Ausbildung Ernährung - unsere Schule für Diätassistenten

Der Bedarf und das Interesse an Ernährungsberufen wächst stetig. Denn viele Menschen legen heute Wert auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung oder leiden an ernährungsbedingten Erkrankungen. Vor diesem Hintergrund ist die Beratungsleistung von Diätassistenten gefragter denn je.

Diäten müssen korrekt berechnet und Inhaltsstoffe beachtet werden. Aber es ist auch viel Platz für Kreativität vorhanden, wenn Speisen nach ärztlichen Diätempfehlungen zubereitet werden, die gleichzeitig gut schmecken sollen.

Im Landkreis Ansbach bieten wir die Ausbildung zur Diätassistentin und zum Diätassistenten an. Das Einzugsgebiet ist überregional. Schülerinnen und Schüler kommen aus ganz Bayern und dem östlichen Baden-Württemberg, um diesen spannenden Ernährungsberuf zu erlernen.

Online-Bewerbung

 

 

Kontakt

Diakoneo
Schulen/Bildungseinrichtungen
Wilhelm-Löhe-Str. 23
91564 Neuendettelsau

Tel: +49 9874 8-6393
Fax: +49 9874 8-6328
E-Mail: schulen@diakoneo.de

Allgemeine Informationen
Unsere Ausbildungen in Ernährungsberufen

Allgemeine Informationen zur Ausbildung in Ernährungsberufen

Persönliche Eigenschaften

Für die Ausbildung in einem Beruf in Ernährung und Hauswirtschaft sind folgende persönliche Eigenschaften erforderlich:

  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Freundlichkeit und Aufmerksamkeit
  • Einfühlungsvermögen
  • Kreativität
  • Verantwortungsbewusstsein und Organisationstalent
  • ökonomisches und ökologisches Denken und Handeln
  • Interesse an gesunder Ernährung


Spezielle Informationen zu den Ausbildungen in Ernährungsberufen

Ausbildung Diätassistenten


Berufliches Schulzentrum

standort

Neuendettelsau (Region Ansbach)

Diätassistentinnen und Diätassistenten übernehmen verantwortungsvolle Aufgaben in der Beratung und Behandlung von Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern, Fachkliniken, Sanatorien und Reha-Zentren. Im Mittelpunkt der Beratung steht die diätische Kost.

Aber auch eine Tätigkeit in der Gesundheitsvorsorge, beispielsweise bei Krankenversicherungen, in Gesundheitsämtern, Kurverwaltungen, Senioreneinrichtungen oder Einrichtungen der Erwachsenenbildung ist möglich.

Nach mehrjähriger Berufserfahrung sind sie in der Regel gerne als Lehrkraft an Schulen für Diätassistenten oder in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie gesehen.

Daten & Fakten: Ausbildung Diätassistenten

Ausbildungsziel

Staatlich geprüfte/-r Diätassistentin/Diätassistent 

Ausbildungsdauer

Drei Jahre

  • Mittlerer Schulabschluss bzw. eine gleichwertige Schulausbildung oder ein Hauptschulabschluss mit mindestens zweijähriger abgeschlossener Berufsausbildung

  • Gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes, physische und psychische Belastbarkeit

Theoretische Ausbildung:

  • Theoretischer Unterricht in den Fächern Berufs- und Staatskunde, Dokumentation und Statistik, Fachenglisch, Ernährungspsychologie und -soziologie, Krankenhausbetriebslehre, Ernährungswirtschaft, Anatomie und Physiologie, Diätetik, Koch-und Küchentechnik, Diät-und Ernährungsberatung 

Praktische Ausbildung:

  • Praktischer Unterricht in Kleingruppen, z. B. Übungen zur Koch- und Küchentechnik, Übungen zur Diät- und Ernährungsberatung, Übungen zur Ersten Hilfe.
  • Praktische Ausbildung in stationären Einrichtungen wie Krankenhäusern oder Kurkliniken unter Anleitung von Diätassistenten. Die praktische Ausbildung umfasst die Bereiche Diätetik einschließlich Organisation des Küchenbetriebs, Koch- und Küchentechnik inklusive Hygiene, Diät- und Ernährungsberatung sowie ein Praktikum auf einer Station des Krankenhauses oder der Klinik.
  • Planung und Bereitstellung diätetischer Kost im Bereich von Krankenhäusern, Fachkliniken, Sanatorien und Reha-Centren sowie die entsprechende Diät- und Ernährungsberatung
  • Einsatz im Bereich der Gesundheitsvorsorge, zum Beispiel bei Krankenkassen, Gesundheitsämtern, Kurverwaltungen, Seniorenheimen, Selbsthilfegruppen und Einrichtungen der Erwachsenenbildung
  • Nach mehrjähriger Berufserfahrung: Einsatz als Lehrkraft an Schulen für Diätassistenten sowie in der Lebensmittel-und Pharmaindustrie

Weiterbildung

Bei entsprechender Berufserfahrung in verschiedenen Einrichtungen können sich Diätassistenten weiterbilden zum/zur Diätküchenleiter/-in/DGE, zum/zur ernährungsmedizinischen Berater/-in oder zum/zur Diabetes-Berater/-in/DDG und sich für spezielle Erkrankungen zertifizieren lassen.

Die Arbeit erfordert einen hohen Grad an Spezialisierung. Dazu gibt  es ein breites Spektrum an anerkannten Fort- und Weiterbildungangeboten und weiterführende Studiengänge.

Fachabitur

Die Fachhochschulreife kann erreicht werden durch die Teilnahme an entsprechenden Unterrichtseinheiten in Deutsch, Mathematik und Englisch.

Standorte Berufsfachschule für Diätassistenten

Wohnheime

Ein Zuhause auf Zeit - günstige Wohnmöglichkeiten für Auszubildene, Schülerinnen und Schüler oder Studierende.

Mehr zu unseren Wohnheimen