Universa Versicherungen schenken dem Seniorennetzwerk Nordstadt einen therapeutischen „Koordinationstrainer“


Monika Ittner vom Seniorennetzwerk Nordstadt, Yvonne Wagner von Universa Versicherungen und Frank Schulz, Trainer für Sturzprophylaxe in Seniorennetzwerk (von links) © Diakoneo/Claudia Pollok

Spenden statt Schenken – unter diesem Motto haben die Mitarbeiter der Universa Versicherungen auf Weihnachtsgeschenke für Geschäftspartner verzichtet und stattdessen Geld für einen guten Zweck gesammelt.

Yvonne Wagner von der Personalabteilung der Universa Versicherungen überreichte Netzwerkkoordinatorin Monika Ittner beim Neujahrsempfang des Seniorennetzwerks Nordstadt das Ergebnis: einen therapeutischen „Koordinationstrainer“.

Darüber freute sich auch Frank Schulz, Trainer für Sturzprophylaxe in Seniorennetzwerk. Der ehemalige Sportlehrer ist 81 Jahre alt und gibt regelmäßig Anti-Sturz-Kurse für die Senioren. Er weiß, wie wichtig Sport im Alter ist: „Jede Art von Bewegung ist gut und sorgt dafür, dass wir beweglich bleiben.“

Monika Ittner dankte Universa Versicherungen für ihr großes Engagement für das Seniorennetzwerk. Erst vor Weihnachten hatten die Mitarbeiter mit einer Wunschbaum-Aktion Weihnachtsgeschenke für die Senioren gesammelt.

Der Anti-Sturz-Kurs von Frank Schulz findet immer mittwochs von 10 bis 11.30 Uhr im SeniorenNetzwerk Nordstadt (Schmausengartenstr. 10, 90409 Nürnberg) statt. Anmeldung über Frau Monika Ittner: : monika.ittner@diakoneo.de

Weitere Pressemitteilungen
30. Juli 2020

Erfindergeist in der Diakoneo Hostienbereitung. Corona macht das gemeinsame Feiern des Abendmahls derzeit fast unmöglich. Vor allem das gemeinsame Trinken von Wein aus einem Kelch ist ausgeschlossen. Die Hosteienbereitung von Diakoneo hat sich jetzt eine Lösung einfallen lassen.

27. Juli 2020

Im Jugendwohncolleg in Neuendettelsau wohnen junge Menschen, die von zu Hause ausziehen, um in die Schule zu gehen oder eine Ausbildung zu absolvieren. Während der Alltag eigentlich von Gemeinschaft geprägt und im Wohncolleg immer etwas los ist, waren in den vergangenen Wochen aufgrund von Corona deutlich weniger Schüler vor Ort. Die gemeinsame Abschlussfeier entfällt ebenfalls. Vor allem für die jungen Menschen, die in diesem Jahr aus dem Wohncolleg ausziehen, bedeutet dies, ihr zu Hause auf Zeit ohne richtigen Abschied zu verlassen.

24. Juli 2020

Wegen der Corona-Pandemie mussten sämtliche Veranstaltungen und Gottesdienste in den Einrichtungen abgesagt werden. Die Senioren aus dem Therese-Stählin-Haus und dem Wohnpark Neuendettelsau freuen sich deshalb umso mehr, jetzt wieder einen Gottesdienst im Freien feiern zu können. Pfarrer Andreas Wahl hielt den Gottesdienst unter dem Motto „Geh aus mein Herz“.

23. Juli 2020

Jugendliche werden im Herbst die Pavillons am Sternplatz In Neuendettelsau neu gestalten. Unterstützt werden sie dabei von der Künstlerin Barbara Engelhard.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297