Laurentius-Realschule feierte fünf Jahre „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“


Schulleiterin Heike Geßner stellte die vielfältigen Aktivitäten vor, mit denen die Laurentius-Realschule ihren Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ seit fünf Jahren kontinuierlich mit Leben erfüllt. © Diakonie Neuendettelsau/Thomas Schaller


Vor fünf Jahren ist die Laurentius-Realschule der Diakonie Neuendettelsau mit dem Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ausgezeichnet worden. Seitdem hat die Schule kontinuierlich weiter daran gearbeitet, diesen Anspruch mit Leben zu erfüllen. Die ganze Schule feierte nun das Jubiläum und gab dabei Einblicke, wie wertschätzender Umgang in der Praxis aussieht.

Für den Dialog und gegen Schwarz-Weiß-Denken sprach sich Matthias Weigart (Vorstand Bildung) in seinem Grußwort aus. „Seien Sie mutig, sich für andere einzusetzen“, appellierte er an die Schülerinnen und Schüler.

Dass das Bekenntnis zum beherzten Eintreten gegen Rassismus heute noch mindestens so aktuell ist wie vor fünf Jahren, erläuterte Staatssekretär a.D. Hansgeorg Hauser, der die Schule als Pate bei dem Projekt begleitete. Dabei wies er auch auf die Bedeutung fairer wirtschaftlicher Beziehungen mit der sogenannten Dritten Welt hin.

Die vielfältigen schulischen Aktivitäten zur Integration und zum Europa-Gedanken stellte Schulleiterin Heike Geßner in ihrer Ansprache vor. Sie reichen vom Unified-Sportprojekt mit den Bruckberger Heimen über Austauschprogramme mit Ungarn und Frankreich bis hin zur Auszeichnung als Europa-Schule im Jahr 2017. Das soziale Miteinander wurde und wird durch die Einführung der Profilklasse „Soziales Erleben“, das Profilfach Sozialwesen ab der 7. Klasse als Prüfungsfach, eine Mobbing-Präventionsmappe für die 5. Klassen, Streitschlichter und Tutoren, das Freiwillige Soziale Schuljahr und den jährlichen Aktionstag gegen „Rechts“ gefördert.

Die Schüler Timo, Jonas, Toprak und Eila schilderten ihre Eindrücke von einem Besuch im Landtag in München im Rahmen des Programms „Jung sein in Bayern – Fit für Europa“. Musikalisch gestaltet wurde die Feier von der inklusiven Band „Werkstatt Allstars“ und der Realschul-Band „Real Universe“, die auch gemeinsam für Stimmung in der Halle sorgten. Ein weiteres praktisches Beispiel lieferte das packende Unified-Basketball-Spiel, das die Besucher der Veranstaltung erleben durften.

Weitere Pressemitteilungen
16. September 2020

Bei etwa einem Drittel der Menschen treten im Laufe ihres Lebens Veränderungen des Gewebes und der Funktion der Schilddrüse auf, was zu verschiedenen Beschwerden führen kann. Oft sind die Betroffenen verunsichert, ob ein operativer Eingriff notwendig ist oder eine Behandlung mit Medikamenten ausreicht. In der Diakoneo Klinik Schwabach können sich Menschen mit Schilddrüsenveränderungen beraten und operative Therapieoptionen prüfen lassen.

16. September 2020

Die Rangauklinik Ansbach, die Cnopfsche Kinderklinik Nürnberg und das Diak Klinikum Schwäbisch Hall wurden vom F.A.Z-Institut in ihr Ranking „Deutschlands beste Krankenhäuser“ aufgenommen. Zusätzlich zur Auswertung der gesamten Krankenhäuser beurteilte das Institut auch die Abteilungen der Krankenhäuser.

11. September 2020

Durch den Umzug der Diakoneo Berufsfachschule für Pflege aus Nürnberg in die Fürther Südstadt bekommt die Bildungslandschaft in Fürth ein weiteres attraktives Angebot. Zusätzlich ergänzt Diakoneo das Angebot an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Fürth durch eine weitere Fachschule.

01. September 2020

Lange war nicht klar, ob es in diesem Jahr überhaupt Angebote geben kann und in welchem Umfang lange Geplantes umgesetzt werden darf. Doch dank des enormen Einfallsreichtums, Spontanität und der trotzdem aufwändigen Planung gibt es auch in diesem Jahr ein Sommerferienprogramm des Jugendzentrums.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97