Erfindergeist in der Diakoneo Hostienbereitung

Corona hat nicht nur Auswirkungen auf Gottesdienste an sich – auch das gemeinsame Feiern des Abendmahls ist derzeit fast unmöglich. Vor allem das gemeinsame Trinken von Wein aus einem Kelch ist wohl noch für eine lange Zeit ausgeschlossen. Damit die Gläubigen dennoch Leib und Blut Christi empfangen können, hat sich die Hostienbereitung von Diakoneo eine pfiffige Lösung einfallen lassen. Ab sofort werden in Handarbeit Hostien hergestellt, bei denen der Wein direkt in die Hostien eingebacken wurde. Somit werden Leib und Blut Christi in Form jeder einzelnen Hostie vereint. Damit die Weinhostien auch den derzeit hohen hygienischen Ansprüchen gerecht werden, werden sie einzeln in kleine Kunststofftütchen verpackt.

Brot und Wein gehören zum Abendmahl
Hygienisches Abendmahl: Die neuen Diakoneo Hostien bestehen zum Teil aus Wein. Um auch während Corona das Abendmahl feiern zu können, sind sie auch einzeln verpackt erhältlich. © Diakoneo | Manuela Renner

Oberin Schwester Erna Biewald erklärt die Idee dahinter folgendermaßen: „Alle Gemeindemitglieder gehen im gebührenden Abstand nach vorne und nehmen dort die Hostie in Empfang. Danach geht man wieder zurück auf den Platz und jeder behält seine Hostie in der Hand. Wenn alle ihre Hostie bekommen haben, packt man sie vorsichtig aus und nimmt sie erst dann gemeinsam ein, wenn der Pfarrer mit einem Bibelwort dazu einlädt. Damit kann dann auch wieder das lange vermisste gemeinschaftliche Gefühl entstehen, das besonders für die Feier des Abendmahls eine wichtige Rolle spielt.“

Traditionell bestehen Hostien ausschließlich aus Wasser und Weizenmehl, ganz in der Tradition des ungesäuerten Brotes. Für die neuen Weinhostien hingegen werden 25% des Wassers durch Bacchus, einen halbtrockenen Weißwein, ersetzt. Um allen Gläubigen die Teilnahme am gemeinschaftlichen Abendmahl zu ermöglichen, gibt es zwei weitere Hostienvarianten, die derzeit einzeln verpackt erhältlich sind: Brothostien, die ohne Symbol auf der Oberfläche deutlich von den Weinhostien unterscheidbar sind und auch glutenfreie Hostien, die zur besseren Unterscheidung in Papiertütchen verpackt werden.

Video: Wein statt Wasser! Spezialhostien für ein hygienisches Abendmahl



Weitere Pressemitteilungen
10. August 2020

Im Rahmen des Unterrichtsfachs Lebensmittelkunde hatten die Schülerinnen und Schüler der Diakoneo Berufsfachschule für Diätassistenten am Beruflichen Schulzentrum in Neuendettelsau eine besondere Unterrichtseinheit mit einem weitgereisten Gast. Navigué Moïse Soro berichtete im Rahmen einer Lehrkooperation über den langen Weg, den Cashewnüsse und Kakao gehen – von der Aufzucht der Pflanzen, bis sie als fertig verarbeitetes Produkt bei uns im Supermarkt liegen.

10. August 2020

Gemeinsam mit dem Graffitikünstler Pablo Fontagnier alias ‚Hombre‘ hat Kaweco 2019 ein auf 500 Stück limitiertes Schreibset auf den Markt gebracht. Der Erlös kommt nun den kleinen Patienten in der Cnopfschen Kinderklinik von Diakoneo zu Gute. Zudem wird der Künstler ein Graffiti für die Cnopfsche Kinderklinik sprühen.

27. Juli 2020

Im Jugendwohncolleg in Neuendettelsau wohnen junge Menschen, die von zu Hause ausziehen, um in die Schule zu gehen oder eine Ausbildung zu absolvieren. Während der Alltag eigentlich von Gemeinschaft geprägt und im Wohncolleg immer etwas los ist, waren in den vergangenen Wochen aufgrund von Corona deutlich weniger Schüler vor Ort. Die gemeinsame Abschlussfeier entfällt ebenfalls. Vor allem für die jungen Menschen, die in diesem Jahr aus dem Wohncolleg ausziehen, bedeutet dies, ihr zu Hause auf Zeit ohne richtigen Abschied zu verlassen.

24. Juli 2020

Wegen der Corona-Pandemie mussten sämtliche Veranstaltungen und Gottesdienste in den Einrichtungen abgesagt werden. Die Senioren aus dem Therese-Stählin-Haus und dem Wohnpark Neuendettelsau freuen sich deshalb umso mehr, jetzt wieder einen Gottesdienst im Freien feiern zu können. Pfarrer Andreas Wahl hielt den Gottesdienst unter dem Motto „Geh aus mein Herz“.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297