Zeugnisse übergeben

Berufliches Schulzentrum Neuendettelsau verabschiedet Absolventen

Bildung ist ein Weg, der entsteht, wenn man ihn geht: Für 94 Absolventinnen und Absolventen des beruflichen Schulzentrums Diakoneo beginnt nach dem Abschluss nun ein neuer Lebensabschnitt.

Mit einer großen Feier verabschiedete das Berufliche Schulzentrum (BSZ) Diakoneo angehende Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger, Sozialbetreuerinnen und Sozialbetreuer, Diätassistentinnen und Berufspraktikantinnen und Berufspraktikanten der Fachakademie für Sozialpädagogik. Die Abschlussveranstaltung begann nach einem Empfang im Foyer des Luthersaals mit einer Andacht von Pfarrer Johannes Werner-Schöniger zum Thema „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben“. Die stellvertretende Schulleiterin Dr. Helma Regnat begrüßte die Gäste und lobte die Leistungen der Schülerinnen und Schüler. Auch Schulleiterin Karolina Croner und Pfarrer Matthias Weigart, Vorstand Bildung, betonten die wichtige Rolle der sozialen Berufe in unserer Gesellschaft. Karolina Croner ging in ihrer Rede auf drei Wegabschnitte ein und endete mit einem Blick in die Zukunft, bei dem sie den Absolventen weiterhin alles Gute wünschte.

Simone Kammerer (Berufsfachschule für Kinderpflege in Teilzeit), Nadine Zint (Berufsfachschule für Kinderpflege in Teilzeit), Katharina Kiowski (Berufsfachschule für Diätassistenten), Franziska Schuster (Berufsfachschule für Diätassistenten) und Ravan Kraft (Berufsfachschule für Sozialpflege) erhielten für ihre herausragenden Leistungen den Staatspreis. © Amanda Marien


Neben der Verleihung der Zeugnisse wurden auch die Jahrgangsbesten geehrt. Für sie gab es einen Buchpreis. Den Staatspreis erhielten Schülerinnen und Schüler mit exzellenten Abschlussnoten. Für die musikalische Umrahmung sorgte die Schulband mit viel Schwung.

Weitere Pressemitteilungen
Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige ist umgezogen

Neuendettelsau/Ansbach, 08.06.2022 – Wenn die liebevolle Ehefrau plötzlich laut wird, der fröhliche Großvater nicht mehr mit seinen Enkeln spielen will oder der Familienvater aufhört zu sprechen, können Angehörige an ihre Belastungsgrenze kommen. Eine erste Anlaufstelle ist die Diakoneo Fachstelle…

Mehr erfahren
Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige ist umgezogen

Neuendettelsau/Ansbach, 08.06.2022 – Wenn die liebevolle Ehefrau plötzlich laut wird, der fröhliche Großvater nicht mehr mit seinen Enkeln spielen will oder der Familienvater aufhört zu sprechen, können Angehörige an ihre Belastungsgrenze kommen. Eine erste Anlaufstelle ist die Diakoneo Fachstelle…

Mehr erfahren

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97