Tape-Art-Bilder am Sternplatz sind repariert

Unbekannte hatten die Kunstwerke beschädigt

Neuendettelsau, 11.08.21 - Tape-Art-Kunst macht die Pavillons am Sternplatz in Neuendettelsau wieder bunter: Die mit Klebeband gestalteten Graffiti, die Jugendliche von Diakoneo Wohnen Neuendettelsau im vergangenen Jahr gestaltet haben, sind repariert und wieder befestigt worden. Unbekannte hatten die Tape-Art Bilder beschädigt.

Künstlerin Barbara Engelhard hat gemeinsam mit einigen Jugendlichen und Mitarbeitenden von Diakoneo Wohnen Neuendettelsau die Bilder erneuert und wieder an den Pavillons am Sternplatz aufgehängt. Als Vorlage dafür dienten Fotos der ursprünglichen Kunstwerke. Unbekannte hatten die Acrylplatten, die die Bilder schützen sollten, zerstört und die ungeschützten Tapes teilweise abgerissen.

„Die Jugendlichen waren sehr enttäuscht und verärgert, wie mit ihren Kunstwerken umgegangen worden ist. Deshalb wollten wir die Bilder unbedingt gemeinsam ausbessern und wieder anbringen“, erzählt Claudia Goth, Sozialpädagogin bei Diakoneo Wohnen Neuendettelsau. Weil Acrylplatten teuer sind und offensichtlich nicht genügen Schutz bieten, hat Barbara Engelhard diesmal eine andere Methode gewählt: Durchsichtiges Paketband versiegelt und schützt nun die Bilder. Der Bezirksjugendring hat die Erneuerung unterstützt und die Kosten für die Reparatur und die Materialien übernommen. Denn ursprünglich sind die Bilder während des künstlerischen Partizipationsprojekts „mischen!“ im Rahmen der Kinder- und Jugendkulturtage des Bezirksjugendrings und des Bezirks Mittelfranken entstanden. Die Gemeinde Neuendettelsau hatte dafür die Pavillons zur Verfügung gestellt.

Die bunten Kunstwerke schmücken wieder den Sternplatz. © Diakoneo
Weitere Pressemitteilungen
Vorsicht beim Sprung ins kalte Wasser

Freibäder, Badeseen, das Meer oder der eigene Pool sind besonders im Sommer Orte, die regelrecht dazu einladen, der sengenden Hitze zu entfliehen. Doch beim Kopfsprung ins kalte Wasser kann es zu Badeunfällen mit Verletzungen an der Halswirbelsäule. Professor Dr. Stefan Huber-Wagner, Chefarzt am…

Weiterlesen
In schweren Zeiten erfolgreich ausgebildet

Roth, 03.08.22 – Mit Andacht, Zeugnissen und Ehrungen hat die Diakoneo Berufsfachschule für Pflege und Altenpflegehilfe in Roth 35 Absolventinnen und Absolventen in der Stadtkirche verabschiedet. 24 examinierte Altenpflegerinnen und Altenpfleger sowie elf Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer…

Weiterlesen
Examensfeier in der Berufsfachschule für Pflege in Lauf

Lauf an der Pegnitz, 03.08.2022 – Zeugnisse, Buffet und Eis: Mit einer sommerlichen Abschlussfeier hat die Diakoneo Berufsfachschule für Pflege und Altenpflegehilfe 20 examinierte Altenpflegerinnen und Altenpfleger sowie 17 Pflegefachhelferinnen und -helfer verabschiedet. Mit einem Notendurchschnitt…

Weiterlesen
Erfolgreiche Ausbildung unter schwierigen Bedingungen

Ansbach, 02.08.2022 – 17 Pflegefachhelferinnen und Pflegefachhelfer sowie 24 examinierte Altenpflegerinnen und Altenpfleger starten ins Arbeitsleben oder setzen ihre Ausbildung weiter fort. Mit einem Notendurchschnitt von 1,0 sind Pavla Zejdlove und Bernd Hochreuter die Jahrgangsbesten der Diakoneo…

Weiterlesen

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297