Schauspielerin Chantale Schumacher verstärkt die „Rampenlichter“ in Feuchtwangen

Seit elf Jahren spielt die Bruckberger Theatergruppe „Rampenlicht“ nun schon bei den Kreuzgangspielen in Feuchtwangen. Die beiden Aufführungen auf der Kreuzgangbühne bilden den Abschluss ihrer jährlichen Theatersaison. Heuer verstärkt Chantale Schumacher, das Feuchtwanger Schneewittchen, die Theatergruppe als Frau Eichinger in „Neues vom Pumuckl“.

Chantale Schumacher und Rene Heidel stecken die Köpfe zusammen. Das Feuchtwanger Schneewittchen und der Bruckberger Pumuckl besprechen die Regieanweisungen für „Neues vom Pumuckl“. In den beiden letzten Aufführungen der Theatergruppe Rampenlicht wird die Profi-Schauspielerin mit den langen schwarzen Haaren als Frau Eichinger zu sehen sein.

Pumuckl Rene Heidel (links) traf zusammen mit Martin Piereth im Kreuzgang in Feuchtwangen auf Schneewittchen Chantale Schumacher. Sie wird am 1. und 3.August als Frau Eichinger zu sehen sein

„Dass ein Profi aus dem Feuchtwanger Ensemble als Gast bei uns mitspielt ist schon Tradition“, freut sich Rampenlichtregisseur Martin Piereth. Auch Chantale Schumacher freut sich schon auf die Bruckberger Schauspieler. „Ich bin sehr gespannt, was auf mich zukommt“, sagte sie. Das Drehbuch hat sie schon erhalten. Gemeinsam richtig geprobt wird nur einmal, bei der Generalprobe am Montag vor den Aufführungen. „Wer bei uns spielt, darf sich darauf gefasst machen, dass nicht immer alles nach Plan läuft“, meint Piereth. Improvisieren stellt für Chantale Schumacher aber kein Problem dar. Das Feuchtwanger Schneewittchen will jetzt fleißig ihren Text lernen und sich Gedanken über ihre Rolle machen. Zu sehen ist sie unter Anderem in einer actionreichen Szene mit den beiden Putzfrauen Jasmin Schwarz und Stella Schmidt. „Die beiden freuen sich schon total auf Chani“, bestätigt Piereth. Wenn die beiden Aufführungen rum sind, werden die Rampenlichter im Gegenzug am 11.August die Schauspielerin in „Schneewittchen“ besuchen.

Am 1. und 3. August jeweils um 13 Uhr wird Rampenlichts „Neues vom Pumuckl“ auf der Kreuzgangbühne zu sehen sein. Karten für die Aufführungen gibt es bei den Kreuzgangspielen oder direkt bei der Theatergruppe Rampenlicht. Wer sich für Tickets interessiert, sollte sich beeilen. „Unsere Aufführungen sind immer bis auf den letzten Platz ausverkauft", verrät Rene Heidel.

Weitere Infos zur Theatergruppe "Rampenlicht" und den aktuellen Vorführungen finden Sie hier.


Weitere Pressemitteilungen
23. Juli 2021

Die Schülerinnen der Ausbildungsrichtung Gestaltung an der Laurentius-Fachoberschule stellen bis zum 30. Juli Kunstwerke aus Bronze und Beton-Plastiken im Zentralschulhaus aus. Die dafür notwendigen Techniken, wie den Bronzeguss, konnten sie während eines Workshops, der in Kooperation mit der Universität in Pécs in Ungarn stattfand, erlernen.

22. Juli 2021

Das Diakoneo Laurentius-Gymnasium in Neuendettelsau hat die diesjährigen Absolventen mit einer feierlichen Zeugnisübergabe verabschiedet. Lilly Auernhammer und Elisa Kayser sind mit einem Notenschnitt von 1,0 als Jahrgangsbeste geehrt worden.

19. Juli 2021

Die Leiterin der Diakoneo Johann-Heinrich-Pestalozzi-Schule in Ansbach, Ulrike Hahn, ist in den Ruhestand verabschiedet worden. Mit Gottesdienst und Empfang verabschiedeten sie Kollegen, Freunde und Weggefährten von der Ansbacherin, die vor 38 Jahren ihre Karriere in Neuendettelsau begonnen hat und nun bei Diakoneo beendet.

15. Juli 2021

Das Diakoneo-Wohnhaus in der Spitalstraße 29a in Gunzenhausen leistet einen Beitrag zum Naturschutz: Aus dem Rasen soll eine bunte Wildblumenwiese werden. Alle Bürgerinnen und Bürger der Region dürfen sich an dem öffentlichen Gemeinschaftsprojekt beteiligen.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97