Versorgungszentrum nimmt den Druck

Im Medizinische Versorgungszentrum am Diakoneo Diak Klinikum hat eine hausärztliche Praxis eröffnet.

Schwäbisch Hall – Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) am Diakoneo Diak Klinikum Schwäbisch Hall unterstützt die hausärztliche Versorgung im Landkreis. Das MVZ steht für Patienten in der Region zur Verfügung, die keinen eigenen Hausarzt an der Hand haben.

„Es gibt Patienten ohne eigenen Hausarzt“, sagt Dr. Kristina Jahn, eine von zwei Ärzten am MVZ des Diakoneo Diak Klinikums Schwäbisch Hall. Es gebe inzwischen einige Ortschaften rund um Schwäbisch Hall, die ohne eigenen Hausarztpraxis auskommen müssen. Die verbliebenen Hausärzte könnten deren Patientenstamm nur schwer mitversorgen. „Wir nehmen diesen Druck ein wenig“, sagt die Medizinerin.

Ambulantes Operieren wird immer wichtiger, Termine bei Fachärzten sind oft nicht einfach zu bekommen, die Zahl der Hausarztpraxen wird in den nächsten Jahren sinken. In diesem Szenario wird die Rolle der Medizinischen Versorgungszentren (MVZ), die vor allem im ländlichen Raum umfassende medizinische Versorgung für die Bevölkerung anbieten können, immer wichtiger. Diakoneo hat mit dem „Gesundheitszentrum Hohenlohe“ seine Kompetenzen in der Region gebündelt, um sich auf die zukünftigen Anforderungen einzustellen. Ein Teil dieses Gesundheitszentrums ist die Praxis für Allgemeinmedizin im Waldhaus am Diak Klinikum.

Kristina Jahn und ihr Kollege Fabian Schneider behandeln hier als Internisten Patienten und vermitteln sie bei Bedarf zu den richtigen Fachärzten. „Die allermeisten sind Patienten, die keinen Hausarzt mehr finden“, sagt Kristina Jahn. Das MVZ am Diak ist so ausgestattet, dass auch hier alle wichtigen Untersuchungen durchgeführt werden können: Ultraschall, Lungenfunktionstest oder EGK sind vorhanden. Natürlich werden auch sämtliche Laborleistungen und Impfungen angeboten.

Um Patienten langes Warten bei Terminabsprachen zu ersparen, setzt man im MVZ auf die Digitalisierung. Anrufer, die auf dem KI-System „Aaron“ Name, Telefonnummer und ihr Anliegen hinterlassen, können sich auf einen meist zeitnahen Rückruf der Praxis verlassen. „Wir freuen uns, in Zeiten täglicher Meldungen über Praxisschliessungen eine neue Anlaufstelle für die ambulante medizinische Versorgung anbieten können“, sagt Dr. Jahn

Mehr Informationen: https://www.diak-klinikum.de/kliniken-zentren/gesundheitszentrum/allgemeinmedizinische-praxis

Weitere Pressemitteilungen
Ein lebendiges Zeichen für Vielfalt und Toleranz

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage: Das hat sich die Diakoneo Berufsfachschule für Pflege in Fürth auf die Fahne geschrieben. Gemeinsam haben die Auszubildenden und die Lehrkräfte jetzt die Aufnahme in das Netzwerk geschafft. Komödiant Volker Heißmann ist Pate des Projekts.

Weiterlesen
Diakoneo stellt Anträge auf Defizitausgleich für Kliniken

Diakoneo hat offiziell einen Antrag auf Defizitausgleich an den Landkreis Schwäbisch Hall und an die Stadt Nürnberg gestellt. Dem vorausgegangen waren Gespräche mit den Verwaltungsspitzen, die in der Frage, wie wichtige Infrastruktur für die Gesundheitsversorgung in ihren Bereichen finanziert werden…

Weiterlesen
Diakoneo veranstaltet in Nürnberg Talk-Format über Diversität

Unter dem Motto „deep – direct – diverse – DIAKONEO-Talk“ oder auch kurz gesagt „D-Talk“ macht sich das Sozialunternehmen Diakoneo künftig auch in Form von Vorträgen und Diskussionen stark für das Thema Diversität. Denn für Diakoneo ist es ein erklärtes Ziel, seinen Kernwert „vielfältig & inklusiv“…

Weiterlesen