Ausbildung Gesundheitsfach- und Assistenzberufe

Der Bedarf und das Interesse an Gesundheitsfach- und Assistenzberufen wächst stetig. Denn viele Menschen leiden beispielsweise an ernährungsbedingten Erkrankungen und brauchen Beratung, haben aufgrund anderer Erkrankungen eine Operation vor sich oder sind durch körperliche und geistige Einschränkungen auf therapeutische Hilfe angewiesen. Vor diesem Hintergrund bietet Diakoneo, eines der größten diakonischen Unternehmen Süddeutschlands, die Ausbildung zu verschiedenen Gesundheitsfach- und Assistenzberufen in folgenden Regionen an:

Im Landkreis Ansbach werden Diätassistenten und Ergotherapeuten ausgebildet. Das Einzugsgebiet ist überregional. Schülerinnen und Schüler kommen aus ganz Bayern und dem östlichen Baden-Württemberg, um diese spannenden Gesundheitsberufe zu erlernen.

Am Standort Schwäbisch Hall wird die theoretische und praktische Ausbildung für Operationstechnische Assistenten (OTA) angeboten.

Interessierte an medizinisch-therapeutischen Berufen bringen vor allem folgende persönliche Eigenschaften mit:

- Teamfähigkeit
- Flexibilität
- Kommunikationsfähigkeit
- Freundlichkeit
- Einfühlungsvermögen
- Kreativität
- Verantwortungsbewusstsein und Organisationstalent
- ökonomisches und ökologisches Denken und Handeln

Online-Bewerbung
Kontakt

Diakoneo
Schulen/Bildungseinrichtungen
Wilhelm-Löhe-Str. 23
91564 Neuendettelsau

Tel: +49 9874 8-6393
Fax: +49 9874 8-6328
E-Mail: schulen@diakoneo.de

Allgemeine Informationen
Unsere Ausbildungen in Gesundheitsfach- und Assistenzberufen

Informationen zu den Ausbildungen der Gesundheitsfach- und Assistenzberufe

Ausbildung Diätassistenten


Berufliches Schulzentrum

standort

Neuendettelsau (Region Ansbach)

Vier Schülerinnen schneiden Obst udn Gemüse in der Schule für Hauswirtschaft Neuendettelsau, Ansbach, Bayern.

Diätassistentinnen und Diätassistenten übernehmen verantwortungsvolle Aufgaben in der Beratung und Behandlung von Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern, Fachkliniken, Sanatorien und Reha-Zentren. Im Mittelpunkt der Beratung steht die diätische Kost.

Aber auch eine Tätigkeit in der Gesundheitsvorsorge, beispielsweise bei Krankenversicherungen, in Gesundheitsämtern, Kurverwaltungen, Senioreneinrichtungen oder Einrichtungen der Erwachsenenbildung ist möglich.

Nach mehrjähriger Berufserfahrung sind sie in der Regel gerne als Lehrkraft an Schulen für Diätassistenten oder in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie gesehen.

Daten & Fakten: Ausbildung Diätassistenten

 

Ausbildungsziel

Staatlich geprüfte/-r Diätassistentin/Diätassistent 

Ausbildungsdauer

Drei Jahre

  • Mittlerer Schulabschluss bzw. eine gleichwertige Schulausbildung oder ein Hauptschulabschluss mit mindestens zweijähriger abgeschlossener Berufsausbildung

  • Gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes, physische und psychische Belastbarkeit

Theoretische Ausbildung:

  • Theoretischer Unterricht in den Fächern Berufs- und Staatskunde, Dokumentation und Statistik, Fachenglisch, Ernährungspsychologie und -soziologie, Krankenhausbetriebslehre, Ernährungswirtschaft, Anatomie und Physiologie, Diätetik, Koch-und Küchentechnik, Diät-und Ernährungsberatung 

Praktische Ausbildung:

  • Praktischer Unterricht in Kleingruppen, z. B. Übungen zur Koch- und Küchentechnik, Übungen zur Diät- und Ernährungsberatung, Übungen zur Ersten Hilfe.
  • Praktische Ausbildung in stationären Einrichtungen wie Krankenhäusern oder Kurkliniken unter Anleitung von Diätassistenten. Die praktische Ausbildung umfasst die Bereiche Diätetik einschließlich Organisation des Küchenbetriebs, Koch- und Küchentechnik inklusive Hygiene, Diät- und Ernährungsberatung sowie ein Praktikum auf einer Station des Krankenhauses oder der Klinik.
  • Planung und Bereitstellung diätetischer Kost im Bereich von Krankenhäusern, Fachkliniken, Sanatorien und Reha-Centren sowie die entsprechende Diät- und Ernährungsberatung
  • Einsatz im Bereich der Gesundheitsvorsorge, zum Beispiel bei Krankenkassen, Gesundheitsämtern, Kurverwaltungen, Seniorenheimen, Selbsthilfegruppen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung
  • Nach mehrjähriger Berufserfahrung: Einsatz als Lehrkraft an Schulen für Diätassistenten sowie in der Lebensmittel-und Pharmaindustrie

Weiterbildung

Bei entsprechender Berufserfahrung in verschiedenen Einrichtungen können sich Diätassistenten weiterbilden zum/zur Diätküchenleiter/-in/DGE, zum/zur ernährungsmedizinischen Berater/-in oder zum/zur Diabetes-Berater/-in/DDG und sich für spezielle Erkrankungen zertifizieren lassen.

Die Arbeit erfordert einen hohen Grad an Spezialisierung. Dazu gibt  es ein breites Spektrum an anerkannten Fort- und Weiterbildungangeboten und weiterführende Studiengänge.

Fachabitur

Die Fachhochschulreife kann erreicht werden durch die Teilnahme an entsprechenden Unterrichtseinheiten in Deutsch, Mathematik und Englisch.

Standorte Berufsfachschule für Diätassistenten

Ausbildung Ergotherapie


Berufliches Schulzentrum

standort

Neuendettelsau (Region Ansbach)

Das Berufliche Schulzentrum bietet am Standort Neuendettelsau unter anderem die Ausbildung Ergotherapie an. Ergotherapie ist ein innovativer Gesundheitsberuf mit Zukunft. Der Bedarf an Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten ist enorm gestiegen - sei es mit eigener Praxis oder fest angestellt in einer Einrichtung. Die Ausbildung ist vielseitig und äußerst professionell gestaltet und bietet unseren Absolventen die besten Berufsaussichten.

Ergotherapeuten unterstützen und begleiten Menschen, die in ihren alltäglichen Tätigkeiten eingeschränkt sind. Das Ziel ist es, körperliche und geistige Einschränkungen so weit wie möglich zu verringern und psychische Stabilität zu erreichen.

Dementsprechend vielseitig ist das Tätigkeitsfeld von Ergotherapeuten. Sie unterstützen Menschen in ihren Freizeitaktivitäten, im Beruf oder beim Sport und bei der Körperhygiene. Dazu sind Empathie und Geduld gefragt! Kreativität sowie handwerkliches und gestalterisches Geschick bilden die Grundlage, da gestalterische und handwerkliche Tätigkeiten einen Schwerpunkt in der späteren praktischen Arbeit bilden.

Daten & Fakten: Ausbildung Ergotherapie

Ausbildungsziel

Ergotherapeutin/Ergotherapeut

Ausbildungsdauer

Drei Jahre in Vollzeit:

  • Schwerpunkt auf fachtheoretischer Ausbildung im ersten Jahr

  • Tätigkeit an einer Praxisstelle und Besuch der Berufsfachschule in ca. zehnwöchigem Wechsel im zweiten und dritten Ausbildungsjahr

Ausbildung

Ergotherapie ist ein vielfältiger Beruf, entsprechend vielseitig gestaltet sich auch die Ausbildung.

Der fachtheoretische Unterricht beinhaltet:

  • medizinische Grundlagen mit Gesundheitslehre und Hygiene, Biologie, Anatomie, Physiologie, Krankheitslehre und Arzneimittellehre, Erste Hilfe

  • ergotherapeutische Grundlagen und Behandlungsverfahren mit ergotherapeutischen Verfahren und Fachwissen zu Rehabilitation und Prävention

  • Psychologie und Pädagogik

  • handwerkliche und gestalterische Tätigkeiten wie z. B. das Flechten von Körben mit Peddigrohr, Techniken der Holzbearbeitung der Seidenmalerei oder des textilen Gestaltens

  • Spiele, Hilfsmittel und technische Medien

In der fachpraktischen Ausbildung lernen die angehenden Ergotherapeuten und Ergotherapeutinnen mit Menschen aller Altersgruppen umzugehen. Sie lernen, die unterschiedlichsten Werkzeuge, Materialien und Hilfsmittel in der Therapie einzusetzen. Das Lernen findet nicht nur im Klassenzimmer statt, sondern in etwa der Hälfte der Zeit gemeinsam mit ausgebildeten Fachkräften vor Ort in interessanten Praxisstellen.

Ausbildungsorte für die fachpraktische Ausbildung sind z. B. Praxen für Ergotherapie, Kliniken oder die Einrichtungen von Diakoneo, wie z. B. Dienste für Menschen mit BehinderungenSchulen und Förderstätten sowie Senioren- oder Pflegeheime.
 

Besonderheiten

Das Berufliche Schulzentrum bietet vor dem Hintergrund seines christlichen Profils zahlreiche und einzigartige Wahl- und Zusatzangebote zur Persönlichkeitsentwicklung und Weiterbildung. Außerdem wird jede Schülerin und jeder Schüler individuell gefördert und wir haben eine eigene Beratungsstelle eingerichtet. Durch die Einbindung des Beruflichen Schulzentrums auf dem Löhe-Campus in Neuendettelsau werden zahlreiche Kooperationen mit Schulen und Ausbildungspartnern innerhalb und außerhalb von Diakoneo möglich. 

Finanzielles

Aktuelle Informationen zu den Kosten der Ausbildung erhalten Sie bei der Schulleitung.

Förderung

Für die Ausbildung an der Berufsfachschule kann die Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BaföG) beantragt werden.

Die Tätigkeitsfelder von Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten sind vielseitig und reichen vom Führen einer eigenen Praxis bis hin zu einer festen Anstellung in einer Einrichtung.

Standorte Berufsfachschule für Ergotherapeuten

Ausbildung OTA


Schule für OTA

standort

Schwäbisch Hall

OTAs, früher auch OP-Schwester oder OP-Pfleger genannt, sind nicht nur für die Vorbereitung und die Betreuung der Patienten im OP zuständig, sondern auch die Profis für alle technischen Fragen zu Operationen. Seien es die Instrumente, die medizinischen Geräte, Nahtmaterial oder Implantate: In der dreijährigen Ausbildung an der Schule für OTA werden Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die auf diesen Beruf vorbereiten. Nach der Ausbildung stehen den Operationstechnischen Assistenten neben Operationssälen, auch Arbeitsplätze in der Ambulanz, Endoskopie oder der Zentralen Sterilgutversorgung offen.

Ab Januar 2022 tritt mit der staatlichen Anerkennung ein neuer Lehrplan in Kraft, der eine spannende und umfangreiche Ausbildung verspricht. Mit 2100 Stunden Theorie und 2500 Stunden in der Praxis, wird eine umfangreiche Ausbildung im Berufsfeld eines OTAs und in dem dazugehörigen medizinischen Grundwissen geboten.

An unserer Schule in Schwäbisch Hall bieten wir alle 1,5 Jahre die Ausbildung zum/zur OTA an.

Daten & Fakten: Operationstechnische Assistenten

Ausbildungsziel:

Staatlich anerkannte Ausbildung zur Operationstechnischen Assistentin/zum Operationstechnischen Assistenten

Ausbildungsdauer:

  • 3 Jahre in Vollzeit
  • Beginn am 1. März und 1. Oktober alle 1,5 Jahre in Schwäbisch Hall
  • nächster Ausbildungsbeginn Oktober 2022

     

  • gesundheitliche Eignung
  • Realschulabschluss oder eine gleichwertige Schulausbildung oder eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung 

oder

  • Mittelschul-/Hauptschulabschluss mit einer mind. zweijährigen, erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung 

oder

  • Die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung „Krankenpflegehelferin“ oder „Krankenpflegehelfer“.

Die Ausbildung gliedert sich in praktische Einsätze und blockweisen Unterricht an der Schule für OTA in Schwäbisch Hall.

Die Schwerpunkte der theoretischen Ausbildung sind:

  • Anatomie und Physiologie
  • OP-Techniken aller operativen Fachabteilungen
  • Handhabung und Anwendung der Instrumente und Geräte im OP
  • Hygiene und Mikrobiologie
  • Psychologie und Kommunikation
  • Betreuung des Patienten im OP

Die Schwerpunkte der praktischen Ausbildung sind:

- Allgemein- und Viszeralchirurgie
- Unfallchirurgie und/oder Orthopädie
- Gynäkologie und/oder Urologie
- Neurochirurgie
- Gefäßchirurgie
- Hand- und Plastische Chirurgie

  • rotierende Einsätze in den operativen Fachabteilungen:
  • Einsätze in den Bereichen:
    - Endoskopie
    - Ambulanz
    - Operative Pflegestation
    - Zentrale Sterilgutversorgung
  • Operationszentren in Kliniken
  • Ambulante OP-Zentren
  • endoskopische Diagnostik
  • Sterilgutversorgung
  • Ambulanzen und Notaufnahmen

Nach der Ausbildung gibt es für OTA vielerlei Möglichkeiten der Weiterqualifikation. Je nach Interessengebiet kann der weitere Berufsweg individuell gestaltet werden. Bei pädagogischem Interesse können folgende Qualifikationen berufsbegleitend im Diakoneo-Verbund erworben werden:

In folgenden Bereichen bieten sich für OTA zusätzliche Weiterqualifikationen an:

  • Operationstechnisches Management (Bachelor) 
  • Weiterbildung zur Führungskraft
  • berufsbegleitender Bachelor-Studiengang „Physician Assistant (PA)“
  • Weiterbildung zum Hygienebeauftragten
  • Weiterbildung Qualitätsmanagement

Wohnheime

Ein Zuhause auf Zeit - günstige Wohnmöglichkeiten für Auszubildene, Schülerinnen und Schüler oder Studierende.

Mehr zu unseren Wohnheimen