Eine Ausbildung in der Pflege hat Zukunft: unsere Schulen in Mittelfranken und Baden-Württemberg

Diakoneo bietet an zahlreichen Standorten in Mittelfranken und in Schwäbisch Hall die generalistische Pflegeausbildung − oft kurz "Generalistik" genannt an, sowie verschiedene Pflegehelfer Ausbildungen (Pflegefachhelfer und Sozialbetreuer, Pflegefachhelfer in der Altenpflege oder in der Krankenpflege).

Hierzu betreibt Diakoneo in der Metropolregion Nürnberg, in Schwäbisch Hall sowie im Landkreis Ansbach insgesamt zwölf Berufsfachschulen für Pflege und Pflegehilfe sowie eine Berufsfachschule für Sozialpflege.

Absolventen der generalistischen Pflegeausbildung nennen sich Pflegefachfrau und Pflegefachmann. Ihnen stehen alle Fachgebiete der Pflege (Alten-, Kinderkranken- oder Krankenpflege) offen. Auch Pflegefachhelfer und Sozialbetreuer haben ein breites Spektrum an Betätigungsfeldern, z. B. in der Arbeit im Krankenhaus, mit Senioren oder Menschen mit Behinderung.

Aufgrund der traditionsreichen Entstehungsgeschichte hat Diakoneo eine besonders große Fachkompetenz in der Pflegeausbildung. Diakonissen pflegten früher die Patienten genauso professionell wie dies heute Krankenschwestern und Krankenpfleger tun. Sie kümmerten sich auch um Kinder und Senioren und waren Vorreiter der heutigen Pflegefachkräfte und Pflegefachhelfer.

Online-Bewerbung

 

 

Kontakt

Diakoneo
Schulen/Bildungseinrichtungen
Wilhelm-Löhe-Str. 23
91564 Neuendettelsau

Tel: +49 9874 8-6393
Fax: +49 9874 8-6328
E-Mail: ausbildung@diakoneo.de

Allgemeine Informationen zur Ausbildung in der Pflege

Persönliche Eigenschaften

Für die Ausbildung in der Pflege bei Diakoneo sollten Sie folgende persönliche Eigenschaften mitbringen:

  • Verantwortungsbewusstsein und Organisationstalent

  • Selbständigkeit

  • Teamfähigkeit

  • Freude am Umgang mit Menschen

  • Einfühlungsvermögen

  • Interesse an sozialen, pflegerischen und medizinischen Aufgaben   

  • Bereitschaft zu körpernahen Tätigkeiten

Praktikum/Berufsorientierung

Jeder, der sich mit der Entscheidung für eine Ausbildung in der generalistischen Pflege oder Sozialpflege befasst, kann bei Diakoneo ein Pflegepraktikum zur Orientierung absolvieren. Hierzu können Sie sich direkt in einer unserer Einrichtungen für Senioren oder Krankenhäuser bewerben.

Weitere Möglichkeiten zur Berufsorientierung bieten auch das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) oder der Bundesfreiwilligendienst (BFD).

Mehr zum FSJ/BFD

Karriere

Die vielfältigen Karrieremöglichkeiten "aus einer Hand“ machen das Ausbildungssystem von Diakoneo besonders. Absolventen unserer Berufsfachschulen arbeiten entweder direkt im erlernten Beruf - zum Beispiel in einem unserer zahlreichen Krankenhäuser, ambulanten Pflegediensten oder einer Einrichtungen für Senioren - oder absolvieren eine weiterführende Ausbildung im Anschluss.

Es gibt auch die Option, ausbildungsbegleitend ein Studium "Bachelor of Science Pflege" an der WLH zu absolvieren. Parallel zur Berufsausbildung erlangt man dadurch einen akademischen Abschluss in der Pflege.

Mehr zum ausbildungsbegleitenden Studium Pflege

Spezielle Informationen zu den Ausbildungen in der Pflege

Generalistische Pflegeausbildung


11 Berufsfachschulen für Pflege in Mittelfranken und Baden-Württemberg

standorte

Region Ansbach (Neuendettelsau/Ansbach)
Region Nürnberg (Lauf an der Pegnitz/Nürnberg)
Roth
Schwabach
Schwäbisch Hall

 

 

Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann

Start der Ausbildung: 1. September 2020

In Schwäbisch Hall zusätzlich: 1. April 2020

Absolventinnen und Absolventen der generalistischen Pflegeausbildung, kurz "Generalistik" genannt sind vielfältige Pflegeprofis. Die ausgebildeten Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner kümmern sich z. B. um kranke und pflegebedürftige Menschen, versorgen Schwerkranke und Sterbende und sind zusätzlich auch für deren Angehörige da.

Die generalistische Pflegeausbildung ist eine neu gestaltete Ausbildung. Sie fasst die Ausbildungsinhalte der bisherigen Pflegeberufe zusammen: Gesundheits- und Krankenpfleger und Krankenpflegerinnen (vormals Krankenschwestern und Krankenpfleger), Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Kinderkrankenpflegerinnen sowie Altenpflegerinnen und Altenpfleger. Den examinierten Pflegefachkräften stehen daher alle drei pflegerischen Bereiche offen:

  • Altenpflege

  • Kinderkrankenpflege

  • Krankenpflege

Zu den Aufgaben der Pflegefachfrau bzw. des Pflegefachmanns gehörte es, den Pflegebedarf zu bewerten und die richtigen Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit einzuleiten. Dabei arbeiten sie eng mit den Angehörigen sowie anderen Berufsgruppen, vor allem mit Ärztinnen und  Ärzten, zusammen. In der Langzeitpflege unterstützen sie außerdem Seniorinnen und Senioren bei der Gestaltung des Tagesablaufs und wirken bei der medizinischen Diagnostik, Therapie und Rehabilitation mit.

In den kommenden Jahren wird die Nachfrage an examinierten Pflegefachkräften noch weiter seigen, sodass beste berufliche Zukunftsperspektiven bestehen.

Ihre Vorteile einer Pflegeausbildung bei Diakoneo

  • langjährige Ausbildungserfahrung

  • individuelle Begleitung und Beratung

  • zahlreiche Praxisstellen in Einrichtungen von Diakoneo an vielfältigen Standorten

  • Vermittlung der Praxisplätze und enge Zusammenarbeit mit den Praxisstellen

  • attraktive Arbeitgebervorteile (z. B. Gesundheitsförderung, vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten)

  • Möglichkeit zum ausbildungsbegleitenden Studium

  • Vertiefung der Berufsethik in christlicher Ausrichtung

Unsere Standorte

An unseren insgesamt elf Berufsfachschulen für Pflege

  • in der Region Ansbach (Neuendettelsau/Ansbach),

  • in der Region Nürnberg (Lauf an der Pegnitz/Nürnberg),

  • in Roth,

  • in Schwabach

  • sowie in Schwäbisch Hall

kann man den Abschluss zur staatlich anerkannten Pflegefachfrau bzw. zum staatlich anerkannten Pflegefachmann erwerben. In Schwäbisch Hall ist die Ausbildung auch in Teilzeit möglich.

Die Assistenz- und Helferausbildungen in der Pflege bieten wir an folgenden Standorten an:

  • Ansbach (Altenpflegehilfe, zusätzlich in Planung auch Krankenpflegehilfe)

  • Lauf an der Pegnitz (Altenpflegehilfe)

  • Roth (Altenpflegehilfe/Krankenpflegehilfe)

  • Schwäbisch Hall (Krankenpflegehilfe)

Praktische Ausbildung

Die Ausbildung umfasst einen theoretischen Teil an einer Berufsfachschule für Pflege und einen praktischen Teil in verschiedenen Praxisstellen. Die Schulen werden die praktische Ausbildung in unseren Diakoneo Einrichtungen oder bei Kooperationspartnern für Sie organisieren.

Die Ausbildung in den Praxisstellen umfasst alle Bereiche der Pflege. Neben Einsätzen im Krankenhaus, Seniorenwohnheim oder ambulanten Pflegedienst, lernen Sie daher auch andere Einrichtungen der pflegerischen Versorgung kennen (z. B. Psychiatrie, Hospiz, Beratungsstellen etc.).

Die enge Verzahnung von Theorie und Praxis wird über eine intensive Begleitung in der praktischen Ausbildung durch die Schulen und eine umfangreiche Anleitung in den Praxisstellen sicher gestellt. Das Besondere dabei: Unsere Schulen und Einrichtungen vertiefen die Berufsethik in christlicher Ausrichtung.

Daten & Fakten: Generalistische Pflegeausbildung

Ausbildungsziel

Staatlich anerkannte Pflegefachfrau und staatlich anerkannter Pflgefachmann
(anerkannter EU-Abschluss nach EQR 5)

Ausbildungsdauer

3 Jahre in Vollzeit (Beginn jährlich am 01. September)

  • Mittlerer Bildungsabschluss

oder

  • Mittelschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung, zusammen mit einer erfolgreich abgeschlossenen

a)    mindestens zweijährigen Berufsausbildung

oder

b)    mindestens einjährigen Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege

und zusätzlich

  • ein Ausbildungsvertrag mit einer Einrichtung, die Träger der praktischen Ausbildung ist (z. B. Krankenhaus, Pflegeheim, ambulante Pflegeeinrichtung)

  • gesundheitliche Eignung

Gerne vermitteln unsere Schulen eine Praxisstelle in einer der zahlreichen Einrichtungen von Diakoneo oder bei unseren Kooperationspartnern.

Theoretische Ausbildung

Die Ausbildung besteht aus einem schulischen und einem betrieblichen Teil. Der theoretische und fachpraktische Unterricht findet an der Pflegeschule statt.

Die Schwerpunkte der theoretischen Ausbildung sind:

  • Grundlagen der Pflege

  • Aufgaben und Konzepte in der Gesundheits- und Krankenpflege, Kinderkrankenpflege und Altenpflege

  • Berufskunde

  • rechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen

  • Deutsch und Kommunikation

  • Sozialkunde

  • Unterstützung von Senioren bei der Lebensgestaltung

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung im Betrieb umfasst alle Bereiche der Pflege. Neben Einsätzen im Krankenhaus, Seniorenwohnheim oder ambulanten Pflegedienst, lernen Sie daher auch andere Einrichtungen der pflegerischen Versorgung kennen (z. B. Psychiatrie, Hospiz, Beratungsstellen etc.).

Die praktische Ausbildung wird durch qualifizierte Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter in den Einrichtungen sichergestellt. Die intensive fachpraktische Betreuung durch die Lehrerinnen und Lehrer unserer Berufsfachschulen für Pflege gewährleistet eine enge Verbindung zwischen Theorie und Praxis.

Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner können nach ihrer Ausbildung jederzeit innerhalb der verschiedenen pflegerischen Bereiche tätig sein.

Besonderheiten

  • Unsere Schulen vertiefen die Berufsethik in christlicher Ausrichtung.

  • Die theoretische und praktische Ausbildung ist eng vernetzt.

Finanzielles

Mit mehr als 1.000 Euro zählt die generalistische Pflegeausbildung in Deutschland zu der Spitzengruppe der Ausbildungsvergütungen. Die genaue Höhe der Ausbildungsvergütung richtet sich nach tariflichen Regelungen.

  • Allgemeinkrankenhäuser/Kinderkrankenhäuser

  • Senioreneinrichtungen/Pflegeheime

  • Ambulante Pflegedienste, häusliche Intensivpflege

  • Fachkrankenhäuser, z. B. für Rehabilitation oder Psychiatrie

  • Hospize und Palliativstationen (= Spezialstation für sterbende und unheilbar erkrankte Menschen)

  • Teilstationäre Einrichtungen (Tages- und Nachtpflegeinrichtungen)

  • Kurkliniken für Familien und/oder Kinder

  • Geriatrische Kliniken/Abteilungen

  • Gerontopsychiatrische Einrichtungen

  • Rehabilitationszentren

  • Wohnheime für Kinder/Menschen mit Behinderung

  • Facharztpraxen (z. B. Kinderärzte)

  • Operationszentren

  • Dialysezentren

  • Sozialpädiatrische Zentren

  • Integrative Einrichtungen für Kinder und Jugendliche

  • Gesundheitsämter, Beratungsstellen

  • Kranken- und Gesundheitskassen, Medizinischer Dienst der Krankenversicherung (z. B. zur Einstufung in die Pflegeversicherung)

  • Vollzugsdienst (Krankenstation im Gefängnis oder Vollzugskrankenhäuser; Beamtenlaufbahn)

  • Sanitätsdienst der Bundeswehr

  • Entwicklungsdienst

    Spezialisierungen

    • Gerontopsychiatrie

    • Anästhesie-/Intensivpflege

    • OP-Pflege

    • Hygienefachpflegekraft

    • Familiengesundheitspflege

    • Psychiatriefachpflege

    • Rehabilitation

    • Palliativ-Care

    • Wundmanagement

    Im Management

    • Stationsleitung

    • Wohnbereichsleitung

    • Heimleitung

    • Pflegedienstleitung

    • Zentrumsleitung

    • Pflegedirektion

    • Betriebswirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen

    • Geschäftsführung

    Im Bildungs- und Wissenschaftssektor

    • Praxisanleiter/-in

    • Kinästhetik-Trainer/-in

    • Pflegepädagoge/-pädagogin

    • Lehramt Berufliche Schulen im Gesundheitswesen

    • Medizinpädagoge/-pädagogin 

    • Clinical Study Nurse

    • Pflegewissenschaftler/-in

    Weitere Aufgabenbereiche

    • Qualitätsbeauftragte/-r

    • Qualitätsmanager/-in

    • Case-Management

    • Diabetesberatung

    • Ethikberatung

    • Klinische Kodierfachkraft (m/w/d)

    • Pflegesachverständiger (m/w/d)

    Alternative - Studium

    Beratung "Generalistik"

    Bildung Beratung Quick Formular

    Bildung Beratung
    Interesse an der neuen Pflegeausbildung?
    Fragen zum Angebot von Diakoneo?
    Wir beraten gerne!
    Mehr lesen zur generalistischen Pflegeausbildung
    20. Dezember 2019

    Drei Jahre wird sie dauern und auf einen Einsatz in allen Arbeitsfeldern der Pflege vorbereiten: Die generalistische Pflegeausbildung, die 2020 deutschlandweit startet. Auch bei Diakoneo führt sie die bislang getrennten Ausbildungen von Kinderkranken-, Kranken- und Altenpflege zum neuen staatlich geprüften „Pflegefachfrau/Pflegefachmann“ zusammen.

    Ausbildung Pflegefachhilfe


    4 Schulen in Mittelfranken
    1 Schule in Schwäbisch Hall

    Altenpflegehilfe

    Ansbach
    Region Nürnberg (Lauf an der Pegnitz)
    Roth

    Krankenpflegehilfe

    Ansbach (in Planung)
    Roth (an der Kreisklinik)
    Schwäbisch Hall

    Ausbildung für Pflegefachhelferinnen und Pflegefachhelfer

    Die Pfegefachhilfe ist ein pflegerischer Assistenzberuf und wird in zwei Fachrichtungen angeboten: Altenpflege oder Krankenpflege.

    Pflegefachhelfer und Pflegefachhelferinnen unterstützen die Pflegefachkräfte bei der Pflege und Betreuung von pflegebedürftigen Menschen. Sie sind je nach Schwerpunkt eher in Krankenhäusern oder in Senioreneinrichtungen tätig. Hier helfen sie den Pflegekräften bei ihrer täglichen Arbeit mit pflegebedürftigen Menschen, wie beispielsweise der Körperpflege, der Nahrungsaufnahme oder der Gestaltung des Tagesablaufs. Auch hauswirtschaftliche Tätigkeiten können zu den Aufgaben zählen.

    Pflegefachhilfe als Einstieg für weitere Ausbildung

    Der erfolgreiche Abschluss als Pflegefachhelferin oder Pflegefachhelfer schafft Zugangsvoraussetzungen für weitere Ausbildungen, z. B. zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann.

    Pflegefachhilfe an verschiedenen Schulstandorten

    An drei unserer Diakoneo Berufsfachschulen für Pflege bieten wir die Ausbildung in der Altenpflegehilfe an: in Ansbach, Roth und Lauf an der Pegnitz nahe Nürnberg..

    Die Ausbildung in der Krankenpflegehilfe bieten wir an den Diakoneo Berufsfachschulen für Pflege an der Kreisklinik Roth, in Schwäbisch Hall und in Ansbach (in Planung) an.

    Daten & Fakten: Ausbildung Pflegefachhelfer

    Ausbildungsziel

    Pflegefachhelfer, Pflegefachhelferin (Altenpflege)
    oder
    Pflegefachhelfer, Pflegefachhelferin (Krankenpflege)

    Ausbildungsdauer

    1 Jahr in Vollzeit (Beginn jeweils am 1. September)

    • Abschluss der Mittelschule

    • ärztliches Zeugnis, das die gesundheitliche Eignung ausweist

    Theoretische Ausbildung

    • Grundlagen der Pflege

    • Pflege und Betreuung

    • Deutsch und Kommunikation

    • Berufskunde, Rechtskunde Sozialkunde

    Praxis der Altenpflege bzw. Krankenpflege

    Die praktische Ausbildung findet in Einrichtungen der Altenhilfe und/oder Krankenpflege statt.

    Die intensive fachpraktische Betreuung und enge Verbindung zwischen Theorie und Praxis wird durch die Lehrerinnen und Lehrer unserer Berufsfachschulen sowie die Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter gewährleistet.

    •     Pflegeheime

    •     Hospize und Palliativstationen

    •     ambulante Pflegedienste

    •     teilstationäre Einrichtungen (Tages- und Nachtpflegeinrichtungen)

    •     geriatrische Kliniken/Abteilungen

    •     gerontopsychiatrische Einrichtungen

    •     Rehabilitationszentren

    •     Allgemeinkrankenhäuser oder Fachkrankenhäuser

    •     Kurkliniken

    •     Wohnheime für Menschen mit Behinderung

    •     ambulante Pflegedienste, häusliche Intensivpflege

    •     Facharztpraxen

    •     Operationszentren

    •     Dialysezentren

    Ausbildung Sozialpflege


    1 Schule in Mittelfranken

    standort

    Region Ansbach (Neuendettelsau)

    Abschluss

    Pflegefachhelfer/Pflegefachhelferin
    Sozialbetreuer/Sozialbetreuerin

    Sozialbetreuer und Pflegefachhelfer – eine Palette an Möglichkeiten: Die Ausbildung bereitet auf die Arbeit in der Alten-, Familien- und Behindertenhilfe vor. Von der Pflege von alten und kranken Menschen bis hin zur Mitarbeit bei der Betreuung von Menschen mit geistiger, körperlicher oder mehrfacher Behinderung in Heimen, Wohngruppen oder Werkstätten bietet der Beruf ein weites Spektrum an Betätigungsfeldern.

    Das Diakoneo Berufliche Schulzentrum in Neuendettelsau im Landkreis Ansbach bietet die Ausbildung mit dem staatlich geprüften Abschluss Sozialbetreuer und Pflegefachhelfer bzw. Sozialbetreuerin und Pflegefachhelferin an.

    Daten & Fakten: Ausbildung Sozialpflege

    Ausbildungsziel:

    Staatlich geprüfte/-r Sozialbetreuer/-in und Pflegefachhelfer/-in

    Ausbildungsdauer:

    2 Jahre im Vollzeitunterricht

    Während der Ausbildung finden Praktika in geeigneten sozialpflegerischen Einrichtungen statt.

    Nach den Herbstferien des ersten Ausbildungsjahres findet pro Woche ein Praktikumstag statt.

    •     Hauptschulabschluss
    •     ärztliches Zeugnis, das die gesundheitliche Eignung ausweist

    Allgemeinbildender Unterricht:

    • Deutsch und Kommunikation
    • Sozialkunde
    • Religionslehre
    • Sport

    Fachtheoretischer Lernbereich:

    • Berufs- und Rechtskunde
    • Grundlagen der Pflege und Betreuung
    • Lebenszeit- und Lebensraumgestaltung
    • Pflege und Betreuung
    • Hauswirtschaftliche Versorgung

    Sozialpflegerische Praxis:

    • in der Altenpflege
    • in der Krankenpflege sowie
    • in weiteren sozialpflegerischen Tätigkeitsfeldern

    Unterkünfte:

    In Wohnheimen von Diakoneo stehen Einzel- und Mehrbettzimmer zur Verfügung.

    Finanzielles:

    Pro Schuljahr fällt eine Gebühr durch die Fächer "Lebenszeit- und Lebensraumgestaltung" sowie "Hauswirtschaftliche Versorgung" an.

    Eine Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetzt (BAföG) ist möglich.

    Die Ausbildung an der Berufsfachschule befähigt zur qualifizierten Mitarbeit in Einrichtungen wie:

    • Pflegeheimen
    • Einrichtungen für Menschen mit Behinderung
    • ambulanten Pflegediensten
    • Werkstätten für Menschen mit Behinderung
    • Sozialstationen

      Schülerinnen und Schüler, die die Ausbildung zur Sozialbetreuerin bzw. zum Sozialbetreuer und Pflegefachhelferin bzw. Pflegefachhelfer mit einem Notendurchschnitt von 3,0 oder besser abschließen und ausreichende Englischkenntnisse nachweisen können, erhalten ein Zeugnis über den mittleren Bildungsabschluss. Damit stehen ihnen weitere Ausbildungsmöglichkeiten offen, wie z. B.:

      Standort Berufsfachschule Sozialpflege
      Aus dem Magazin "Schule und Bildung"
      28. Januar 2020

      Simone Schwab, Michael May, Lisa Menig und Rebecca Hoffkamp unterstützen als Heilerziehungspfleger Menschen mit Behinderung im Bereich Wohnen in Polsingen. Sie erzählen, was sie an ihrem Beruf fasziniert und wieso sie sich für die Heilerziehungspflege entschieden haben.

      20. Dezember 2019

      Drei Jahre wird sie dauern und auf einen Einsatz in allen Arbeitsfeldern der Pflege vorbereiten: Die generalistische Pflegeausbildung, die 2020 deutschlandweit startet. Auch bei Diakoneo führt sie die bislang getrennten Ausbildungen von Kinderkranken-, Kranken- und Altenpflege zum neuen staatlich geprüften „Pflegefachfrau/Pflegefachmann“ zusammen.

      19. Dezember 2019

      „Du bist ein guter Freund“, schreibt Romy in ihrem Brief an Toni. „Ich finde es gut, dass es bei dir keine Rolle spielt, wie man ist“, meint die Fünftklässlerin aus dem Laurentius-Gymnasium in Neuendettelsau weiter. Toni, das ist ein eineinhalb Jahre alter Golden Retriever, der als Schulhund die Ganztagsklasse 5d begleitet.

      26. November 2019

      Ein Freiwilligendienst als Einstieg und Orientierung für das darauffolgende Berufsleben ist ein beliebter Weg, für den sich viele junge Männer und Frauen nach dem Schulabschluss entscheiden. Einen Freiwilligendienst können aber auch Männer und Frauen ab 27 Jahren machen. Thomas Grüner ist einer davon. Nach 35 Arbeitsjahren schnuppert er zum ersten Mal in den Beruf des Altenpflegers.

      21. November 2019

      Ann-Sophie Schmidt hat den Preis als Deutschlands beliebtester Pflegeprofi bekommen. Sie erzählt, warum sie sich für den Pflegeberuf entschieden hat und wie ihre Berufserfahrungen bisher sind.

      27. September 2019

      Während der Ausbildung zum Heilerziehungspfleger ein Praktikum im Ausland machen? Carolin, Kristin und Niklas von der Fachschule Himmelkron haben es ausprobiert. Sie berichten von ihren Erfahrungen aus Irland und Finnland.

      26. September 2019

      Die Weiterbildung "Gesundheitliche Versorgungsplanung am Lebensende" befähigt Fachkräfte, Senioren im Bezug auf die letzte Lebensphase zu beraten.

      07. August 2019

      Melina hat ein Freiwilliges Soziales Jahr - das bei Diakoneo auch Diakonisches Jahr genannt wird - absolviert. Ein Jahr lang war sie im Förderzentrum St. Laurentius in Neuendettelsau tätig. Was hat ihr das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) gebracht?

      Pflege ausbildungsbegleitend

      Ausbildungsbegleitendes Studium mit dem Abschluss „Bachelor of Science Pflege“ an der Wilhelm Löhe Hochschule (WLH) in Fürth absolvieren. Erfahren Sie hier mehr:

      Mehr zu Pflege ausbildungsbegleitend auf der Seite der WLH