Spezialistin für Erkrankungen des Nervensystems

Dr. Antje Werner verstärkt das Team der Klinik für Kinder und Jugendliche am Diak Klinikum.

Schwäbisch Hall – Dr. Antje Werner verstärkt das Team der Klinik für Kinder und Jugendliche am Diakoneo Diak Klinikum. Die Oberärztin kümmert sich als Expertin für Neuropädiatrie um Kinder und Jugendliche mit Erkrankungen des Nervensystems.

Dr. Antje Werner studierte zwischen 2007 und 2014 Medizin an der Universität in Tübingen. Ihre Facharztweiterbildung zur Kinderärztin und ihre Schwerpunktweiterbildung in der Neuropädiatrie absolvierte sie bereits am Diak Klinikum. Nach Stationen an der Schön Klinik Vogtareuth und dem Gesundheitsamt Rosenheim ist Dr. Werner im vergangenen Jahr wieder nach Schwäbisch Hall an das Diak Klinikum zurückgekehrt. Inzwischen verstärkt sie das Team als Oberärztin mit dem Schwerpunkt Neuropädiatrie. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Dr. Antje Werner eine so kompetente Kollegin für unsere Klinik gewinnen konnten“, sagt Oberarzt Daniel Buchzik, Ärztlicher Leiter des Sozialpädiatrischen Zentrums (SPZ).

Als Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin mit dem Schwerpunkt Neuropädiatrie übernimmt Dr. Werner die Betreuung von stationären Patientinnen und Patienten ebenso wie die ambulante Betreuung im Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ). Zum Behandlungsspektrum gehören unter anderem Entwicklung- oder Verhaltensstörungen, Behinderungen und komplexe Erkrankungen wie zum Beispiel Epilepsie. „Wir können ein breites Spektrum an diagnostischen Abklärungen anbieten. Unser Ziel ist es, die Patientinnen und Patienten immer möglichst umfassend zu behandeln und zu begleiten“, erklärt Dr. Werner. Dafür arbeitet das multiprofessionelle Team eng mit anderen Abteilungen der Klinik zusammen. Auch regelmäßige Netzwerktreffen der Sozialpädiatrischen Zentren und die Kooperation mit Universitätszentren kommen den Patienten zu Gute.

Besonders froh ist die Oberärztin, wenn sie den betroffenen Kindern und deren Familien helfen kann. „Die jungen Patientinnen und Patienten werden über einen längeren Zeitraum, teils über Monate oder sogar Jahre, begleitet. Es ist schön, die Fortschritte zu sehen“, so Dr. Werner. Auch auf zukünftigen Herausforderungen freut sich die Oberärztin. „Das Gebiet der Neuropädiatrie ist sehr umfangreich und interessant“, meint die Oberärztin. Die Arbeit sei so vielschichtig, dass es nie langweilig wird. „Eine Routine gibt es nicht.“

Weitere Pressemitteilungen
Ein lebendiges Zeichen für Vielfalt und Toleranz

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage: Das hat sich die Diakoneo Berufsfachschule für Pflege in Fürth auf die Fahne geschrieben. Gemeinsam haben die Auszubildenden und die Lehrkräfte jetzt die Aufnahme in das Netzwerk geschafft. Komödiant Volker Heißmann ist Pate des Projekts.

Weiterlesen
Diakoneo stellt Anträge auf Defizitausgleich für Kliniken

Diakoneo hat offiziell einen Antrag auf Defizitausgleich an den Landkreis Schwäbisch Hall und an die Stadt Nürnberg gestellt. Dem vorausgegangen waren Gespräche mit den Verwaltungsspitzen, die in der Frage, wie wichtige Infrastruktur für die Gesundheitsversorgung in ihren Bereichen finanziert werden…

Weiterlesen
Diakoneo veranstaltet in Nürnberg Talk-Format über Diversität

Unter dem Motto „deep – direct – diverse – DIAKONEO-Talk“ oder auch kurz gesagt „D-Talk“ macht sich das Sozialunternehmen Diakoneo künftig auch in Form von Vorträgen und Diskussionen stark für das Thema Diversität. Denn für Diakoneo ist es ein erklärtes Ziel, seinen Kernwert „vielfältig & inklusiv“…

Weiterlesen