heraus betreibt Diakoneo nach wie vor eine Bäckerei, eine Metzgerei und eine Gärtnerei. Die hier hergestellten Produkte erfreuen sich bei den Kunden großer Beliebtheit, vor allem, weil die Betriebe auf einen regionalen Einkauf setzen und mit hoher handwerklicher Qualität arbeiten. Diese Produkte werden auch gerne in Geschenkkörben verschenkt. Doch die Geschenkartikel, die in bei Diakoneo hergestellt werden, gehen weit darüber hinaus. Da gibt es die Produkte, die in den Werkstätten für behinderte Menschen gefertigt werden, zum Beispiel Korb- und Spielwaren. Aber auch unsere Paramentik, eine unserer kirchlichen Werkstätten, hat ausgefallene Geschenkartikel im Angebot, die im Einzelhandel nicht erhältlich sind, wie künstlerisch gefertigte Fadenkreuze.
  
Personen, die sich intensiv mit Diakoniegeschichte oder der Geschichte der sozialen Arbeit beschäftigen, greifen gerne auf den umfangreichen Bestand unserer Bibliothek und des Zentralarchivs zurück. Eine wahre Fundgrube, die in sozialen Einrichtungen – auch in ganz Deutschland – selten vorzufinden ist.

Diakoneo steht für guten Service und beste Kundenorientierung. Eine erste Anlaufstelle für Anfragen ist der Service-Point, der sowohl unter der Telefonnummer 09874 8-0 als auch unter der Service-Nr. 0180 2 823456 (6 Cent pro Gespräch) erreichbar ist.

Kontakt

Diakoneo
Service-Point
Wilhelm-Löhe-Str. 2
91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 9874 8-0 
Fax: +49 9874 8-2327
Service-Nr.: +49 180 2 823456 (6 Cent pro Gespräch)
E-Mail: info@diakoneo.de

Hotel

Das DiaLog-Hotel bietet Ihnen besten Service in ruhiger Lage.

Mehr erfahren

Regional einkaufen

Regionale Produkte aus unserer Bäckerei, Metzgerei, Gärtnerei und Sozialkaufhaus.

Mehr erfahren

Geschenke

Außergewöhnliche Geschenkideen aus unseren Werkstätten und der Paramentik.

Mehr erfahren

Immobilien

Diakoneo vermietet Immobilien an Privatpersonen und Gewerbetreibende.

Mehr erfahren

Für Geschäftspartner

Kompetente Dienstleistungen für Firmen und Unternehmen.

Mehr erfahren

Bibliothek und Zentralarchiv

Nutzen Sie unsere umfangreiche Bibliothek und das Zentralarchiv.

Mehr erfahren

Diakoneo Magazin

24. November 2021

Wie entsteht ein Kunstwerk in der Malgruppe "Flowing Colours"? Ein Video und eine Bildstrecke zeigen es.
Eine weitere Bildergalerie zeigt die Kunstwerke, die derzeit zum Verkauf stehen.

10. November 2021

Diagnose Klumpfuß – zwischen einem und drei Kinder von 1.000 Neugeborenen sind davon betroffen. Damit handelt es sich um die häufigste angeborene Fußfehlstellung.
Dr. Kerstin Remmel gibt Auskunft.

04. November 2021

In den Diakoneo Werkstätten für Menschen mit Behinderung entstehen hochwertige, von Hand hergestellte Produkte. Die Produkte wie Kaufladen oder Puppenbett sind besonders nachhaltig, weil sie sehr langlebig sind und aus sorgfältigen ausgewählten heimischen Rohstoffen entstehen.

02. November 2021

Die nächste Folge des Podcasts "Eine Stimme für die Pflege" stellt eine Frage, die in der Pflege sehr präsent ist, in Gesprächen über Pflege aber wenig Erwähnung findet: die Gefühlsarbeit in der Pflege.

01. November 2021

An den Pflegeschulen von Diakoneo werden seit Herbst 2020 Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner ausgebildet.
Wie sieht die Ausbildung aus und wo kann man sie absolvieren?

28. Oktober 2021

Auf den ersten Blick erscheint der Karriereweg von Sonja Uffinger ziemlich ungewöhnlich. Früher hat sie über einen Online-Shop unter anderem mediterrane Leckereien angeboten. Heute kümmert sie sich als Pflegehelferin in Gunzenhausen um fünf Menschen mit Behinderung. Diesen nicht ganz alltäglichen Kurswechsel hält sie bis heute für eine der besten Entscheidungen in ihrem Leben.

16. Oktober 2021

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Sie brauchen rund um die Narkose eine intensive und familiengerechte Betreuung. Zum 175. Jubiläumsjahr der Anästhesie am 16. Oktober 2021 weißt Dr. Karin Becke-Jakob, Chefärztin der Abteilung für Anästhesie, Kinderanästhesie und Intensivmedizin, darauf hin, wie wichtig ein spezialisiertes Narkoseteam und passgenaue Klinik-Strukturen bei Kindern sind.

14. Oktober 2021

Körper und Seele gehören untrennbar zusammen. Geht es dem Körper schlecht, leidet oft auch die Psyche, anders herum ist es genauso. Der Chefarzt der Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie in Schwäbisch Hall, Dr. Helmut Harr, informiert.