42-Jährige wurde in den Beb-Beirat der Menschen mit Behinderung gewählt


Sabine Künzner wurde in den Beirat der Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung des Bundesverbands evangelische Behindertenhilfe (BeB) gewählt. © Diakoneo

Sabine Künzner, die in der Werkstatt in Himmelkron arbeitet, setzt sich jetzt auch auf Bundesebene für Menschen mit Behinderung ein. Die 42-Jährige ist in den Beirat der Menschen mit Behinderung des Bundesverbands evangelische Behindertenhilfe (BeB) gewählt worden. „Ich möchte mehr Leistungen für Menschen mit Behinderung erwirken“, meint sie zu ihrer neuen Aufgabe.

Ihr Interesse an der Wahl hatte Sabine Künzner angemeldet, da sie aus der Arbeit in anderen Gremien die nötige Erfahrung und eine entsprechende Durchsetzungskraft mitbringt. So gehört sie zum Beispiel dem Gesamtbeirat der Menschen mit Behinderungen bei Diakoneo an.

André Schleiernick, ebenfalls Gesamtbeiratsmitglied, meldete sich als Wahlperson und durfte für Diakoneo den BeB-Beirat mitwählen, der offiziell „Beirat der Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung im BeB“ heißt.

In dem bundesweiten Beirat will Sabine Künzner sich für mehr Barrierefreiheit, die Einhaltung der Rechte von Menschen mit Behinderung und bessere Betreuungsmöglichkeiten einsetzen. Bei Entscheidungen hat sie vor, auch die Meinungen anderer zu berücksichtigen.

Der Beirat unterstützt den Vorstand des Bundesverbands in seiner Arbeit. Der Vorsitzende des Beirats nimmt an den Vorstandssitzungen teil. Damit sich die Kette schließen kann, verstehen sich der BeB-Beirat als Bindeglied zwischen dem Vorstand und den Menschen mit Behinderung in den einzelnen Mitglieds-Einrichtungen.

Bei ihren regelmäßigen Treffen in Kassel erarbeiten die Mitglieder des Beirats Stellungnahmen zu aktuellen Fragen der Politik für Menschen mit Behinderung. Die Themen werden gemeinsam festgelegt und kommen aus den Bereichen Arbeit, Wohnen, Freizeit und Ruhestand aus der Sicht von Menschen mit Behinderung.

Die Beiratsmitglieder nehmen an den Mitglieder-Versammlungen, an Tagungen und Projekten des BeB teil, um dort die Interessen und Meinungen von Menschen mit Behinderung zu vertreten.

Die Mitglieder des neugewählten Beirats treffen sich am 26. und 27. November zu ihrer ersten Sitzung in Kassel. Dorthin wird Sabine Künzner von Andrea Beranek, Koordinatorin Erwachsenenbildung bei den Offenen Hilfen von Diakoneo in Oettingen, begleitet.  

Weitere Pressemitteilungen
18. Januar 2022

Diakoneo Athletin Stefanie Scherer ist als 1. Athletensprecherin von Special Olympics Bayern bei den „Special Olympics Nationale Spiele“ 2022 in Berlin dabei. Außerdem bewirbt sie sich für die Olympischen Weltspiele, die 2023 zum ersten Mal in Deutschland ausgetragen werden. Schon jetzt durfte Stefanie Scherer das Logo der Weltspiele im Sky Sportstudio präsentieren.

18. Januar 2022

Dank zahlreicher Spenden beim Christbaumverkauf und des Verkaufs von Werkstatt-Inventar kamen 2.500 Euro zusammen. Den Betrag spenden, stellvertretend für die Werkstatt Bruckberg, Werkstattleiter Marco Michel, Sven Hahn, 1. Vorsitzender Werkstattrat, und André Schleiernick, 1. Vorsitzender der Bewohnervertretung, der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e.V., um die Betroffenen der Flutkatastrophe zu unterstützen.

13. Januar 2022

Die Diakoneo Fachstelle für pflegende Angehörige Stadt und Landkreis Ansbach bildet im Frühjahr speziell geschulte Demenzbegleiter*innen aus. Schwerpunkte der Schulung sind das Krankheitsbild "Demenz", der Umgang mit den Betroffenen, rechtliche Grundlagen sowie die Unterstützung im Haushalt.

20. Dezember 2021

So viele Weihnachtsgeschenke haben noch nie unter den Weihnachtsbäumen des Diakoneo Kinder- und Jugendbereichs für Menschen mit Behinderung in Neuendettelsau gelegen: Nach der traditionellen Spendenaktion „Gifts from the Griffins!“ der 12th Combat Aviation Brigade (12th CAB) aus Katterbach haben die US-Soldatinnen und Soldaten Geschenke im Wert von umgerechnet 8.000 Euro nach Neuendettelsau gebracht.

Haben Sie Fragen? Wir helfen Ihnen gerne.

 

E-Mail schreiben

Oder rufen Sie uns an unter +49 (0) 98 74 / 8 - 22 97