Nächstenliebe, Nähe und Toleranz vermitteln

Sieben Diakoninnen und fünf Diakone sind in ihr neues Amt eingesegnet und eine Mitarbeiterin mit dem Diakonat beauftragt worden

Sieben Diakoninnen und fünf Diakone sind in ihr neues Amt eingesegnet und eine Mitarbeiterin mit dem Diakonat beauftragt worden. Foto: Diakoneo / Amanda Marien

Neuendettelsau, 25.05.2022 – Nach dem erfolgreichen Abschluss ihrer berufsbegleitenden Ausbildung sind sieben Diakoninnen und fünf Diakone mit einem feierlichen Gottesdienst in ihr Amt eingesegnet und eine Mitarbeiterin mit dem Diakonat beauftragt worden.

Die Einsegnung und Beauftragung nahmen Rektor Dr. Mathias Hartmann, Diakoniepräsidentin Dr. Sabine Weingärtner, Kirchenrätin Bettina Naumann, Oberin Susanne Munzert und Oberkirchenrat Stefan Blumtritt von der evangelisch-lutherischen Landeskirche gemeinsam vor. Die feierliche Einsegnung, die Beauftragung zum Diakonat und die Aufnahme in die Diakonische Gemeinschaft Neuendettelsau bildeten den Höhepunkt eines ganz besonderen Gottesdienstes in der St. Laurentiuskirche, wie der Vorstandsvorsitzende von Diakoneo, Dr. Mathias Hartmann, in seiner Begrüßung betonte.

Oberkirchenrat Stefan Blumtritt sprach sich in seiner Predigt dafür aus, dass Diakoninnen und Diakone stets Worte und Taten als Ganzes im Blick hätten. Im Berufsleben werde zu oft nur das Einzelne betrachtet und das Miteinander übersehen. Wie er erläuterte, schärfe sich im Diakonat der Blick für die Einheit von Wort und Handeln. „Ein Mehrwert, der in vielen Berufen nicht vorgegeben ist. Für den Weg der nun vor euch liegt, wünsche ich euch Gottes Segen“, sagte Blumtritt.
Musikalisch begleitete das Bläser-Ensemble „Fun Brass“ unter der Leitung von Fritz Rohm den Festgottesdienst.

Hinter den neuen Diakoninnen und Diakonen liegt eine insgesamt zweijährige berufsbegleitende Ausbildung unter der Leitung von Pfarrer Dr. Peter Munzert, in der sie gelernt haben, das Evangelium zu kommunizieren, Menschen in existentiellen Lebenslagen zu unterstützen, in den Institutionen von Kirche und Diakonie zu handeln und das soziale Leben mitzugestalten.
Petra Kirsch, die mit dem Diakonat beauftragt wurde, hat die 15-tägige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, die unter anderem biblisches Grundwissen, Andachtsgestaltung, seelsorgerische Gespräche und ethische Fragestellungen beinhaltet.

Alle wurden während des Gottesdienstes auch in die Diakoneo Gemeinschaft Neuendettelsau aufgenommen, die sich vor zwei Jahren aus der Neuendettelsauer Diakonissengemeinschaft, der Diakonischen Schwestern- und Brüderschaft sowie die Gemeinschaft der Mitarbeitenden im Diakonat zusammengeschlossen hatte.

Eingesegnet wurden Ariane Engelhardt-Krahe (Fachstelle für pflegende Angehörige Schwabach), Manuela Feurer-Baumeister (Wohnen Bruckberg), Gabriele Greim (Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Behinderter e.V. Erlangen), Sebastian Haupt (DiaLog Akademie), René Krauß (Kinderhort Neuendettelsau), Andreas Münch (Berufsfachschule für Pflege Strüth), Daniel Sauer (Diakoneo Unternehmenskommunikation), Christiane Schuh (Therese-Stählin-Haus, Fachstelle für pflegende Angehörige Neuendettelsau), Claudia Schwalme (Dekanat Ingolstadt), Prof. Dr. Clifford Sell (Wilhelm-Löhe-Hochschule Fürth), Christel Maragarete von Bank-Riezler (Alpiner Tourismus und Caritas Vorarlberg) und Birgit Wild (Wohnen Bruckberg). Mit dem Diakonat beauftragt wurde Petra Kirsch (Diakoneo Zentrale Dienste Personal und Recht).

Weitere Pressemitteilungen
König Pups im Kindergarten

„Jeder muss mal pupsen. Ihr auch?“, fragt Autorin und Illustratorin Bettina Rakowitz bei ihrem Besuch in der Diakoneo Integrativen Kindertagesstätte Laurentius in Neuendettelsau. Dann hält sie ein Buch in die Höhe, auf dessen Titel ein König zu sehen ist, der von giftgrünen Wolken umringt wird.…

Weiterlesen
„Jumping Jack“ rocken die Goldene Gans

Als die ersten Töne erklingen ist Heiko Proksch sofort in seinem Element. Sein ganzer Körper tanzt, während seine Finger die einzelnen Seiten der E-Gitarre spielen. Auch seinen sechs Bandkollegen ist die Leidenschaft für ihre Songs ins Gesicht geschrieben. Seit über 33 Jahren sorgt die inklusive…

Weiterlesen
Nachhaltig, wertvoll, bewusst: Zehn Jahre Diakoneo Sozialkaufhaus

Glücksrad und Sonderrabatt: Mit Aktionstagen vom 10. bis 12. November feiert das Diakoneo Sozialkaufhaus sein 10. Jubiläum. Damit möchte sich das Team des Sozialkaufhauses bei allen Kundinnen und Kunden bedanken, die durch ihre Aufträge, ihre Spenden und ihre Einkäufe den Ansatz „nachhaltig,…

Weiterlesen
Was steckt hinter den Schmerzen beim Gehen?

Beim 18. Gefäßtag des zertifizierten Gefäßzentrums des Diakoneo Diak Klinikums Schwäbisch Hall haben sich Besucherinnen und Besucher während vier Vorträgen umfassend zum Thema „Die Schaufensterkrankheit - Wir machen Ihren Gefäßen Beine!“ informiert.

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297