Einkehrtage und Pilgerreisen

Für die Mitarbeitenden von Diakoneo und die Teilnehmenden am Diakonat bieten wir im Rahmen des spirituellen Fortbildungsprogramms Oasentage, sowie mehrtätige Einkehrtage oder Pilgerreisen an, die es ermöglichen, bewusst aus dem beruflichen Alltag herauszutreten und sich in Lebens- und Glaubensfragen neu zu orientieren. An spirituell geprägten Orten und in der Begegnung mit Gemeinschaften lernen wir vielfältige Ausdrucksformen des Glaubens kennen.

Kontakt

Diakoneo
Pfarrer Peter Schwarz
Wilhelm-Löhe-Straße 16
91564 Neuendettelsau

Telefon: +49 9874 8-2368
E-Mail: peter.schwarz@diakoneo.de

Einkehrtage und Pilgerreisen


Oasentage
Einkehrtage
Pilgerreisen



 

 

Oasentage

Unsere Oasentage finden im „Haus der Stille“ in Neuendettelsau statt; sie stehen jeweils unter einem biblischen oder jahreszeitlichen Motto. Oasentage  geben viel Raum für den Austausch untereinander, für das Hören auf Worte, die uns gut tun und für die persönliche Stille. Einbezogen ist auch die Umgebung von Neuendettelsau, wo wir bei Spaziergängen oder kleineren Wanderungen Impulse aus Natur und Schöpfung empfangen. Auf diese Weise entdecken wir  innere Ressourcen und bekommen einen neuen Blick auf das eigene Leben. So erschließen sich uns Quellen, aus denen wir auch im Alltag Kraft schöpfen können. Den Tag beschließt eine Abendmahlsfeier in schlichter Form.

Mehrtägige Einkehrtage und Pilgerreisen

Neben den Oasentagen bieten wir auch mehrtätige Einkehrtage und Pilgerreisen an. Sie führen uns an geistlich geprägte Orte und zu anderen Gemeinschaften. So entstehen neue Verbindungen und Kontakte, durch die wir auch Impulse  für unser persönliches  religiöses Leben und unsere diakonische Arbeit empfangen.

Kontakt

Diakoneo
Pfarrer Peter Schwarz
Wilhelm-Löhe-Straße 16
91564 Neuendettelsau

Telefon: +49 9874 8-2368
E-Mail: peter.schwarz@diakoneo.de

Aktuelles aus dem Magazin Spiritualität
31. Januar 2020

Der Umgang mit den Themen Tod, Abschied und Trauer hat sich über die Jahrzehnte hinweg verändert. Passend zu den heutigen Entwicklungen hat die Diakoneo-Paramentik Neuendettelsau ein Wegbegleiter-Tuch entwickelt, das im Moment des Abschieds von Angehörigen hinzugezogen werden kann. Künstlerin Beate Baberske spricht über die Entstehung.

10. Dezember 2019

In den Einrichtungen von Diakoneo wird auf ganz unterschiedliche Weise Weihnachten gefeiert. Wir haben einige Menschen gefragt, wie ihr Weihnachtsfest aussieht.

06. Dezember 2019

Durch die Ausbildung zum Neuendettelsauer Diakon / zur Neuendettelsauer Diakonin sollen Menschen in diakonischen Berufen befähigt werden, ihr eigenes christliches Profil zu schärfen und diese Fähigkeiten an ihrem Arbeitsplatz umzusetzen.
Einer der 18 Teilnehmer an der Ausbildung ist Pflegepädagoge Andreas Münch.

29. November 2019

Der Diakonia Weltbund reflektiert über den Auftrag von Diakonie in biblischem Kontext und verbindet weltweit diejenigen, die diakonisch tätig sind. Seit 2018 hat der Verein „Diakonia Weltbund e.V.“ seinen Sitz aus den Niederlanden nach Neuendettelsau verlegt. Doch wie unterschiedlich wird „Diakonie“ in den verschiedenen Ländern gelebt? Und vor welchen Herausforderungen steht die diakonische Arbeit in anderen Teilen der Welt? Christa Megaw aus Australien, Gordon Pennykid aus Schottland und Ted Dodd aus Kanada berichten.