US-Soldaten bringen Geschenke für Kinder mit Behinderung

Diakoneo-Kinderbereich in Neuendettelsau freut sich über die Spendenaktion aus Katterbach

Neuendettelsau, 20.12.2021 – So viele Weihnachtsgeschenke sind noch nie unter den Weihnachtsbäumen des Diakoneo Kinder- und Jugendbereichs für Menschen mit Behinderung in Neuendettelsau gelegen: Nach der traditionellen Spendenaktion „Gifts from the Griffins!“ der 12th Combat Aviation Brigade (12th CAB) aus Katterbach haben die US-Soldatinnen und Soldaten Geschenke im Wert von umgerechnet 8.000 Euro nach Neuendettelsau gebracht.

Die Spendenübergabe der 12th CAB sorgt jedes Jahr für Begeisterung bei den Kindern. Mit leuchtenden Augen beobachteten sie von den Fenstern aus wie die US-Soldatinnen und Soldaten fünf riesige Boxen voller bunter Fahrräder, Plüschtiere, Schulrucksäcke und anderer Geschenke vor ihrem Zuhause abluden und ihnen dabei augenzwinkernd zuwinkten. Einige der Soldaten trugen sogar rote Weihnachtsmützen.

Seit 2013 unterstützen die Soldatinnen und Soldaten der 12th CAB den Diakoneo Kinderbereich in Neuendettelsau, indem sie einige Wochen vor Weihnachten unter dem Motto „Gifts from the Griffins!“ in den Einkaufszentren der amerikanischen Wohnsiedlungen in Katterbach. Mit der Spendenaktion will die Brigade mit einem Greif als Wappentier den Menschen die Freundlichkeit zurückgeben, die den Soldaten in Katterbach entgegengebracht wird.

Selbst durch die Corona-Pandemie haben sich die US-Soldaten in diesem Jahr nicht aufhalten lassen. Im Gegenteil: In diesem Jahr war das Engagement und die Spendenbereitschaft der Amerikaner und ihren Familien „unglaublich groß“, zeigte sich Wohnbereichsleiterin Sabine Pfeiffer beeindruckt. „Normalerweise bekommen wir zwei bis drei Geschenkboxen. Dieses Jahr sind es fünf riesige Boxen im Wert von über 10.000 US-Dollar“, sagt sie dankbar. „Wir sind den Soldatinnen und Soldaten sehr dankbar, dass sie so ein großes Herz für unsere Kinder und Jugendlichen haben“, betont Sabine Pfeiffer.

Mit einer Spendenaktion unterstützten Soldatinnen und Soldaten der US-Armee die Wohnbereiche für Kinder und Jugendliche mit Behinderung. Wohnbereichsleiterin Sabine Pfeiffer bedankte sich für die Geschenke. © Diakoneo/ Amanda Marien

In den vergangenen Jahren nutzten die Gäste die Möglichkeit, die Kinder kennenzulernen. Da dies in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nur durch die Fenster möglich war, begrüßten zwei Mitarbeiterinnen von Diakoneo die US-Amerikaner vor dem Haus Falkenstraße und nahmen die Geschenke stellvertretend für alle Kinder und Jugendlichen entgegen. Zum Dank gab es einen großen Weihnachtskuchen für die amerikanischen Gäste.

Weitere Pressemitteilungen
König Pups im Kindergarten

„Jeder muss mal pupsen. Ihr auch?“, fragt Autorin und Illustratorin Bettina Rakowitz bei ihrem Besuch in der Diakoneo Integrativen Kindertagesstätte Laurentius in Neuendettelsau. Dann hält sie ein Buch in die Höhe, auf dessen Titel ein König zu sehen ist, der von giftgrünen Wolken umringt wird.…

Weiterlesen
„Jumping Jack“ rocken die Goldene Gans

Als die ersten Töne erklingen ist Heiko Proksch sofort in seinem Element. Sein ganzer Körper tanzt, während seine Finger die einzelnen Seiten der E-Gitarre spielen. Auch seinen sechs Bandkollegen ist die Leidenschaft für ihre Songs ins Gesicht geschrieben. Seit über 33 Jahren sorgt die inklusive…

Weiterlesen
Nachhaltig, wertvoll, bewusst: Zehn Jahre Diakoneo Sozialkaufhaus

Glücksrad und Sonderrabatt: Mit Aktionstagen vom 10. bis 12. November feiert das Diakoneo Sozialkaufhaus sein 10. Jubiläum. Damit möchte sich das Team des Sozialkaufhauses bei allen Kundinnen und Kunden bedanken, die durch ihre Aufträge, ihre Spenden und ihre Einkäufe den Ansatz „nachhaltig,…

Weiterlesen
Was steckt hinter den Schmerzen beim Gehen?

Beim 18. Gefäßtag des zertifizierten Gefäßzentrums des Diakoneo Diak Klinikums Schwäbisch Hall haben sich Besucherinnen und Besucher während vier Vorträgen umfassend zum Thema „Die Schaufensterkrankheit - Wir machen Ihren Gefäßen Beine!“ informiert.

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297