Stola und Beffchen kaufen

Als Talar wird in der Evangelischen Kirche die Amtstracht der Pfarrerinnen und Pfarrer bezeichnet. Ergänzt wird der Talar durch das Beffchen, ein weißes Leinenstück, das am Halsausschnitt getragen wird. Stolen werden in unterschiedlichen Ausfertigungen und Kombinationen verwendet, wobei die Farbe der Liturgie folgt.
In der Paramentenwerkstatt der Diakonie Neuendettelsau werden hochwertige lutherische, unierte und reformierte Beffchen sowie Priester- und Diakon-Stolen gefertigt. Wir passen das Beffchen oder die Stola den jeweiligen Wünschen des künftigen Trägers an. Außerdem übernehmen wir Reparatur-, Reinigungs- und Änderungsarbeiten.

Diakoneo

Seit dem 1. Juli 2019 sind die Diakonie Neuendettelsau und das Diak Schwäbisch Hall ein gemeinsames Unternehmen. 

Der Zusammenschluss bedeutet für den Kirchenbedarf, die Gemeinschaften und das geistliche Leben: Gemeinsam gestärkt den diakonischen Auftrag in die Zukunft zu tragen.

Diakoneo und Spiritualität

Kontakt

Paramentenwerkstatt
Wilhelm-Löhe-Straße 14
91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 (0) 98 74 / 8 22 75
Fax: +49 (0) 98 74 / 8 22 76

E-Mail schreiben

Paramentenwerkstatt Neuendettelsau


Sortiment

Beffchen (lutherisch, reformiert, uniert)
Beffchentaschen
Kunstvoll gestaltete Stolen

Angebot

Reparatur
Reinigung
Änderungsarbeiten

Beffchen

Ein Schwerpunkt in unserer Grundausstattung für Pfarrerinnen und Pfarrer liegt auf der Fertigung von Beffchen, die wir in unterschiedlichen Ausführungen (lutherisch, reformiert, uniert) und Preisklassen anbieten. Wir fertigen unsere hochwertigen Beffchen aus Leinen. Auf Wunsch können sie mit einem von Hand gestickten Hohlsaum versehen werden. Zudem verzieren wir die Beffchen mit christlichen Symbolen. Die Beffchen sind in drei unterschiedlichen Standardlängen und Ausführungen, (z. B. als Bindebeffchen oder mit Gummi- oder Knopfbefestigung) erhältlich. Für die Aufbewahrung und den Transport bieten wir individualisierte Beffchentaschen an. In den Herstellungsprozess sind an verschiedenen Stellen auch Diakonissen der Diakonissen-Gemeinschaft Neuendettelsau eingebunden.

Stolen für Priester und Diakone

Vor der Herstellung einer Stola steht das Gespräch mit dem künftigen Träger. Wir besprechen die Möglichkeiten und Anlässe der Nutzung, z. B. das Tragen in Kombination mit Talar oder Albe, und greifen gerne die individuellen Themen oder Motive auf, die uns vorgeschlagen werden. Bei der Herstellung kommen unterschiedliche Technologien, (z. B. unsere Computerstickmaschine) und hochwertige Materialien zum Einsatz. Durch die Kombination der Materialien und Farben entstehen ausgefallene Kreationen von höchster Qualität und damit kunstvoll gestaltete Unikate. Wir passen die Stolen in Länge und Breite der jeweiligen Körpergröße des Trägers an. Ebenso nehmen wir bei der Gestaltung Bezug auf die übrige liturgische Kleidung, so dass ein Ganzes entsteht.

Kontakt

Paramentenwerkstatt
Wilhelm-Löhe-Straße 14
91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 (0) 98 74 / 8 22 75
Fax: +49 (0) 98 74 / 8 22 76

E-Mail schreiben

Aktuelles aus dem Magazin Spiritualität
06. Dezember 2019

Durch die Ausbildung zum Neuendettelsauer Diakon / zur Neuendettelsauer Diakonin sollen Menschen in diakonischen Berufen befähigt werden, ihr eigenes christliches Profil zu schärfen und diese Fähigkeiten an ihrem Arbeitsplatz umzusetzen.
Einer der 18 Teilnehmer an der Ausbildung ist Pflegepädagoge Andreas Münch.

05. Dezember 2019

Beate Baberske, künstlerische Leiterin der Paramentik, schreibt in dem Blog "Seele&Sorge" über diakonische Pilgerorte, an denen der Kern diakonischer Arbeit besonders sichtbar wird.

29. November 2019

Der Diakonia Weltbund reflektiert über den Auftrag von Diakonie in biblischem Kontext und verbindet weltweit diejenigen, die diakonisch tätig sind. Seit 2018 hat der Verein „Diakonia Weltbund e.V.“ seinen Sitz aus den Niederlanden nach Neuendettelsau verlegt. Doch wie unterschiedlich wird „Diakonie“ in den verschiedenen Ländern gelebt? Und vor welchen Herausforderungen steht die diakonische Arbeit in anderen Teilen der Welt? Christa Megaw aus Australien, Gordon Pennykid aus Schottland und Ted Dodd aus Kanada berichten.

19. November 2019

Irmgard Gruber und Florian Seitz arbeiten bei Diakoneo und sind Mitglieder der Diakonischen Schwestern- und Brüderschaft (DSB). Was bedeutet es für sie, Mitglied der Gemeinschaft zu sein?

Paramente kaufen

Die Paramentenwerkstatt Neuendettelsau fertigt hochwertige, individuell gestaltete Paramente.

Erfahren Sie mehr über die Paramentik