Langjährige Verbindung trägt auch in der Corona-Krise


Mit einer Spendenaktion unterstützten Soldaten der US-Armee aus Katterbach die Diakoneo-Wohnbereiche für Kinder und Jugendliche mit Behinderung in Neuendettelsau. © Diakoneo/Thomas Schaller

Seit Jahren sammeln Soldaten der US-Armee aus Katterbach in der Adventszeit eine Vielzahl von Geschenken für Kinder und Jugendliche mit Behinderung, die in den Häusern von Diakoneo in Neuendettelsau wohnen. Auch in der Corona-Krise vergaßen die Soldaten die jungen Bewohnerinnen und Bewohner nicht.

Per Mail fragte die Army-Einheit bei Wohnbereichsleiterin Sabine Pfeiffer an, wie es den Kindern im Moment geht. Außerdem ließen sie wissen, dass sie die jungen Leute auf jeden Fall auch in dieser besonderen Situation unterstützen möchten.

Sabine Pfeifer freute sich über die nette Geste und fragte in den 15 Neuendettelsauer Diakoneo-Gruppen für Kinder und Jugendliche mit Behinderung herum, was gebraucht wird. Bastelmaterial, Spielsachen und DVDs gehörten dazu. Die Delegation aus Katterbach brachte aber auch typisch amerikanische Süßigkeiten mit.

Vor dem Haus Falkenstraße wurden sie von drei Mitarbeiterinnen begrüßt. Nachdem aufgrund der Corona-Beschränkungen ein Besuch im Haus nicht möglich war, winkten die Bewohner von den Fenstern aus den amerikanischen Gästen zu. Für diese gab es zum Dank für die Spendenaktion Regenbogen-Kuchen sowie selbst gestaltete Plakate und Bilder. 

Weitere Pressemitteilungen
26. Oktober 2021

Das nächste Geschichtscafé im Rahmen des Cafés der Begegnung im Diakoneo-Wohnpark Neuendettelsau findet am Mittwoch, 03. November um 15 Uhr statt. Das Thema, das Museumsleiter Frank Landshuter und Historiker Dr. Hans Rössler mitbringen, lautet: „Löhe und die Familie von Tucher.“

21. Oktober 2021

Diakoneo hat am Montag den Grundstein für ein neues Wohnhaus für Menschen mit Behinderung in Rothenburg gelegt. In dem Wohngebäude können ab November kommenden Jahres 24 Bewohnerinnen und Bewohner leben. Die Gesamtkosten für den Neubau liegen bei rund 7,1 Millionen Euro.

19. Oktober 2021

Nach 42 Jahren bei Diakoneo geht Gerda Keilwerth in den wohlverdienten Ruhestand. Die langjährige Vorsitzende der Gesamtmitarbeitervertretung und Gruppenleiterin im Bereich Wohnen für Menschen mit Behinderung ist am Montag mit einem feierlichen Gottesdienst und Empfang im Luthersaal verabschiedet worden.

13. Oktober 2021

In Dinkelsbühl entsteht ein neues Wohngebäude, in dem 24 Menschen mit Behinderung leben können. Im Herbst 2023 soll der Neubau in der Sonnenstraße bezugsfertig sein. Mit dem Wohnhaus ermöglicht Diakoneo ein Stück mehr gemeindeintegriertes Wohnen für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner. Am Montag ist der Grundstein dafür gelegt worden.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297