Einkehrtage und Pilgerreisen

Für die Mitarbeitenden von Diakoneo und die Teilnehmenden am Diakonat bieten wir im Rahmen des spirituellen Fortbildungsprogramms Oasentage, sowie mehrtätige Einkehrtage oder Pilgerreisen an, die es ermöglichen, bewusst aus dem beruflichen Alltag herauszutreten und sich in Lebens- und Glaubensfragen neu zu orientieren. An spirituell geprägten Orten und in der Begegnung mit Gemeinschaften lernen wir vielfältige Ausdrucksformen des Glaubens kennen.

Kontakt

Diakoneo
Pfarrer Dr. Peter Munzert
Wilhelm-Löhe-Str. 16
91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 9874 8-2756
E-Mail: peter.munzert@diakoneo.de 

Einkehrtage und Pilgerreisen


Oasentage
Einkehrtage
Pilgerreisen



 

 

Oasentage

Unsere Oasentage stehen jeweils unter einem biblischen oder jahreszeitlichen Motto. Oasentage geben viel Raum für den Austausch untereinander, für das Hören auf Worte, die uns gut tun und für die persönliche Stille. Einbezogen ist auch die Umgebung von Neuendettelsau, wo wir bei Spaziergängen oder kleineren Wanderungen Impulse aus Natur und Schöpfung empfangen. Auf diese Weise entdecken wir innere Ressourcen und bekommen einen neuen Blick auf das eigene Leben. So erschließen sich uns Quellen, aus denen wir auch im Alltag Kraft schöpfen können. Den Tag beschließt eine Abendmahlsfeier in schlichter Form.

Mehrtägige Einkehrtage und Pilgerreisen

Neben den Oasentagen bieten wir auch mehrtätige Einkehrtage und Pilgerreisen an. Sie führen uns an geistlich geprägte Orte und zu anderen Gemeinschaften. So entstehen neue Verbindungen und Kontakte, durch die wir auch Impulse  für unser persönliches  religiöses Leben und unsere diakonische Arbeit empfangen.

Kontakt

Diakoneo
Pfarrer Dr. Peter Munzert
Wilhelm-Löhe-Str. 16
91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 9874 8-2756
E-Mail: peter.munzert@diakoneo.de 

Aktuelles aus dem Magazin Spiritualität
02. Dezember 2020

Seit wann gibt es den Talar eigentlich, warum hat er sich als Amtstracht etabliert und was ist bei der Anfertigung eines Talars besonders zu beachten?
Ein Gespräch mit Beate Baberske, der Künstlerischen Leitung der Paramentik.

01. Oktober 2020

Im Juli 2019 startete in Neuendettelsau die neue berufsbegleitende Weiterbildung zur Neuendettelsauer Diakonin / zum Neuendettelsauer Diakon. Christel von Bank-Riezler (36 Jahre, 2 Kinder), eine der Teilnehmerinnen, spricht mit Ulrike Englmann über ihre Wünsche und Ziele für die Ausbildung, zu der sie sich als Externe angemeldet hat.

11. September 2020

Ein Anruf am frühen Montagmorgen entsandte Schwester Friedrike auf eine aufregende Reise: Sie bekam den Auftrag, sich um die hungernden Kinder aus der afrikanischen Biafra-Region zum kümmern. Im Video erzählt sie von ihren Erlebnissen.

03. August 2020

Die Künstlerische Leitung der Diakoneo Paramentik, Beate Baberske, beriet die Bischöfin bei der Farbgestaltung ihres Büros und entwickelte für die großflächige Fensterfront ein passendes Konzept. Rosalia Penzko hat die fünf Flächenvorhänge mit je drei Meter Länge am Handwebstuhl hergestellt.