Neue Tagespflege in Altdorf öffnet am 1. Juni

Der Seniorenhof Altdorf schafft 25 neue Plätze in der Tagespflege.

Sieben Frauen sitzen um einen Tisch
v.l.n.r.: Simone Haeder, Pflegeassistentin, Christa Wild, Einrichtungsleitung, Andrea Gührs, Wohnbereichsleitung, Manuela Füller, Geschäftsführende Leitung Dienste für Senioren, Christine Klose, Leitung der Tagespflege, Laura Wiesinger, Referentin Dienste für Senioren und Christina Schwab, Pflegefachkraft

Altdorf, 01.06.22 – Gute Gesellschaft in der Tagespflege,
verbunden mit dem Leben im eigenen Zuhause: Diakoneo eröffnet am 1. Juni die erste Tagespflege in Altdorf. Mit 25 neuen Betreuungsplätzen von 8 bis 16.30 Uhr erweitert Diakoneo damit das Angebot für ältere Menschen und entlastet pflegende Angehörige.

„Tagespflege ist dann sinnvoll, wenn sich pflegende Angehörige Entlastung wünschen oder berufstätig sind“, sagt Einrichtungsleitung Christa Wild. Für den Erwerb und Umbau der neuen Räumlichkeiten für die Tagespflege im Seniorenhof Altdorf hat Diakoneo rund 1,5 Millionen Euro investiert. Insgesamt 25 ältere Menschen können dort betreut werden.
Bei schönem Wetter können die Tagesgäste ihre Zeit auch auf der Terrasse oder im Garten verbringen.

Die Tagespflege bietet ein vielfältiges Tagesprogramm an, das sich an den individuellen Biografien und Bedürfnissen der Menschen orientiert. Durch die Betreuung werden Alltagskompetenzen bewahrt und trotz Unterstützungsbedarf ein Leben im gewohnten Umfeld ermöglicht. „Uns ist es wichtig, dass wir durch körperliche und geistige Aktivitäten in der Gruppe die Bewegung und Konzentration der Seniorinnen und Senioren fördern“, erklärt Christine Klose, die die Tagespflege leitet.

Daneben können die Gäste an Bewegungsübungen oder Gedächtnis- und Konzentrationsspielen teilnehmen. Auch eine Klangschale, die eine beruhigende Wirkung hat, steht zur Verfügung. Zukünftig sollen noch weitere digitale Technologien, wie eine Tovertafel angeschafft werden. Eine Tovertafel projiziert Lichtspiele auf eine Unterlage und ist speziell für ältere Menschen geeignet.

Voraussetzung für die Betreuung in der Tagespflege ist, dass die Einstufung in einen Pflegegrad vorliegt. Tagespflegegäste mit Pflegegrad 1 können den Entlastungsbetrag, der von den Pflegekassen finanziert wird, einsetzen. „Wer Pflegeleistungen der Pflegegrade 2 bis 5 erhält, der rechnet die pflegerische Versorgung direkt über die Pflegekassen ab. Die ambulante häusliche Pflege ist hiervon unabhängig von den Pflegekassen finanziert“, erläutert Manuela Füller, Geschäftsführende Leitung Dienste für Senioren.

Eine Betreuung ist von 8 bis 16.30 Uhr möglich. Die Betreuungszeiten lassen sich von Montag bis Freitag individuell, also auch tageweise, buchen. Ein rollstuhlgerechter Fahrdienst unterstützt die An- und Abreise.

 

Weitere Pressemitteilungen
König Pups im Kindergarten

„Jeder muss mal pupsen. Ihr auch?“, fragt Autorin und Illustratorin Bettina Rakowitz bei ihrem Besuch in der Diakoneo Integrativen Kindertagesstätte Laurentius in Neuendettelsau. Dann hält sie ein Buch in die Höhe, auf dessen Titel ein König zu sehen ist, der von giftgrünen Wolken umringt wird.…

Weiterlesen
„Jumping Jack“ rocken die Goldene Gans

Als die ersten Töne erklingen ist Heiko Proksch sofort in seinem Element. Sein ganzer Körper tanzt, während seine Finger die einzelnen Seiten der E-Gitarre spielen. Auch seinen sechs Bandkollegen ist die Leidenschaft für ihre Songs ins Gesicht geschrieben. Seit über 33 Jahren sorgt die inklusive…

Weiterlesen
Nachhaltig, wertvoll, bewusst: Zehn Jahre Diakoneo Sozialkaufhaus

Glücksrad und Sonderrabatt: Mit Aktionstagen vom 10. bis 12. November feiert das Diakoneo Sozialkaufhaus sein 10. Jubiläum. Damit möchte sich das Team des Sozialkaufhauses bei allen Kundinnen und Kunden bedanken, die durch ihre Aufträge, ihre Spenden und ihre Einkäufe den Ansatz „nachhaltig,…

Weiterlesen
Was steckt hinter den Schmerzen beim Gehen?

Beim 18. Gefäßtag des zertifizierten Gefäßzentrums des Diakoneo Diak Klinikums Schwäbisch Hall haben sich Besucherinnen und Besucher während vier Vorträgen umfassend zum Thema „Die Schaufensterkrankheit - Wir machen Ihren Gefäßen Beine!“ informiert.

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297