Markus Rinderspacher informierte sich in der Clinic Neuendettelsau

Markus Rinderspacher, SPD-Fraktionsvorsitzender im Bayerischen Landtag, besuchte gemeinsam mit einer kleinen Delegation die Clinic Neuendettelsau. Lars Bergmann (Geschäftsführender Leiter der Clinic Neuendettelsau) und Dr. Rainer Pfrommer (Vorstand Gesundheit der Diakonie Neuendettelsau) informierten über aktuelle Entwicklungen und Probleme.

Im Rahmen einer eintägigen Radtour besuchte der SPD-Fraktionsvorsitzende Markus Rinderspacher zusammen mit Parteikollegin Petra Hinkl und den Parteikollegen Harald Dösel, Norbert Ringler und Manfred Riedel auch die Clinic Neuendettelsau. Geschäftsführender Leiter Lars Bergmann und Dr. Rainer Pfrommer (Vorstand Gesundheit) nahmen die Gäste in Empfang und führten sie durch die Notaufnahme und die Palliativstation.

1000 Patienten durchlaufen pro Monat die Notaufnahme der Clinic Neuendettelsau, erklärte deren Leiter Michael Schaub. Weil immer mehr Landärzte fehlen, wird der Gang in die Notaufnahme für viele die erste Anlaufstelle außerhalb der normalen Sprechstundenzeiten. Ein großes Problem, wie die Beteiligten betonten. „Wir müssen alles dafür tun, damit die ländliche Krankenhausstruktur diese Basisversorgung gewährleisten kann“, betonte Dr. Rainer Pfrommer. Er und  Lars Bergmann hoffen deshalb, dass die Politik die Arbeit der Notaufnahme entsprechend honoriert. „Die Basisversorgung vor allem im ländlichen Raum ist sehr wichtig“, betonten sie.

Der Schockraum ist das Herzstück der Notaufnahme: Michael Schaub (rechts) erklärte Markus Rinderspacher (links) die Abläufe in der Behandlung.

Nachdem Michael Schaub die SPD-Delegation durch die Notaufnahme und deren Herzstück – den Schockraum – geführt hat, zeigte sich der SPD-Fraktionsvorsitzende beeindruckt von der Leistung der Clinic und betonte, dass er in seiner politischen Arbeit vor allem auch kleine Krankenhäuser unterstützen möchte.

Weitere Pressemitteilungen
18. Januar 2022

Diakoneo Athletin Stefanie Scherer ist als 1. Athletensprecherin von Special Olympics Bayern bei den „Special Olympics Nationale Spiele“ 2022 in Berlin dabei. Außerdem bewirbt sie sich für die Olympischen Weltspiele, die 2023 zum ersten Mal in Deutschland ausgetragen werden. Schon jetzt durfte Stefanie Scherer das Logo der Weltspiele im Sky Sportstudio präsentieren.

18. Januar 2022

Dank zahlreicher Spenden beim Christbaumverkauf und des Verkaufs von Werkstatt-Inventar kamen 2.500 Euro zusammen. Den Betrag spenden, stellvertretend für die Werkstatt Bruckberg, Werkstattleiter Marco Michel, Sven Hahn, 1. Vorsitzender Werkstattrat, und André Schleiernick, 1. Vorsitzender der Bewohnervertretung, der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e.V., um die Betroffenen der Flutkatastrophe zu unterstützen.

13. Januar 2022

Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige Stadt und Landkreis Ansbach bildet im Frühjahr speziell geschulte Demenzbegleiter*innen aus. Schwerpunkte der Schulung sind das Krankheitsbild "Demenz", der Umgang mit den Betroffenen, rechtliche Grundlagen sowie die Unterstützung im Haushalt.

20. Dezember 2021

So viele Weihnachtsgeschenke haben noch nie unter den Weihnachtsbäumen des Diakoneo Kinder- und Jugendbereichs für Menschen mit Behinderung in Neuendettelsau gelegen: Nach der traditionellen Spendenaktion „Gifts from the Griffins!“ der 12th Combat Aviation Brigade (12th CAB) aus Katterbach haben die US-Soldatinnen und Soldaten Geschenke im Wert von umgerechnet 8.000 Euro nach Neuendettelsau gebracht.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97