Fachstelle für pflegende Angehörige bietet Beratung und Gespräch am Telefon an

Das Beratungs- und Gesprächstelefon der Fachstelle für pflegende Angehörige Stadt und Landkreis Ansbach bleibt auch in Zeiten der Corona-Pandemie besetzt. Dort können sich Senioren zu möglichen Hilfsangeboten informieren und sich mit den Mitarbeitenden über ihre Ängste und Sorgen austauschen.

Besonders für Senioren ist der soziale Kontakt aufgrund der Corona-Pandemie nur sehr eingeschränkt möglich. Die Mitarbeitenden der Fachstelle für pflegende Angehörige informieren deshalb Senioren über mögliche Hilfsangebote und wie sie diese in Anspruch nehmen können. Außerdem haben Senioren die Möglichkeit, mit den Mitarbeitenden über ihre Ängste, Sorgen und Gedanken zu sprechen. Eine Beratung vor Ort ist aufgrund der derzeitigen Situation leider nicht möglich.

Auch Menschen die sich ehrenamtlich, beispielsweise mit Einkaufsdiensten engagieren möchten können sich bei der Fachstelle für pflegende Angehörige melden.

Kontaktdaten:

Fachstelle für pflegende Angehörige Stadt und Landkreis Ansbach

Tel.: 09874/85555

Sprechzeiten: Montag bis Freitag 9-13 Uhr 

Weitere Pressemitteilungen
23. März 2020

Nach allem was man bisher weiß, sind Kinder und Neugeborene vom Coronavirus nahezu nicht betroffen, sagt Prof. Dr. Michael Schroth, Chefarzt der Pädiatrie und Neonatologie in der Cnopfschen Kinderklinik.

23. März 2020

Die ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatungsstellen in Bayreuth und Kulmbach (EUTB) sind Beratungsstellen für Menschen mit (drohender) Behinderung und deren Angehörige. Auch in Zeiten der Corona-Pandemie bleiben die Beratungsstellen besetzt.

23. März 2020

Mit einem leckeren Buffet im Personalspeiseraum bedankten sich die Gastronomen Fabian Lauterbach aus dem „Fabiano“ und Konstantin Nastos vom „Schießhaus“ bei den Ärztinnen, Ärzten und Pflegekräften der Diakoneo Klinik Schwabach für ihren Einsatz im Kampf gegen die Corona-Pandemie.

19. März 2020

Kurz bevor die Corona-Pandemie solche Zusammenkünfte unmöglich machte, trafen sich die Ältesten und Geschäftsführer des Verbands Evangelischer Diakonen-, Diakoninnen und Diakonatsgemeinschaften in Deutschland (VEDD) in Neuendettelsau.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297