Unsere Wohnheime für Schüler und Studenten

Junge Menschen, die von zu Hause ausziehen, um in die Schule zu gehen oder eine Ausbildung zu absolvieren, brauchen mehr als einen Platz zum Schlafen. Daher unterstützen und begleiten wir die Schülerinnen und Schüler, Auszubildenden und Studierenden unserer Ausbildungsstätten und bieten ihnen Sicherheit beim Start in ihr berufliches Leben.

In unseren Jugend- und Schülerwohnheimen bieten wir den Schülerinnen und Schülern und Auszubildenden unter 18 Jahren im Jugendwohnen Raum zum Leben und Lernen in einer geschützten Umgebung.

Volljährige, die sich für eine Schul- oder Berufsausbildung in einer unserer Schulen entschieden haben und günstig wohnen möchten, finden in Wohnheimen und Häusern von Diakoneo ein Zuhause auf Zeit. Ebenso junge Erwachsene im Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) oder Diakonischen Jahr können das Angebot der Wohnheime nutzen.

Kontakt

Diakoneo Wohncolleg
Waldsteig 11 a
91564 Neuendettelsau

Tel.: +49 9874 8-6410
Fax: +49 9874 8-6409
E-Mail: schuelerinnenwohnheim@diakoneo.de

Jugendwohnen in Neuendettelsau

Im Diakoneo Wohncolleg auf dem Löhe Campus in Neuendettelsau können wir in verschiedenen Wohnheimen kostengünstigen Wohnraum für unsere Schülerinnen und Schüler und unsere Auszubildenden zur Verfügung stellen. Die Wohnmöglichkeiten sind auf mehrere Häuser auf dem Campus verteilt. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, jeden Einzelnen beim Start in sein selbstständiges Leben zu unterstützen, daher steht unser pädagogisches Fachpersonal gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Zum Jugendwohnen in Neuendettelsau


Wohnen auf Zeit in Neuendettelsau

Wohnen auf Zeit und Zimmersharing im Diakoneo Wohncolleg stellen kostengünstige Alternativen zur Dauermiete dar. Wir bieten aktuell ca. 130 Wohnplätze, die auf diese Weise genutzt werden können. Es handelt sich dabei zum größten Teil um Einzelappartements, aber auch um ansprechende Einzel- oder Doppelzimmer. Das Angebot richtet sich an junge Erwachsene ab dem 18. Lebensjahr, die in Neuendettelsau eine Ausbildung machen oder ein Freiwilliges Soziales Jahr/Diakonisches Jahr absolvieren.

Zum Wohnen auf Zeit in Neuendettelsau


Studentenwohnheim in Bamberg

Den Studierenden in Bamberg stellt Diakoneo ein christliches und ökumenisches Studentenwohnheim mit rund 200 Plätzen zur Verfügung. Das Haus ist geprägt vom gemeinschaftlichen Leben. Es bestehen zahlreiche Möglichkeiten in ansprechend gestalteten öffentlichen Räumen und in den Außenanlagen zum Austausch und zur gemeinsamen Freizeitgestaltung. Christliches Leben findet in Form von Gottesdiensten und Andachten statt.

Zum Studentenwohnheim in Bamberg

Aus dem Magazin "Schule und Bildung"
20. Mai 2020

Sandra Penno absolviert am Diakoneo Beruflichen Schulzentrum in Neuendettelsau eine Ausbildung zur Sozialbetreuerin/Pflegefachhelferin.

19. Mai 2020

Unterricht im virtuellen Klassenzimmer an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Fürth

14. Mai 2020

Gertrud Stuhlmüller arbeitet als Schulsekretärin in Neuendettelsau - ein Arbeitsplatz, an dem alle Fäden zusammenlaufen.

12. Mai 2020

Sarah Wäger war schon in der Schule klar, dass sie beruflich in den sozialen Bereich gehen möchte. Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) bei Diakoneo war für die 17-Jährige daher ein Schritt in die richtige Richtung – nicht zuletzt weil man dort interessante Menschen wie Carlos Redondo trifft. Für den 26-jährigen Spanier ist der Freiwilligendienst der Einstieg in sein neues Leben in der „zweiten Heimat“ Deutschland. Von ihren Einsatzstellen werden die beiden auch in der Corona-Krise gebraucht.

11. Mai 2020

Die Fachakademie für Sozialpädagogik in Fürth und das Berufliche Schulzentrum in Neuendettelsau bieten ab September die Ausbildung zur Pädagogischen Fachkraft für Grundschulkindbetreuung an, die in Vollzeit zwei Jahre dauert.

07. Mai 2020

Dominik Nöthen arbeitet als Lehrer an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Fürth. Er berichtet über den Unterricht während der Schulschließungen.

08. April 2020

Ein Freiwilligendienst als Einstieg und Orientierung für das darauffolgende Berufsleben ist ein beliebter Weg, für den sich viele junge Männer und Frauen nach dem Schulabschluss entscheiden. Einen Freiwilligendienst können aber auch Männer und Frauen ab 27 Jahren machen. Thomas Grüner ist einer davon. Nach 35 Arbeitsjahren schnuppert er zum ersten Mal in den Beruf des Altenpflegers.

28. Januar 2020

Simone Schwab, Michael May, Lisa Menig und Rebecca Hoffkamp unterstützen als Heilerziehungspfleger Menschen mit Behinderung im Bereich Wohnen in Polsingen. Sie erzählen, was sie an ihrem Beruf fasziniert und wieso sie sich für die Heilerziehungspflege entschieden haben.

Berufliche Schulen

Hier finden Sie unser Ausbildungsangebot in der Pflege, in pädagogischen Berufen und Ernährungsberufen.

Zu den Beruflichen Schulen