Jugendliche informierten sich beim Schnupperwochenende der Diakonie Neuendettelsau


Im Beruflichen Schulzentrum der Diakonie Neuendettelsau informierten sich Jugendliche beim Schnupperwochenende über die Karrieremöglichkeiten im Sozialbereich. © Diakonie Neuendettelsau/Thomas Schaller

Hat Margarine eigentlich weniger Fett als Butter? Ohne Zögern beantworten die jugendlichen Teilnehmer des Schnupperwochenendes der Diakonie Neuendettelsau diese Frage mit „nein“. Gute Voraussetzungen also zum Beispiel für eine Ausbildung zur Diätassistentin. Das ist aber nur eine der vielen beruflichen Möglichkeiten im Sozialbereich, die die Jugendlichen innerhalb eines einzigen Wochenendes in Theorie und Praxis spielerisch kennen lernten.

Als Hilfe in der Phase der Berufsorientierung lernten die Teilnehmer die Arbeit mit Senioren, Menschen mit Behinderung, im Gesundheitswesen, in den Kindertagesstätten und pädagogischen Einrichtungen sowie die berufsbildenden Schulen kennen. Dabei hatten sie Gelegenheit zur Begegnung mit Lehrkräften aus diesen Schulen, pädagogischen Fachkräften, Auszubildenden und Bewohnern der Einrichtungen der Diakonie Neuendettelsau. Außerdem gab es einen Überblick über das Freiwillige Soziale Jahr beziehungsweise das Diakonische Jahr.

Das Berufliche Schulzentrum hatte an sechs Tischen ein interaktives Angebot vorbereitet. Die Teilnehmer des Schnupperwochenendes durften Jonglieren, Blutdruck messen und die Kalorienwaage ausprobieren.

Das Spektrum der Berufe reicht vom Altenpfleger und dem Altenpflegehelfer über Sozialbetreuer, Gesundheits- und Krankenpfleger bis hin zum Erzieher, Krankenpfleger und Ergotherapeuten. Auch für Heilerziehungspfleger, Heilerziehungspflegehelfer, Hauswirtschafter und Diätassistenten bietet die Diakonie Neuendettelsau Ausbildungswege an. Natürlich stehen alle Berufe Frauen und Männern offen. 

Weitere Pressemitteilungen
18. Januar 2022

Diakoneo Athletin Stefanie Scherer ist als 1. Athletensprecherin von Special Olympics Bayern bei den „Special Olympics Nationale Spiele“ 2022 in Berlin dabei. Außerdem bewirbt sie sich für die Olympischen Weltspiele, die 2023 zum ersten Mal in Deutschland ausgetragen werden. Schon jetzt durfte Stefanie Scherer das Logo der Weltspiele im Sky Sportstudio präsentieren.

18. Januar 2022

Dank zahlreicher Spenden beim Christbaumverkauf und des Verkaufs von Werkstatt-Inventar kamen 2.500 Euro zusammen. Den Betrag spenden, stellvertretend für die Werkstatt Bruckberg, Werkstattleiter Marco Michel, Sven Hahn, 1. Vorsitzender Werkstattrat, und André Schleiernick, 1. Vorsitzender der Bewohnervertretung, der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e.V., um die Betroffenen der Flutkatastrophe zu unterstützen.

13. Januar 2022

Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige Stadt und Landkreis Ansbach bildet im Frühjahr speziell geschulte Demenzbegleiter*innen aus. Schwerpunkte der Schulung sind das Krankheitsbild "Demenz", der Umgang mit den Betroffenen, rechtliche Grundlagen sowie die Unterstützung im Haushalt.

20. Dezember 2021

So viele Weihnachtsgeschenke haben noch nie unter den Weihnachtsbäumen des Diakoneo Kinder- und Jugendbereichs für Menschen mit Behinderung in Neuendettelsau gelegen: Nach der traditionellen Spendenaktion „Gifts from the Griffins!“ der 12th Combat Aviation Brigade (12th CAB) aus Katterbach haben die US-Soldatinnen und Soldaten Geschenke im Wert von umgerechnet 8.000 Euro nach Neuendettelsau gebracht.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97