Den Absolventen stehen alle Fachgebiete der Pflege offen

Neuendettelsau – Knapp 300 Schülerinnen und Schüler beginnen ihre Ausbildung in „generalistischer Pflege“ an den fränkischen Diakoneo Berufsfachschulen für Pflege.


Die generalistische Pflegeausbildung vereint die bisher separaten Ausbildungen zum Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger und den Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger. © ©Angelika Salomon Fotografie


Es war ein langer Prozess, bis das neue Ausbildungskonzept, das die bisher angebotenen Ausbildungen zum Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger und den Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger vereint, fertig war. Doch die Ausbildungsplätze sind begehrt wie nie: Erstmals sind alle Plätze an den Berufsfachschulen vergeben. Neu ist nicht nur der Aufbau der Ausbildung sondern auch die Bezeichnung der Absolventen als „Pflegefachmann“ bzw. „Pflegefachfrau“. Diakoneo bietet dafür insgesamt 200 Plätze an sieben Berufsfachschulen für Pflege an. Neben den bewährten Standorten in Lauf an der Pegnitz, Roth, Neuendettelsau, Ansbach und Schwabach kommt in diesem Jahr erstmals auch Fürth dazu. Bisher war diese Pflegeschule direkt an der Klinik Hallerwiese-Cnopfsche Kinderklinik, wurde nun aber aufgrund der dortigen Umbaumaßnahmen nach Fürth verlegt. Ergänzend dazu gibt es an vier Standorten (Ansbach, Lauf an der Pegnitz, Roth und an der Kreisklinik Roth) über 90 Plätze für die Pflegefachhelfer-Ausbildung.


Pflegeprofis auf vielen Gebieten

Die Ausbildung umfasst den theoretischen Teil an einer Berufsfachschule und einen praktischen Teil, der in verschiedenen Praxisstellen absolviert wird. Dabei liegt ein großer Vorteil von Diakoneo, als größter sozialer Träger in Süddeutschland auf der Hand: Die Praxisphasen werden meist in eigenen Einrichtungen oder bei Kooperationspartnern absolviert. Praxisstellen werden in allen Bereichen der Pflege angeboten. Neben Einsätzen im Krankenhaus, Seniorenwohnheim oder auch bei ambulanten Pflegediensten, kommen dafür auch andere Einrichtungen der pflegerischen Versorgung wie zum Beispiel Psychiatrie, Hospiz oder Beratungsstellen in Frage. Die generalistische Pflegeausbildung

dauert drei Jahre, die Ausbildung Pflegefachhilfe ein Jahr. Der erfolgreiche Abschluss als Pflegefachhelferin oder Pflegefachhelfer schafft Zugangsvoraussetzungen für weitere Ausbildungen, z. B. zur Pflegefachfrau bzw. zum Pflegefachmann.

Weitere Pressemitteilungen
14. April 2021

Nachhaltigkeit und Umweltschutz in der Kindertagesstätte: Statt aus Plastikbechern trinken die Kinder der integrativen Diakoneo-Kindertagesstätte Laurentius ab sofort aus Edelstahl. Im Rahmen der Aktion „Statt-Plastik-Becher“ tauschte Thomas Menneckemeyer von der gemeinnützigen Organisation „Round Table Eckernförde“ 120 Becher mit den Kindern aus.

25. März 2021

Egal ob Geburtstag, Weihnachten oder Ostern: Feste im Kreis der Familie sind etwas ganz Besonderes. Auch für die Kinder im Heilpädagogisch orientierten Hort in Neuendettelsau (HOH) gehören Feste im Jahreskreis selbstverständlich dazu.
Die Erzieherinnen und Erzieher des HOH haben Wege gesucht, das Osterfest für die Kinder trotz Corona lebendig zu gestalten.

08. März 2021

Die Bezirkskliniken Mittelfranken und Diakoneo haben eine enge Kooperation vereinbart, sich während der Corona-Pandemie gegenseitig kurzfristig und unkompliziert bei Personalengpässen helfen zu können. Der Vertrag, der ab sofort in Kraft ist, regelt die Modalitäten, um Unterstützung vom Kooperationspartner erhalten zu können.

23. Februar 2021

Niedrige Rente, hohe Ausgaben– auch in Nürnberg leben Seniorinnen und Senioren in Armut und wissen nicht, wo sie Hilfe bekommen können. Deshalb hat eine Projektgruppe des Seniorennetzwerks Nordstadt eine Broschüre mit konkreten Ansprechpartnern erstellt, die in vielen Lebenslagen weiterwissen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 9874 8-2297